Gründen ohne Geld oder mit nur wenig Kapitel - geht das?

Gründen ohne Geld oder mit wenig Kapitel – geht das?

Lesezeichen setzen

Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich selbstständig machen wollen: Endlich der eigene Chef sein, Familie und Beruf besser vereinen, mehr verdienen als im alten Job. Oft scheitert es an den finanziellen Möglichkeiten. Gründen ohne Geld ist nicht einfach, aber möglich. Hast Du auch schon darüber nachgedacht, welche Möglichkeiten Du hast? Aber die Kasse ist leer? Wenn die Motivation und Dein Ziel stimmen, kannst Du auch ohne viel eigenes Kapital erfolgreich eine Existenz gründen.

Gründen ohne Geld ist möglich – denn kein Kapital ist keine Ausrede

Die meisten Menschen, die vom Gründen träumen, scheitern am Kapital. Dabei ist kein Kapital gar keine Ausrede. Viele Banken bieten spezielle Kredite für Existenzgründer. Industrie- und Handelskammern haben Info-Seminare, in denen Du Dich kostenlos beraten lassen kannst. Denn Gründer und Start-ups können je nach Region und Ausrichtung Fördermittel beantragen. In vielen Bundesländern gibt es einen Zuschuss zu einer Beratung, welche Mittel sich erfolgversprechend beantragen lassen. Ob Crowdfunding, Investoren, Sponsoren oder ‚reichere‘ Partner in Frage kommen, kommt ebenfalls auf die Geschäftsidee und ihren Umfang und das Angebot an. Wichtig ist nur, dass Du weißt: Es gibt viele Möglichkeiten, an Geldgeber zu kommen. Bevor Du nicht jede einzelne ausgelotet hast, solltest Du den Gedanken an die Existenzgründung nicht aufgeben.

Außerdem gibt es auch Geschäftsfelder, in denen Gründen ohne Geld oder immerhin fast ohne Kapital zwar nicht einfach, aber möglich ist. Dazu kommt noch, dass Du Dich mit Geduld und Einsatz um viele Dinge auch einfach selbst kümmern und dabei viel sparen kannst. Buchhaltung inklusive komfortabler Belegbuchung mit lexoffice, zum Beispiel. Auch den Businessplan kannst Du in Eigenregie erstellen. Unsere Checklist Gewerbeanmeldung sorgt für einen reibungslosen Start.

Mit Werbung kannst Du selbst online starten – eine Domain zur Geschäftsidee kostet wenige Euro im Monat. Open Source Software wie WordPress mit zahlreichen Templates verhilft Deiner Site kostenlos oder für wenig Geld zu einer professionellen Optik. Informier Dich über SEO, denn Suchmaschinenoptimierung gehört dazu, wenn Du mit einer Internetseite erfolgreich sein willst.

Professionelle Cloud-Services unterstützen alle Branchen beim Start in die Selbstständigkeit

Ebenso wie Deine Website können viele andere von Dir benötigte Anwendungen ebenfalls preisgünstig über das Internet laufen. lexoffice für Angebote, Rechnungen und Buchhaltung inklusive Belegbuchung erleichtert Dir die tägliche Organisation. Unser Partner versacommerce.de bietet Dir die Option, bereits für eine geringe Gebühr einen eigenen Shop in der Cloud zu starten.

Social Media eroberst Du Dir durch eine eigene Facebook-Präsenz, Twitter oder XING. Je nachdem, welches Produkt und Angebot Du hast, sind dies reichweitenstarke Marketingkanäle, die Du Dir selbst erarbeiten kannst. Foren und Gruppen mit anderen Selbstständigen bieten wertvollen Erfahrungsaustausch und Hilfe Schritt für Schritt. Hier heißt es aber: Auch geben und nicht nur nehmen. Das wiederum ist der erste Schritt in erfolgreiches Networking, ebenfalls ein Erfolgsfaktor.

Branchen, in denen mit wenig Geld vergleichsweise viel möglich ist

Außerdem gibt es Geschäftsfelder, in denen Du keine Maschinen anschaffen oder Räume mieten musst. Es ist nicht nötig, dass Du Mitarbeiter einstellst oder Material lagerst. Ob diese Gründungen erfolgreich sind, kommt auf andere Faktoren an. Hast Du also den dringenden Wunsch, Dich möglichst bald selbstständig zu machen, dann solltest Du über die folgenden Wege nachdenken.

Geschäftsideen, die Du mit wenig Eigenkapital starten kannst:

  • Micropreneur, Franchise oder Subunternehmer einer bestehenden Geschäftsidee werden
  • Mobile Dienstleistungen wie Haushalts-Service, Reparaturen, Betreuung
  • Kunsthandwerk und der Vertrieb selbst hergestellter Waren
  • Crowdworking durch die Teilnahme an Plattformen, die Home Office Jobs vermitteln
  • Beratung oder Coaching in Bereichen, mit denen Du Dich gut auskennst.

Gründen ohne Geld – handfeste Tipps für Deine Gründungsphase

Wichtiger Hinweis: Wenn Du innerhalb der letzten 24 Monate gegründet hast oder gerade dabei bist, kannst Du direkt und ohne Installation mit lexoffice loslegen. Denn Gründer können lexoffice für 12 Monate kostenlos und ohne Abo-Verpflichtung nutzen. (Stand Januar 2017)

  1. Bevor Du Dich mit einem Start-up oder einer anderen Geschäftsidee selbstständig machst, solltest Du prüfen, welche Fördermittel https://www.lexoffice.de/lexikon/foerdermittel-fuer-gruender/ Dir zustehen. Bzw. welche Du beantragen kannst und wie Du Dich mit Hilfe eines Profis informierst.
  2. Ein guter Steuerberater kostet Beratungsgebühren, aber diese sind sehr gut investiert. Denn Fehler bei der Wahl der Gesellschaftsform zu machen oder auf wichtige Angaben und Fristen für Behörden nicht zu achten, das ist am Ende viel teurer.
  3. Eine einwandfreie Buchhaltung ist ebenso wichtig wie der tagesaktuelle Überblick über Deine Finanzen. Mit lexoffice verbindest Du Dein Onlinebanking mit der Buchhaltung und siehst immer sofort, welche Beträge eingetroffen sind – und welche noch nicht.

Tipp: Schau auf Gruender.lexoffice.de vorbei, um Dich als Start-up des Monats zu bewerben!

Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends und Online Navigation

Beitrag kommentieren