Foto: © alonesdj – stock.adobe.com

Nicht ganz ernst gemeinte Tipps, damit 2020 dein Jahr wird!

Das Jahresende: Zeit der Pläne und Vorsätze. Wie jedes Jahr. Vielleicht ist es aber diesmal echt an der Zeit, einfach mal was ganz anderes zu machen als sonst.

Lesezeichen setzen

Hast du schon Pläne für 2020? Hier sind die wichtigsten (und nicht allzu ernst gemeinten) Vormerker für alle, die nichts verpassen wollen oder auch mal zu den Ersten gehören möchten. Falls du also noch ein paar Vorsätze brauchst: Bedien‘ dich!

Mit dem Rauchen aufhören, mehr Wasser trinken und/oder abnehmen, sich die Standards an Vorhaben in den Plan setzen kann jede*r. Aber hast du schon mal eine so genannte Löffelliste oder »Bucket List« gehabt für ein neues Jahr, auf der lauter außergewöhnliche Vorhaben stehen – manche groß, manche klein, aber alle ein garantiert bereicherndes Erlebnis?

Das sind unsere Vorschläge für dein nächstes Jahr.

Du könntest …

Ins All fliegen

Sternengucker und Weltraumliebhaber aufgepasst: Ab 2020 kannst du als Weltraumtourist ins All fliegen. Schon ab 200.000 Euro bist du dabei, zumindest auf den billigeren Plätzen. Dafür wirst du zwar nicht in die Umlaufbahn geschossen, aber immerhin mit einer Trägerrakete ins All befördert. Dort triffst du garantiert auf niemanden, der zufällig den gleichen Vorsatz hatte – dafür bist du dann nämlich gar nicht lange genug dort.

Eine totale Sonnenfinsternis erleben

Du kannst natürlich auch von unten in Richtung Himmel staunen, ohne dafür mit einer Rakete abzuheben. Eine ziemlich gut gefüllte Reisekasse wird allerdings auch in diesem Fall nicht schaden, denn: Die totale Sonnenfinsternis vom 14. Dezember 2020 spielt sich größtenteils über dem südlichen Pazifik und dem Südatlantik ab. Wer sie live sehen möchte, sollte sich in Richtung Pazifik aufmachen, nach Chile, Argentinien oder zum Südatlantik. Das Maximum der Finsternis ist in der Provinz Río Negro in Argentinien zu beobachten: Die Dauer der totalen Phase liegt dort bei 2 Minuten und 10 Sekunden.

Die vielleicht letzte Zeitumstellung zelebrieren

Stell dir schon mal diese beiden Termine in den Kalender: 29.März und 25. Oktober. Geht es nach dem EU-Parlament, wird unsere Zeit 2020 das letzte Mal zwischen Sommer- und Winterzeit umgestellt. Ob das auch klappt, ist nicht ganz sicher. Doch es könnte sein – und dann möchtest du es eines Tages deinen Enkel*innen erzählen, wie du diesen Tag begangen hast: Mit Pomp und Getöse! Wie es sich für die Abschaffung eines eher überflüssigen Rituals gehört. Also mach‘s zum Event: Noch einmal intensiv das Umstellen der Uhr erleben – mit Schimpfen, Jetlag und allem, was so dazugehört.

Dir Tickets sichern für legendäre Rock Jubiläum

Eins ist klar: Bei Woodstock waren die meisten von uns nicht dabei, und so eine Legende wird wohl nicht wiederkommen. Aber 2020 bietet gleich zwei andere gewaltige und in Zukunft vielleicht unvergessliche Rock-Jubiläen, die Stoff für zukünftige Lagerfeuergeschichten bieten könnten. Rock am Ring wird bereits zum 35. Mal stattfinden, Rock im Park feiert 25-jähriges Jubiläum. Blöderweise musst du dich entscheiden, falls du dich nicht zufällig klonen kannst: Sie finden beide am Pfingstwochenende statt, vom 5. bis 7. Juni und die Ticketvorräte schmelzen bereits dahin – Beeilung ist angesagt.

Ghostbustern

Ob du 80er Jahre Fan bist, Motto-Partys oder Filmeabende liebst: Es wird Zeit, sich alle Ghostbuster-Filme zu besorgen, die Songs auswendig zu lernen und schon mal im Schrank nach Poltergeistern zu suchen – denn das Highlight des Jahres steht bereits: Ghostbusters 2020 soll am 10. Juli 2020 in den Kinos starten. Die „Ghostbusters”-Fortsetzung mit der noch lebenden Originalcrew aus dem 1984er Kultfilm, back to the roots, man darf und sollte gespannt sein!

... auch eine Möglichkeit:

Wenn du auf der Party warst, die Sonnenfinsternis gesehen hast und Erinnerungen an Rocklegenden in dein Erinnerungsalbum auf Instagram gestellt hast, bleibt immer noch Zeit, sich jetzt endlich mal um die Knackpunkte in den Finanzen zu kümmern. Wie so Erwachsene.

Die süßeste Überraschung von allen: Wenn ein Vorsatz dazu führt, dass ganz nebenbei klappt, was vorher eine nervige Quälerei war.

  • Foto: © alonesdj – stock.adobe.com
Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren