Google my Business für Steuerberater und andere lokale Unternehmer

Google my Business für Steuerberater und andere lokale Unternehmer

Lesezeichen setzen

Wie wichtig SEO und eine gute Auffindbarkeit im Internet vor allem mit Google sind, das bedarf keiner Erklärung. Die Neuerungen im Angebot Google my Business aber schon. Denn die Möglichkeit, sich kostenlos in das Google Branchenbuch für lokale Unternehmer einzutragen, ist erst seit Mitte des Jahres um die Option ergänzt worden, das Google-Firmenprofil über eine ebenfalls dort anzulegende Website zu ergänzen. Jede Steuerkanzlei sollte auf diesem Weg auffindbar sein – das gehört zu den Grundlagen für das Marketing regionaler Anbieter, auch bei Steuerberater*innen.

Google my Business und der Website-Baukasten

Wer Google für die Websuche nutzt, kennt die im rechten Rand automatisch eingeblendeten Firmenprofile, die Öffnungszeiten, Kontaktinformationen und Bewertungen enthalten. Vollständige Daten im Google-Profil erhöhen die Wahrscheinlichkeit, in der eigenen Region bevorzugt gefunden zu werden – vorausgesetzt, Zuordnung und Kategorie stimmt und das Profil wurde verifiziert, eventuelle offene Punkte nachgetragen. Sobald Du Dich mit Deinem Google-Konto einloggst unter https://www.google.de/intl/de/business/, findest Du seit Juni 2017 nicht nur die allgemeine Visitenkarte mit Basisdaten, sondern in der Seitenleiste links (Desktop-Version) auch den Button „Website“.

Baukastensysteme haben normalerweise eins gemeinsam: Sie sind niemals so gut wie eine „richtige“ Website, weil Funktionalitäten, Optimierungs- und Gestaltungsmöglichkeiten fehlen und zusätzliche Scripte für die WYSIWYG-Features oft die Seiten mit längeren Ladezeiten versehen. Auch sind Baukastenseiten nur selten ausreichend komfortabel mobil nutzbar, und im Mobile Web spielt sich nun mal heute das Business ab. Normalerweise kann man also nur davon abraten, eine professionelle Unternehmens-Website mit einem Werkzeug zu erstellen, dass ein einfaches Zusammenklicken anbietet.

Ein Tool von Google ist die seltene Ausnahme, auch wenn sich damit nur eine simple Landingpage mit stark eingeschränkten Gestaltungsoptionen erstellen lässt. Dafür ist davon auszugehen, dass die Google my Business Website sauber mit den restlichen Google-Angeboten und Daten verzahnt ist und daher quasi garantiert für verbesserte Auffindbarkeit sorgt.

Website erstellen mit der Google my Business Website-Funktion

Der Aufwand für die Erstellung der in Google my Business integrierten Website hält sich sehr in Grenzen: Du klickst auf den Button „Website“ im Seitenrand und der Assistent startet sofort:

Googly my Business Website Baukasten

Googly my Business Website Baukasten: Start

Nach einem Klick auf den Start-Dialog wird vollautomatisch Deine Website erstellt, und zwar mit einem allgemeinen Design und den Informationen aus Deinem Profil. Du musst sie „nur noch“ wunschgemäß anpassen. Am besten kümmerst Du Dich vor diesem Klick bereits um ein passendes Hintergrundbild und ein paar Begleitfotos. Auch ein Text, der als allgemeine ansprechende Info dient, sollte vorbereitet werden – der Rest ist dann schnell erledigt.

Google my Business Profil und Website ersetzen keine eigene Internetpräsenz und keinen Shop. Aber sie ergänzen aufs Nützlichste die SEO-Maßnahmen für Online-Marketing, local SEO und regionales Marketing. Da beide Darstellungen außerdem noch kostenlos einzurichten sind, wäre es für Steuerberater*innen geradezu nachlässig, es nicht zu tun.

Besonderer Pluspunkt für Steuerkanzleien: Mandanten können in den Google-Angeboten Bewertungen hinterlassen. Einfacher wird Empfehlungsmarketing nicht mehr 🙂

Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends und Online Navigation

Beitrag kommentieren