Auf den Spuren der Wikinger: Catharina Entreß von Nordica Reisen

Auf den Spuren der Wikinger: Catharina Entreß von Nordica Reisen

"Vulkane, Gletscher und Nordlichter" verheißt unser Photokina Gewinnspiel mit Catharinas Reisebüro - Ihr könnt eine Island Rundreise mit dem Mietwagen gewinnen!

Lesezeichen setzen

Ihre erste Reise nach Island hat sie damals selbst gewonnen – heute gehört Catharina Entreß ein eigenes Reisebüro, das sich auf die Weiten des wilden Nordens spezialisiert hat und Euch zu einer ähnlichen Chance verhilft: Wer am Gewinnspiel „lexoffice Yeti Selfie Aktion“ im Rahmen der photokina teilnimmt, hat die Chance auf eine großartige individuell organisierte Mietwagenrundreise nach Island unter dem Motto „Vulkane, Gletscher und Nordlichter“!

lexoffice trefft Ihr auf der photokina in Halle 5.1 – Stand B-21. Wer sich die wichtigsten Funktionen unserer Buchhaltung für Fotografen zeigen lassen will, hat außerdem die Chance, eine spannende Foto-Expedition nach Island zu gewinnen.

Catharina Entreß

Catharina Entreß

Inhaberin Nordica Reisen

Ihre Leidenschaft für den Norden hat Catharina schon während der Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau entdeckt. Nach einem Diavortrag über Island stand fest – da musste sie unbedingt hin! 1998 reise sie dann durch ein Gewinnspiel zum ersten Mal nach Island und interessierte sich später dann auch noch für Irland, Schottland und die Färöer Inseln. Nur logisch, dass sie 2012 aus ihrem Traum ein Unternehmen machte: Nordica Reisen hat seither Hunderte Kunden auf ihre persönliche Traumreise gebracht.

lexoffice: Wir freuen uns, dass Sie zurück sind und es so knapp vor der Photokina nun doch noch mit einem Interview geklappt hat – war Ihre Schottlandreise denn nun ein Urlaub oder eine Geschäftsreise?

Catharina Entreß: Beides. (lacht) Nordica Reisen ist meine Firma, die ich 2012 gegründet habe, und ich habe mich auf bestimmte Zielgebiete spezialisiert, zu denen auch Schottland gehört. Ursprünglich komme ich aus der Reisebranche, ich habe tatsächlich Reiseverkehrskauffrau gelernt. Schon direkt nach der Ausbildung bin ich dem Island-Fieber verfallen, habe auch einige Zeit für einen Veranstalter von Island-Reisen gearbeitet und mir dann später mit Nordica Reisen einen Traum erfüllt – ich wollte einfach auch anderen Leuten dieses schöne Land näherbringen.

lexoffice: Erinnern Sie sich noch daran, wie Sie sich verliebt haben – an Ihren „Ich-verliebe-mich-an-Island-Moment“? Was hat den Reiz ausgemacht?

Catharina Entreß: Die Natur. Es gibt nichts mit Island Vergleichbares auf der Welt. Alles ist karg, sehr schroff, Geologie lässt sich wirklich live erleben – man hat an vielen Stellen wirklich das Gefühl, man sei an der Erdentstehung fast beteiligt. Das führt zu einer ganz besonderen Stimmung: Die Natur, das Wetter mit den verschiedenen Lichteffekten und die extremen Unterschiede zwischen den Jahreszeiten. Die lange Helle im Sommer bei dem tollen Licht, wirklich ganz speziell.
Aber auch die Menschen und deren Kultur. Man kann das gar nicht trennen, denn so eine Umgebung prägt auch die Bewohner. Weite, Freiheit und faszinierende Natur. Das ist Island für mich.

lexoffice: Man kann merken, dass Ihnen das Herz aufgeht, wenn Sie von Island sprechen.

Catharina Entreß: (lacht kurz) Ja. Es ist gar nicht so leicht, das in Worte zu fassen, was ich für Island empfinde. Da ist aber für mich auch eine Verbindung zu den anderen Ländern, die Zielgruppen für Schottland, Irland und Island passen für mich sehr gut zusammen. Menschen, die sich für Natur begeistern und für Wikinger, Kelten und deren Mythen und Sagen.

lexoffice: Was erwartet denn unseren Photokina-Gewinner?

Catharina Entreß: Der Gewinner bekommt eine individuell organisierte Mietwagenrundreise nach Island unter dem Motto „Vulkane, Gletscher und Nordlichter“ für die Dauer von 5 Tagen (4 Nächten) mit Übernachtungen in ausgesuchten Unterkünften mit einem Mietwagen und unbegrenzten Kilometern. Die Unterkünfte werden komfortabel vorgebucht und auch der Mietwagen – aber wir schreiben unseren Reisenden nie vor, was sie machen müssen, sondern geben dann viele spannende Vorschläge entlang der Route mit.

lexoffice: Das hört sich großartig an. Was ist denn Ihr eigener Lieblingsort auf Island? Haben Sie ein paar ‚Geheimtipps‘ für unsere Leser*innen?

Catharina Entreß: Das Naturschutzgebiet Hornstrandir. Leider schaffe ich es nicht jedes Mal dorthin, aber mein persönlicher Favorit ist Hornstrandir, die nördlichste Halbinsel von Island, ganz in den äußersten Westfjorden. Es gibt dort keine Infrastruktur mehr, man kommt nur mit dem Boot von Ísafjörður aus hin und man kann dort ganz toll wandern. Weil es dort keine Schafe gibt, ist es im Sommer ein Blumenmeer und es gibt riesige Seevogelkolonien, die Hornbjarg Vogelklippen. Wer dort wandert und zeltet, vergisst es ein Leben lang nicht wieder. Ein sehr besonderes Naturerlebnis und ein enorm entschleunigender Urlaub.

Oder die Ostfjorde: Borgarfjörður Eystri ist auch so einer meiner Lieblingsorte. Das sind nicht unbedingt so die Klassiker, die man auf den üblichen Rundreisen hat, aber wenn ich Gäste habe, die mehr Zeit mitbringen, dann versuche ich denen auch solche Ziele ans Herz zu legen. Es gibt so viele schöne Orte auf Island.

lexoffice: Lustigerweise haben Sie Ihre erste eigene Islandreise ja auch bei einem Gewinnspiel gewonnen. Jetzt möchten wir natürlich wissen: Haben Sie das damals denn fotografiert?

Catharina Entreß: Fotos … davon möchte ich lieber keine zeigen. Ich hatte nämlich nie wieder so schlechtes Wetter auf Island wie bei dieser ersten Reise. Diese Bilder sollte man also wirklich niemandem zeigen, denn die geben einen völlig falschen Eindruck wieder, bei miesesten Wetterbedingungen … aber mich hat die Faszination ja trotzdem gepackt damals, auch wenn mein erster isländischer Wasserfall nicht der Gullfoss war, sonder der Seljalandsfoss irgendwie auf dem Weg und alles Mögliche nicht geklappt hat. Egal, mich hatte es erwischt.

lexoffice: Schade um die fehlenden Einsichten von damals, aber wir können uns bestimmt darauf verlassen, dass unser photokina-Gewinner auf Island Fotos machen wird 🙂

Wie oft waren Sie denn inzwischen da?

Catharina Entreß: Ich muss gestehen, ich zähle das nicht mehr – aber bestimmt zwanzig oder fünfundzwanzigmal. Das hat sich durch die Arbeit einfach so ergeben. Man muss am Ball bleiben im Tourismus, die neuesten Entwicklungen mitmachen, und das geht nur, wenn man auch selbst vor Ort ist.

lexoffice: Das hört sich traumhaft an und so, als ob man ein bisschen neidisch werden dürfte. Viel Erfolg und weiter gute Reise:

Danke, Catharina Entreß von Nordica Reisen!

*

Sehen wir uns auf der photokina? 🙂

  • Bild: Catharina Entreß
Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren