Die Corona-Krise

Was die Corona-Krise uns über Marketing beibringt

Die Pandemie hat beschleunigt, was wir schon wussten: Die Zukunft ist digital und flexibel. So sollte auch dein Marketing sein.

Lesezeichen setzen

Man kann sich nicht auf alles vorbereiten – das hat die Corona-Krise uns deutlich erneut vor Augen geführt. Trotzdem ist diese Pandemie mit Wirtschaftskrise etwas Besonderes. Nicht nur, weil wir zusätzlich zu den Problemen noch auf Hygienevorschriften und unsere Gesundheit achten müssen. Sondern weil buchstäblich alles neu erdacht werden muss, ohne dass wir schon Prognosen kennen.

Für die meisten Firmen hat die Corona-Krise unendlich viele Verzögerungen und Argumente von Bedenkenträgern vom Tisch gewischt, was den digitalen Wandel angeht.

Die Frage nach dem »Ob« hat sich erledigt: In der Corona-Krise zählt nur noch das digitale »Wie«

Wenn ich meine Kunden nur noch online erreichen kann und darf, muss ich nicht mehr lange darüber nachdenken, ob Video-Calls mir gefallen. Wenn niemand mehr in meinen Laden kommen kann, brauche ich einen schnellen und unkomplizierten Shop im Internet. Wenn ich meine Produkte und Beratung nicht auf Fachmessen präsentieren kann, muss ich Wege finden, virtuell zu kommunizieren.

Weniger Kosten, beliebig skalierbar und auch sonst flexibel: Digitale Kampagnen und Kommunikationsmittel.

Veranstaltungen wurden und werden abgesagt, Markteinführungen wurden verschoben oder brechen weg. Große Firmen haben jetzt gelernt: Die großen Kampagnen wie Fernseh-Spots, großflächige Außenwerbung im öffentlichen Gelände oder langfristig geplante Printanzeigen lassen sich nicht beliebig stornieren oder anpassen.

Die digitale Werbelandschaft sieht da für alle Beteiligten günstiger und ganz anders aus, das haben kleinere Unternehmer*innen und Soloselbständige schon vor der Corona-Krise begriffen.

Das hat die Corona-Krise uns über Marketing beigebracht:

Digital ist näher am Kunden

Ohne Anfahrtswege, komfortabel und kostengünstig dank Webinaren, Video-Calls, Podcasts, Virtual Reality, Content Marketing und Social Media:

Der Abstand durch die Corona-Krise lässt sich von PC zu mobilem Endgerät, von Smartphone zu Tablet mühelos überbrücken. Marketing und Kommunikation müssen den Kunden schmecken, die ebenso auf der Suche nach Möglichkeiten und Wegen des Austauschs sind wie alle selbständigen Unternehmer*innen derzeit.

Digital ist flexibel und bezahlbar

Marketing automatisieren, Live-Streams erstellen, virtuelle Barcamps veranstalten, Anzeigen in Suchmaschinen schalten, Newsletter veröffentlichen und vieles mehr:

Egal wie aufwändig oder anspruchsvoll eine Aufgabe ist, online findet sich die passende App, Plattform oder Community. Auch Werbung in den sozialen Netzen und prominent in Suchmaschinen lässt sich bereits mit niedrigen dreistelligen Beträgen erfolgreich realisieren. Kein*e Unternehmer*in kommt heute noch weiter ohne die digitale Welt.

Digital orientiert sich am Mehrwert

Schon bevor die Corona-Krise alles für uns umrührte, war immer klar: Kundschaft lässt sich nur über Mehrwert finden. Das hat die digitale Transformation verstärkt.

Zusätzlich zum Nutzen für den Kunden oder die Kundin ist es wesentlich, dass du deine Art der digitalen Nutzung nicht gewaltsam gegen den Weg deines Gegenübers stellst. Das heißt einerseits, niemandem bestimmte Apps oder Tools aufzwingen, wenn es um Kommunikation und Austausch geht.

Andererseits aber auch, dass du die zur Verfügung stehenden digitalen Möglichkeiten nutzt, um Abläufe zu erleichtern, Fehlerquellen zu vermeiden und allen Beteiligten Zeit und Nerven zu sparen.

*

Spätestens seit die Corona-Krise eingetreten ist, wissen wir: Digitalisierung lässt sich nicht ignorieren. Nur wer die »neuen« Möglichkeiten gezielt einsetzt, wird diese schwierige Zeit überstehen.

Die lexoffice Unternehmenslösung App und die zahlreichen Erweiterungen durch unsere Partner sind eine gute Möglichkeit, innovative Abläufe und eine reibungslose digitale Abwicklung der Zusammenarbeit anzubieten. Ganz ohne dass die Kund*innen sich kümmern müssen – sie bekommen wie schon vor der Corona-Krise ihre Angebote und Rechnungen komfortabel per Mail.

  • Foto: Adobe Stock JOSEP SURIA/Westend61
Über die Autorin
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren