Unternehmensgründer, Kleinunternehmer, Freelancer

Linkstipps: WordPress-Plugins für SEO und Performance

Lesezeichen setzen

Bereits ab der Basisversion ohne Erweiterungen bringt WordPress die besten Voraussetzungen für eine suchmaschinenfreundliche Website mit. Noch mehr Performance lässt sich aus jeder Installation mit den richtigen Plugins herausholen.

5 nützliche Erweiterungen für WordPress

WordPress SEO von YOAST
Der Sinn und Zweck jeder Internetpräsenz besteht darin, gut und von vielen gefunden zu werden, vorzugsweise in Google. Viele Details wie individuelle Title und Meta-Descriptions tragen dazu bei – und lassen sich komfortabel mit „Wordpress SEO von Yoast“ einbauen, editieren und verwalten, das den Anwender schrittweise durch die Optimierung führt und so quasi noch einen integrierten SEO-Crashkurs mitliefert.
http://wordpress.org/extend/plugins/wordpress-seo/
*

Automatic SEO Links
Begriffe innerhalb des Blogs automatisch intern verlinken lassen ist eine der beiden nützlichen Funktionen des WordPress-Plugins „Automatic SEO Links“, um die Strukturen einer Site zu optimieren und Inhalte generell besser auffindbar zu machen. Es kann aber auch für die Verlinkung von Affiliate-URLs eingesetzt werden: Einfach zum Beispiel unsere Partnerprogramm-ID angeben und angeben, dass sie immer mit dem Begriff „lexoffice“ verknüpft werden soll.
http://wordpress.org/plugins/automatic-seo-links/
*

Widget Logic
Mit den Conditional Tags im WordPress-Modul „Widget Logic“ ist es möglich, die Ausgabe von Widgets auf einzelnen Artikeln, Kategorien, Autorenseiten oder Seiten gezielt zu steuern: Normalerweise sieht die Sidebar in einem Blog überall gleich aus, diese Inhalte sind überall einheitlich vertreten, das macht nicht immer Sinn. Mit Widget Logic lassen sich die angezeigten Elemente ergänzen oder überflüssige Details weglassen.
http://wordpress.org/extend/plugins/widget-logic/
*

W3 Total Cache
Content ist das Erfolgsgeheimnis guter Websites, doch je mehr Inhalte verwaltet werden, desto langsamer baut eine Seite sich im Browser auf. Hier verschafft W3 Total Cache Abhilfe, die Performance wird mit effektivem Caching verbessert. Das Modul bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, welche die Serverauslastung und die damit verbundenen Ladezeiten verringern.
http://wordpress.org/extend/plugins/w3-total-cache/
*

SEO Friendly Images
Auch Bilder sollten so aufbereitet werden, dass sie von Suchmaschinen besser erkannt werden: ALT und TITLE-Tags werden automatisch integriert oder verbessert, falls sie noch nicht keyword-optimiert eingegeben worden sind. Auf welche Werte dabei zurückgegriffen wird, muss man vorher explizit festlegen.
http://wordpress.org/plugins/seo-image/
*

Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends und Online Navigation

Beitrag kommentieren