Rezept der Woche: Tatjana, lexoffice Community Managerin

Tatjana Feiler, lexoffice Community Managerin

Nicht vergessen: Noch bis zum 28. Februar läuft unser Gewinnspiel unter dem Motto „Wir haben die Zutaten für Ihren Erfolg“.

Das lexoffice-Team arbeitet hart daran, dass ihr rundum gut versorgt seid – vom mobilen Kartenzahlungsdienst Lexware pay bis hin zur lexoffice-Produktpalette für euren Rechnungs- und Buchhaltungsbedarf.

Heute kocht für euch Tatjana Feiler, die lexoffice Community Managerin.

Schweinebraten mit Knusperkruste

Zutaten für sechs Personen

1 1/2 Kilo Schweineschulter mit Schwarte
Salz, Pfeffer
2 TL Kümmelsamen
2 EL Öl
150 gr Zwiebeln
1 Bund Suppengemüse
2-3 TL Speisestärke
Bier, am besten dunkles oder Schwarzbier
1 Bräter

Zubereitung

Dauer: 2-3 Stunden

Die Schweineschulter abbrausen und trocken tupfen
Rauten in die Schwarte ritzen (oder am besten vom Metzger machen lassen)
Backofen auf 200 Grad erhitzen (Ober- und Unterhitze)

Fleisch kräftig mit Kümmelsamen, Salz und Pfeffer einreiben, dann Fleisch im heißen Öl scharf anbraten von allen Seiten.

Mit der Schwarte nach unten in den Bräter legen und 100 ml Wasser dazugeben und in den Ofen stellen.

Das Fleisch dann nach circa 15 Minuten braten wenden.

Zwiebeln und Suppengemüse würfeln und zum Fleisch in den Bräter geben, alles 30 Minuten rösten.

Nach und nach 500 ml Wasser um das Fleisch herum dazu geben (nach Gefühl) und immer wieder den Bratensatz vom Bräterboden lösen.

Das Fleisch weitere 90 Minuten braten, dabei wird immer wieder die Kruste mit Bier übergossen – ich mache das alle 20 Minuten.

Nach den 90 Minuten den Bräter aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch auf einem Blech im Ofen warm halten. 150 ml Wasser zur Sauce im Bräter geben. Gemüse mit dem Sud durch einen Sieb in einen Kochtopf drücken. Sauce mit Stärke binden, und das Ganze aufkochen und mit dem Braten servieren.

Dazu passen am besten: Semmel- oder Brezelknödel.
Wer mag, kann auch das Gemüse dazu reichen, mir schmeckt das immer sehr gut.

Guten Appetit – und das Gewinnspiel nicht vergessen! Vielleicht habt ihr ja ein bisschen Schwein 🙂
Tatjana

23.02.2015