So findest Du die richtigen Geschäftsräume

So findest du die richtigen Geschäftsräume

Auf der Suche nach den perfekten Räumlichkeiten – egal, ob es sich um eine Wohnung, ein Ladenlokal oder ein Büro mit Konferenzraum handelt – legst Du Dir am besten eine Liste der wichtigsten Kriterien an und weichst von diesen dann so wenig ab wie möglich.

Denn es ist teuer und aufwändig, die falschen Geschäftsräume anzumieten und noch einmal wechseln zu müssen. Das gilt es unbedingt zu vermeiden.

Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Räume für Dein Business

Wichtig ist, ein klares Bild vor Augen zu haben von den Dingen, die Du Dir von Deinen neuen Räumlichkeiten wünschst, aber auch von denen, die Du auf keinen Fall in Kauf nehmen würdest.

Auch der realistische Kostenrahmen sollte definitiv vorher feststehen und nicht überschritten werden – denn es kommen ohnehin in der Regel noch unerwartete Ausgaben dazu, wie bei jedem Ein- und Umzug.

Industrial, experimentell, IKEA oder solider Standard?

Eine ausgefallene Location kann ebenso herausfordernd sein wie „normal“ ausgestattete Räume, wenn man sie besichtigt: Denn eine tolle Atmosphäre ist nicht alles, sie muss auch zu Deinem langfristigen Budget und deinem Business passen.

Sind deine Kunden konservativ und traditionell? Dann möchtest Du sie wahrscheinlich keine Wendeltreppe in ein Loft hochklettern lassen, bei dem das Heizen im Winter Glückssache sein kann.

Du hast ein Startup mit einer innovativen App und bist täglich darauf angewiesen, Team oder Interessenten und Investoren zu begeistern?

Dann wirst du in kleinen Räumen mit beige-grauen klassisch plastikbeschichteten Büromöbeln auf Dauer nicht wirklich froh werden. Auch nicht, wenn du eine teure Espressomaschine und den obligatorischen Kicker hinstellst.

Dein Produkt würde zu sanierten Räumen im Industrial-Style passen, Dein Budget aber leider nicht?

Dann tröste Dich damit, dass Du für Meetings und Events jederzeit eine coole Örtlichkeit anmieten kannst. Finanziell übernehmen sollte man sich für Büroräume jedenfalls nicht.

Am Stadtrand, mitten drin oder weit weg im Gewerbegebiet?

Wer sind Deine Kunden und wie wichtig ist es, dass sie Deine Räumlichkeiten erreichen können?

Was nicht von großer Bedeutung ist, wenn man über das Internet arbeitet, wird zum Überlebensfaktor bei Ladengeschäften, die auf Laufkundschaft mit angewiesen sind.

Viel zu oft investieren Existenzgründer in wunderhübsche Räume, weil sie sich in die scheinbaren Möglichkeiten verliebt haben … und müssen nach einiger Zeit das Handtuch werfen oder gar das Gewerbe aufgeben:

Weil die netten Geschäftsräume am Ende von Sackgassen und stillen Nebenstraßen lagen, an denen niemand vorbeikommt – und sie haben es mit Werbung nicht erfolgreich ausgeglichen.

Es hat gute Gründe, warum es so teuer ist, Läden mit Fensterfronten an gut besuchten Orten zu mieten. Wer sich das alleine nicht leisten kann, ist oft besser bedient mit einer Kooperation und einem gemeinsamen Geschäft mit anderen, als stolz in eigenen Räumen zu thronen, die kaum ein Kunde sieht.

Wenn es nun aber die Räume fernab der üblichen Laufkundschaft sein sollen, die aber wichtig ist, musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass Du daran nicht sparst, nur weil die Miete niedriger ist.

Denn dieses Geld steckt man dann ins Marketing insbesondere online, um zuverlässig aus den roten Zahlen zu kommen.

Gut angebunden an die Öffentlichen, mit oder ohne Parkplatz und Garage?

Nicht nur Du selbst musst es bequem ins Büro schaffen, auch Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Mitarbeiter sollten ohne Kraftakt zu Dir gelangen können – täglich anwesende Mitarbeiter besonders.

Sind öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe, ohne jedoch zur ständigen Lärmbelästigung zu werden? Kommt man gut aus der Stadt und auf die nächstgelegenen Autobahnen – oder muss man sich erst durch im Berufsverkehr verstopfte Innenstadtgebiete quälen für externe Termine?

Wenn Deine Firma täglich viele Lieferungen verschiedener Paketdienste erhält, kann ein umständlicher Weg durch Korridore und Treppen hoch schnell zum Ärgernis werden.

Bekommst Du große Materialien, brauchst Du nicht nur den entsprechenden Lagerplatz: Auch Ein- und Auslademöglichkeiten müssen stimmen.

Von ausreichend Parkplätzen bis zu Toreinfahrten, die auch wirklich von Deinen Lieferanten komfortabel genutzt werden können, solltest Du Dich mit der allgemeinen Erreichbarkeit Deiner Räume beschäftigen.

Beobachte Deinen Bedarf und analysiere genau, welche Art von Zugang dem Bedarf Deines Unternehmens entspricht. Nimm Dir die Zeit, Dir genau anzuschauen, wie das Verkehrsaufkommen rund um Dein Traumbüro tagsüber ist und frag die Nachbarn in den Büros rundum, wie zufrieden sie sind.

Drum prüfe, wer sich vertraglich bindet ….

Wenn möglich, solltest Du herausfinden, warum genau diese schönen Räumlichkeiten leer stehen. Es gibt eine Vielzahl von Gründen angefangen vom herrschsüchtigen Vermieter aus der Hölle bis hin zu rasant steigenden Nebenkosten, die der Auslöser gewesen sein könnten.

Bei Besichtigungen sieht man nicht, ob die Heizung im Winter funktioniert und wie viel das kostet, wie heiß die Räume in einem stickigen Sommer sind, ob das Niesen der Büronachbarn ein Stockwerk weiter zu hören ist oder ob die Familie mit dem Wohnsitz über dem Büro acht Kinder hat, die ihre Freizeit und besonders alle Ferien lautstark daheim verbringen.

Gegen alles kann man sich nicht absichern, aber vieles lässt sich vorab herausfinden.

Natürlich kann es auch einfach sein, dass die Räume dem Vorgänger und seinem Business so gut dienten, dass er größere benötigte. Auch das lässt sich dann in Erfahrung bringen, zum Beispiel, indem man den anderen Inhaber einfach mal um ein kurzes nettes Gespräch bittet.

Je mehr Du investierst, um Deine Räumlichkeiten aufzubauen, desto sorgfältiger solltest Du vorab prüfen, ob Du den Konkurrenten gewachsen sein wirst, die bereits vor Ort sind.

Ob Ladengeschäft oder Büro mit Publikumsverkehr: Die falschen Räumlichkeiten können Dich langfristig teuer zu stehen kommen.

Wer sorgfältig plant und auswählt, trägt dazu bei, ein Business auf eine gesunde Grundlage zu stellen.