lexoffice Service News

lexoffice Service-News

Arbeits- und Projektzeiten mit clockin erfassen, neue Schulungstermine, gesetzliche Änderungen im Bereich Lohn, Umfrage-Ergebnisse Energiekrise – lexoffice Service-News

Lesezeichen setzen

Hallo an alle,

heute in den lexoffice Service-News: Arbeits- und Projektzeiten mit der Partner-Anbindung clockin erfassen, kommende lexoffice Schulungstermine, gesetzliche Änderungen für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Ergebnisse aus der Umfrage zur Energiekrise.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Emily

________________________________________________________________________________________________

clockin & lexoffice: Die perfekte Verbindung projektbezogene Arbeitszeiten zu erfassen und abzurechnen

lexoffice Service-News: Partner clockin

Mit clockin kann Ihr Team Arbeits- und Projektzeiten einfach per App oder PC-Browser erfassen. Das funktioniert nicht nur stationär, sondern auch flexibel im Außendienst oder Home-Office. Die erfassten Projektzeiten können Sie mit einem Klick an lexoffice übergeben und natürlich nochmal bearbeiten. Einfacher geht Auftragsabrechnung nicht.

Damit Sie direkt starten können, gewährt Ihnen clockin 50 % Rabatt auf Ihre erste Buchung. Mit dem Code: “lexoffice50” erhalten ausschließlich lexoffice Kundinnen und Kunden den exklusiven Rabatt. Die Aktion läuft nur noch bis zum 30.11.2022.

→ Jetzt mehr erfahren

 

________________________________________________________________________________________________

Die nächsten lexoffice Online-Schulungstermine  

Die Funktionen zur Zusammenarbeit mit der Steuerkanzlei

Die ersten Einrichtungsschritte, 18.10.2022, 14:00 Uhr

Organisation Ihrer Belege, 19.10.2022, 14:00 Uhr

Buchhaltung mit lexoffice für Neulinge, 25.10.2022, 14:00 Uhr

Live vom Support-Team – ca. 60 min + 30 min Fragen/Antworten – kostenlos

→ Infos & Anmeldung 

     

    lexoffice Academy bietet Einsteiger-Kurse bei der Buchhaltungssoftware lexoffice


    Jederzeit mit der lexoffice Academy mit einfachen Video-Kursen.

    → Jetzt reinschauen

    Für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen

    lexoffice Service-News: Mindestlohn

    Wichtige gesetzliche Änderungen ab Oktober 2022

    Ab dem 01.10.2022 gilt:

    • Der Mindestlohn steigt auf 12 €.
    • Die Minijobgrenze wird von 450 € auf 520 € angehoben.
    • Der Übergangsbereich (Midijob) verläuft ab Oktober von 520,01 € bis 1600 € (ehemals 1300 €).
    • Die Beitragsverteilung für Midijobs ändert sich insofern, als dass Sie als Arbeitgeber:in stärker belastet werden.

    Wir haben Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die genau erklärt, was Sie berücksichtigen müssen.

    → Zur Checkliste

     

    ________________________________________________________________________________________________

     

    Umfrage zur Energie-Krise: Die Ergebnisse

    lexoffice Service-News: Energie Kriese

    Wir haben Sie im August gefragt, wie Sie der Energiekrise entgegenblicken. 2.800 von Ihnen haben mitgemacht – vielen Dank dafür! Die Ergebnisse haben wir genutzt, um auf Ihre Themen aufmerksam zu machen. Denn die Belange von Selbstständigen und Kleinunternehmen geraten leider zu oft ins Hintertreffen. Was hat es gebracht? Die FAZ, die WELT sowie die Süddeutsche Zeitung haben über die Ergebnisse berichtet. Außerdem waren wir mit den Ergebnissen zu Gast bei Gabor Steingart – den Podcast können Sie hier nachhören. Wir hoffen, so einen Beitrag zu leisten, die Themen von Ihnen auf die öffentliche Agenda zu heben.

    → Ergebnisse lesen

     

    ________________________________________________________________________________________________

    Die vorangegangenen News – Schneller wiederfinden, was wichtig war

    In der Timeline finden Sie alle unsere Feature-Updates.
    Hier können Sie die vorangegangene Service-News Ausgabe nachlesen

     

    Über lexoffice

    Sie sind Kleinunternehmer:in, Freiberufler:in oder Gründer:in? Unsere Onlinelösung vereinfacht Ihre Backoffice-Prozesse rund um Rechnungsstellung, Buchhaltung, Banking etc, strukturiert & durchdacht. Damit mehr Zeit zum Geld verdienen bleibt.

    Über den Autor
    verschiedene Gastautoren

    Beitrag kommentieren