Fit für die Feiertage mit Marketing für Kleinunternehmer und Shops

Marketing für die Feiertage

Für Kleinunternehmer:innen und alle mit einem Shop beginnt die heiße Phase der Vorbereitung spätestens jetzt.

Lesezeichen setzen

Das vierte Quartal bietet bekanntlich vielen Anbieter:innen die größten Umsatzchancen des Jahres. Einige planen daher seit dem Sommer schon ihre saisonalen Angebote, andere finden erst jetzt die Zeit.

5 Last Minute Marketing Tipps für die Feiertagssaison

Unsere strategischen Tipps sollen deiner strategischen Planung rund ums Marketing für die Feiertage auch kurz vor knapp noch auf die Sprünge helfen.

1. Arbeite mit Influencern in deiner Nische

Auch Influencer im Lifestyle-Bereich haben jetzt Hochsaison. Schau dir einfach an, wer mit Anmutung und „Style“ zu deinen Produkten passt und achte dabei nicht auf die Größe des Accounts, sondern auf die Leidenschaft, mit der das Instagram- oder Tiktok-Konto betrieben wird und ob die Fans lebhaft interagieren.

2. Widme deinen Promotions eigene Landingpages

Schick die interessierten Menschen nicht auf die Startseite deines Shops oder deiner Website, wo sie sich selbst orientieren müssen oder auf eine Unterseite für ein einzelnes Produkt. Auf speziellen Landingpages kannst du direkt ins Thema springen und ohne Umwege Angebote unterbreiten.

3. Mit Geschenk-Bundles wertest du deine Angebote auf

Exklusive Geschenke, liebevoll kombiniert, verpackt und mit einer optisch passenden Karte machen aus zwei oder drei Standardprodukten ein exklusives und hochwertiges Geschenk. Du weißt am besten, welche deiner Produkte gut zusammen funktionieren und wie du daraus ein Feiertagsspecial machst.

4. Zusätzlicher Service überzeugt

Kannst du deine Feiertagsangebote und Geschenkkombinationen noch um einen zeitsparenden Service ergänzen? Die Menschen kaufen lieber und zahlen mehr, wenn du ihr Geschenk einpackst, mit einer Karte versiehst und es versendest, während sie vielleicht sogar noch ein „Belegfoto“ davon erhalten.

5. Biete deiner Kundschaft einen Geschenke-Leitfaden an

Du kennst die bunten Flyer von Supermärkten und Versandhändlern, die sich einer Saison widmen. Das kannst du auch – du erstellst mit deinen besten Produkten für die Feiertagssaison ein hübsches E-Book mit aussagekräftigen Produktfotos und einem roten Faden, der miit Storytelling zum Stöbern einlädt.

Oldie but Goldie: Marketing für die Feiertage mit Countdown-Timer

Ein Ticker, der von X auf Null herunterzählt, hat magische Anziehungskraft auf Interessent:innen, die vielleicht nur zufällig vorbeigesurft sind – aber dann den Countdown-Timer sehen und wissen:

5 – 4 – 3 – 2 – 1
Jetzt wird’s Zeit! Dieses Angebot gibt es nicht unbegrenzt und für immer.

Die technische Umsetzung ist einfach, denn du findest mühelos zahlreiche Lösungen und Scripte, wenn du einen Countdown-Zähler einsetzen möchtest.

Marketing für die Feiertage: Nicht nur du bist ein bisschen spät dran …

Nicht nur dein Marketing für die Feiertage wird allmählich etwas dringend, andere Menschen sind auch zu spät dran. Mit allem, besonders aber mit dem Besorgen von Geschenken für Nikolaus, Advent, Weihnachten und Silvester.

Das ist deine Chance: Biete bereits jetzt und gut beworben die Möglichkeit an, bei dir einen Gutschein zu erwerben und zu verschenken.

Ein hübsch gestylter Gutschein für entweder eine bestimmte Produktreihe, eine Beratung oder eine offene Summe ist ein großartiges Geschenk oder jedenfalls sehr viel besser als keins.

Mit Storytelling rund um diese Geschenkidee verkaufst du dann gleich dreimal so viele: Erzähl deinen Kundinnen und Kunden, was alles gefühlt und erlebt werden kann, wenn der Umschlag mit deinem Gutschein geöffnet wird.

Viel Erfolg!

  • Foto: Adobe Stock NDABCREATIVITY
Über die Autorin
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren