Verlängerung Überbrückungshilfe

Die Überbrückungshilfe geht in die Verlängerung

Bist du förderberechtigt? Mit dem lexoffice Quick-Check kannst du schnell und kostenlos prüfen, ob du diese Möglichkeit nutzen solltest.

Lesezeichen setzen

Die finanziellen Mittel der Überbrückungshilfe sind noch nicht ausgeschöpft. Durch Corona in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Unternehmen können das staatliche Hilfsprogramm weiterhin beantragen – das geht viel unkomplizierter, als du denkst!

Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Da bisher nur ein Prozent der eingeplanten Mittel von insgesamt 24,6 Milliarden Euro an Unternehmen ausbezahlt wurde, geht die Hilfe in die Verlängerung und kann voraussichtlich  – der Verabschiedung durch die Bundesregierung vorausgesetzt – bis Ende des Jahres beantragt werden. lexoffice unterstützt dich beim Ermitteln der Berechtigung und bei der Antragsstellung in Zusammenarbeit mit dem Steuerberater.

Was ist die Corona-Überbrückungshilfe?

Das Programm steht kleinen & mittleren Unternehmen und Selbstständigen mit einem Corona-bedingtem hohen Umsatzausfall zur Verfügung. Die Höhe der Förderung hängt von der Anzahl der Beschäftigten und der Höhe des Umsatzeinbruchs ab. Die Antragsstellung erfolgt durch einen vom Unternehmer beauftragten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer.

Mit dem lexoffice Quick-Check Förderberechtigung prüfen

Mit dem lexoffice Quick-Check kannst du prüfen, ob du grundsätzlich förderberechtigt bist und wie hoch die Förderung ausfällt – eigenständig ohne bürokratische Hürden. So weißt du schnell Bescheid, ob die Förderung für dein Unternehmen in Frage kommt. 

So gelangst du zum lexoffice Quick-Check

Logg dich mit deinen Zugangsdaten bei lexoffice ein – oder melde dich neu an, z.B. mit einem kostenlosen Testaccount, falls du noch nicht registriert bist. Auf dem Dashboard (Startseite) klickst du nun auf die Kachel „Anträge und Hilfsprogramme“. In der linken Spalte wählst du unter „Hilfsprogramme“ die „Überbrückungshilfe“ aus.

Effiziente Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Der Quick-Check hat ergeben, dass du die Antragsvoraussetzungen erfüllst? Nun kannst du die nächsten Schritte in Angriff nehmen, deinen Steuerberater informieren und mit Hilfe der Fachperson die benötigten Mittel beantragen. lexoffice unterstützt dich weiterführend dabei, die benötigten Angaben an die Kanzlei zu übermitteln. Dazu bietet dir lexoffice eine spezielle Excel-Vorlage und die praktische Dateiablage, wenn du bereits mit deinem Steuerberater im Programm zusammenarbeitest.

Gut zu wissen: lexoffice unterstützt dich ebenfalls bei der Suche nach einem Steuerberater.

 

  • Foto: Adobe Stock sodawhiskey
Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren