Bargeld

Brauchen wir noch Bargeld?

Bargeld gehört zu unserem Alltag, aber das kann sich auch ändern. Ein Großteil aller Zahlungsabwicklungen mag heute noch bar stattfinden, aber fast jeder Erwachsene hat auch eine Girocard/EC-Karte, denn bargeldloses Zahlen ist günstig und unkompliziert.

Dazu kommt noch, dass es viele Dinge gibt, die wir nicht mal mehr bar bezahlen können, wenn wir es möchten.

Steuern zum Beispiel oder die meisten Medien-Abonnements, Online-Einkäufe und ein Großteil der von Behörden und Verwaltungen eingezogenen Gebühren.

Wer Handwerker oder Haushaltsdienstleistungen bar bezahlt, kann diese auch nicht steuerlich geltend machen und wer hohe Beträge mit Bargeld zahlt, macht sich des Schwarzgeldes verdächtig.

Zahlung mit Bargeld wird also tatsächlich weniger. Die Deutschen sind allerdings recht konservativ im Vergleich zu einigen anderen Ländern.

In Dänemark zum Beispiel ist man uns mit den Überlegungen zum Thema Bargeld weit voraus:

Während sich in Deutschland noch die Experten streiten, wie hoch die Akzeptanz für mobile Kartenzahlung letzten Endes wirklich ausfällt, befreit die dänische Regierung Einzelhändler vom Bargeldzwang.

Nur Lebensmittel-Geschäfte und Krankenhäuser müssen Kronen und Öre weiter auch in bar annehmen – und ab 2017 sollen es auch keine weiteren neuen Banknoten mehr geben, sie werden einfach nicht mehr nachgedruckt.

Die Abschaffung des Bargeld wird von vielen Menschen für unwahrscheinlich gehalten, sie betrachten die modernen Zahlungswege mit Skepsis und bewahren eine tiefe Nostalgie für Zeiten, in denen stets „bar auf die Kralle“ gezahlt wurde, auch bei größeren Anschaffungen.

Probleme mit Kunden, die bar zahlen sollen oder wollen

Wer im Zahlungsalltag mit den typischen Problemen rund um Schein- und Münzgeld kämpft, wird über solche Entwicklungen aber vielleicht gar nicht so traurig sein.

Angefangen von der Prüfung der eintreffenden Scheine auf Falschgeld bis hin zur sicheren Verwahrung der Tageseinnahmen ist Bargeld auch ein Risikofaktor.

Hohe Beträge transportieren zu müssen ist ein weiterer, vor allem, wenn regelmäßig damit zu rechnen ist, denn das können sich dann auch andere denken.

Und es kann schnell stressig werden, immer für das passende Wechselgeld zu sorgen und sich mit jenen Kunden auseinanderzusetzen, die kein Bares dabei haben und erst mal einen Geldautomaten suchen müssen.

Für einige Firmen wie Notdienste ist es noch komplizierter und häufig müssen Kunden sogar bei der Suche nach dem nächsten Geldautomaten begleitet werden, wenn sofort bezahlt werden muss.

Abends wird dann obendrein noch mühsam Kassensturz gemacht in der Hoffnung, dass die Abrechnung auch stimmt.

Mit der Möglichkeit, jedem Kunden bargeldlose mobile Zahlung anzubieten gibt es solche Schwierigkeiten nicht mehr.

Bargeld schrumpft – mobile Kartenzahlung wächst

Wenn den Kunden erst beim Bezahlvorgang auffällt, dass nicht mehr ausreichend Geld im Portemonnaie ist, wechselt er einfach auf Kartenzahlung.

Der Bestand an durchschnittlichem Bargeld im Portemonnaie sinkt nämlich immer weiter. Jüngere Altersgruppen haben im Durchschnitt gerade mal noch 66€ zur Verfügung – Tendenz fallend (Quelle: Deutsche Bundesbank, Zahlungsverhalten in Deutschland 2014, Seite 33).

Dementsprechend ist auch der Anteil der Barzahlungen in den vergangen Jahren stark rückläufig. Nur noch knapp die Hälfte aller Umsätze werden noch mit Bargeld beglichen (Quelle: Deutsche Bundesbank, Zahlungsverhalten in Deutschland 2014, Seite 27).

Wenn man bedenkt, dass darunter vermutlich viele Lebensmittel- und andere alltägliche Einkäufe fallen, wird immer klarer, dass Dienstleistungen und größere Anschaffungen bereits heute einfach nicht mehr bar gezahlt werden.

Kartenzahlung ist also nicht nur eine Frage von Kundenservice, sie erspart Dir als Anbieter auch die Verwaltung und Sicherheitsverwahrung von Münzen und Scheinen und das lästige Bereithalten von immer wieder neuem Wechselgeld.

Lexware pay sorgt dafür, dass in Deinem Business weder fehlendes Wechselgeld noch der riskante Transport größerer Summen ein Thema sind.

Komfortabel, einfach und sicher: Hier kannst Du mehr über Lexware pay erfahren, damit auch Deine Kunden mit EC oder Kreditkarte zahlen können.

21.12.2015