SEO-Tipps für Einsteiger: Google Webmaster-Tols

SEO-Tipps für Gründer: Google Webmaster-Tools

Lesezeichen setzen

Viele kleine und große Faktoren tragen dazu bei, dass eine Website erfolgreich in Google gefunden wird.

Die kostenlosen Google Webmaster-Tools ‎ unterstützen dich dabei, gezielt immer wieder strategische Verbesserungen vorzunehmen.

Du kannst die Diagnose-Werkzeuge und deine eigenen Daten nutzen, um eine suchmaschinenfreundliche Website aufzubauen.

Mit den Google Webmastertools kannst du

  • Potenzielle Probleme aufspüren
  • Suchanfragen analysieren
  • Optimierung sinnvoll unterstützen

Während du mit Google Analytics das Verhalten der Besucher auf deiner Site analysierst, auch wenn diese gar nicht über Google auf deine Seiten kamen, beziehen sich die Google Webmaster-Tools einzig auf die Google-Suche im Web.

Daher ist eine der Basis-Funktionen auch die Darstellung der Suche in einem Popup-Fensterchen, mit welchem du anschauen kannst, wie deine Internetseite in der Suche erscheinen wird.

Die Webmaster-Tools zeigen dir Title, Snippet und URL an, aber auch optionale Elemente wie Breadcrumbs, Sitelinks und die Suche innerhalb eines Domain-Bereichs.

Mit Hilfe dieser Beispieldaten erfährst du, welche inhaltlichen oder strukturellen Änderungen die optimale Auffindbarkeit deiner Seite beeinflussen könnten.

Die Google Webmaster-Tools zeigen dir außerdem an, welche Verlinkungen auf deine Domain im Web existieren, ob deine Seite gut durchsuchbar ist – oder ob es Crawling-Probleme wie Broken Links gibt oder ob deine robots.txt-Datei funktioniert.

Außerdem kannst du in den Webmaster-Tools eine bevorzugte Domain festlegen, um Duplicate Content zu vermeiden und zur schnelleren Erfassung deiner Daten mit Google und den Tools deine Sitemaps einreichen und prüfen lassen.

Anmeldung bei den Google Webmaster-Tools

Ein bestehendes Konto bei den Google-Diensten ist die Voraussetzung dafür, dass du deine Website mit den nützlichen Webmaster-Tools verwalten kannst.

Nach der Anmeldung bei den Google Webmaster-Tools mit Google-Nutzernamen plus Kennwort kannst du deine Internetseite hinzufügen und musst anschließend bestätigen, dass es sich um deine eigene Seite handelt.

Die Verifizierung ist erforderlich, da mit den Webmaster-Tools viele Daten abgerufen werden können, die nicht öffentlich verfügbar sind und das auch nicht sein sollten.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten – entweder lädst du eine von Google vorgegebene HTML-Bestätigungsseite herunter und auf deinem Webspace wieder hoch, du fügst einen HTML-Tag im Quelltext hinzu, oder du verknüpfst den Account mit deinem Google-Analytics-Konto, um zu bestätigen, dass die Seite tatsächlich dir gehört.

Nach der Anmeldung kannst du nicht nur eine, sondern beliebig viele Webpräsenzen mit den Webmaster-Tools verwalten und dich automatisch per Mail benachrichtigen lassen, wenn die Überwachungsfunktionen der Tools ein Problem feststellen.

Über den Autor

Beitrag kommentieren