Marketing für Start-ups: Wettbewerbe und Events

Marketing für Start-ups: Wettbewerbe, Ausschreibungen und Events

Wettbewerbe, Pitches für Start-ups, Events für Existenzgründer und Ausschreibungen um Gründer Awards sind für Start-ups eine gute Möglichkeit, in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden und eine Marke aufzubauen.

Ins Gespräch kommen und so oft wie möglich im richtigen Umfeld möglichst ausführlich erwähnt werden ist für viele Start-ups gar nicht so einfach, weil das Budget für eine PR-Agentur ebenso fehlt wie die Zeit, auf eigene Faust viel zu trommeln.

Die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen rund um die besten Gründungsideen muss dabei gar nicht in einem Sieg oder einer Fördermöglichkeit enden, um für ein Start-up nützlich zu sein. Meistens wird schon im Vorfeld über die Teilnehmer berichtet, auf jeden Fall aber hinterher und oft auch noch während der Veranstaltung.

Die interessantesten Teilnehmer werden kurz vorgestellt und zumindest die Jury und alle Kenner der Szene und einer Branche werden ein neues Start-up zur Kenntnis nehmen und viel mehr darüber erfahren als es sonst der Fall wäre.

Wer es mit seiner Startup-Idee unter die Finalisten einer Veranstaltung schafft, wird sich über Erwähnungen in der Fachpresse on- und offline freuen können und wird meistens auch auf dem Event selbst eine Chance erhalten, sich und das eigene Geschäftsmodell vorzustellen.

Wettbewerbe für Gründer und Start-ups

Die unterschiedlichsten Wettbewerbe finden bundesweit statt, einige Ausschreibungen laufen regional, andere themenspezifisch und bei wieder anderen ist es einfach nur wichtig, dass eine förderungswürdige Gründungsidee dahintersteht.

Wenn ein Start-up sich an einem Event beteiligt, sollte es darüber natürlich ebenfalls auf den eigenen Internetseiten und Social-Media-Präsenzen berichten, Bildmaterial zur Verfügung stellen und anbieten, für Interviews rund um Branche oder Thema zur Verfügung zu stehen.

Die ganze Umgebung eines Wettbewerbs von der ausführlichen Bewerbung, dem Pitch oder Vortrag auf der Bühne und dem ganzen Rummel rund um die ersten Plätze sind eine gute Möglichkeit, auch Aufmerksamkeit für das eigene Angebot zu generieren – und nebenbei noch wertvolle Networking-Kontakte zu finden, denn schließlich sitzen alle Teilnehmer im selben Boot.

Gründer-Events und Veranstaltungen

Das Internet hat viele Vorteile, persönliche Kontakte ersetzen kann es nicht. Menschen arbeiten mit Menschen, denen sie ins Gesicht gesehen haben, deren Reaktionen sie abschätzen können, mit denen sie schon geredet haben.

Ob beim Aufbau eines Netzwerks, bei der Suche nach Sponsoren oder wenn es darum geht, den interessierten potenziellen Kunden ein Angebot vorzustellen – echte Präsenz ist durch nichts zu ersetzen.

Auf größeren Veranstaltungen sind außerdem Vortragende immer gesucht und so haben Start-up Founder die Möglichkeit, ihre Expertise zu zeigen, sich zu profilieren und detaillierter auf ihr Angebot aufmerksam zu machen.

Wie man sich um eine Teilnahme oder einen Award bewirbt, was ein Businessplan hierfür enthalten muss, wie ein guter Elevator Pitch aufgebaut ist und welche Möglichkeiten es gibt, die regionalen Gefilde zu verlassen und ein größeres Netzwerk aufzubauen – all das erfahren Start-ups, die sich an Wettbewerben beteiligen.

Solche Erfahrungswerte und Auftritte wiederum bringen nicht nur neue Erkenntnisse, sondern auch Futter fürs eigene Blog, den Youtube-Kanal oder die Social-Media-Channel. Berichte, Analysen, Videos von Präsentationen oder Interviews der Menschen, die mit der Geschäftsidee konfrontiert wurden.

Mit mehr Erfahrung oder wenn die magischen drei bis fünf Jahre abgelaufen sind, in denen ein Unternehmen sich laut diversen Definitionen der großen Wettbewerbe in der „Gründungsphase“ befindet, kann ein Start-up auch eigene Events und Wettbewerbe ausschreiben – um Ideen innerhalb der Community zu sammeln, Feedback zu erhalten oder neue Ideen für ein weiteres Angebot zu sammeln.

13.05.2016