Buchführungsprogramm

Der Begriff Buchführung oder Buchhaltung bedeutet, dass alle Geschäfte, wie Einnahmen oder Ausgaben die den Betrieb betreffen, aufgezeichnet werden müssen, wenn Sie selbstständig sind oder ein Gewerbe angemeldet haben. Dies gilt als Beleg, aus dem in regelmäßigen Zeitabständen ein Abschluss erfolgt. Auch ergeben sich aus der Buchhaltung die zu zahlenden gesetzlichen Steuern. Die Software des Buchführungsprogramms von lexoffice hilft Ihnen dabei, diese Aufzeichnungen korrekt und ohne Fehler, die Ihnen zu Lasten gelegt werden könnten, zu tätigen. Bereits seit den 90ziger Jahren gibt es diese sinnvollen Buchführungsprogramme, die mit den Jahren immer wieder auf den neuesten Stand gebracht wurden.

Es gibt gesetzliche Grundlagen zum Buchführungsprogramm

Die Buchhaltungspflicht ist in verschiedenen Paragraphen unter anderem im HGB geregelt. Hierzu sind die unterschiedlichen Buchführungspflichten aufgeführt. Mit dem Buchführungsprogramm von lexoffice können auch Laien gut umgehen. So werden Sie hier von Schritt zu Schritt geführt, damit sich keine Fehler in Ihre Buchhaltung einschleichen und Sie hierfür noch zur Verantwortung gezogen werden können. Denn leider gilt auch bei den Steuern für den Staat “Unwissenheit schützt nicht vor Strafe”. Jeder, der ein Gewerbe oder ein Einzelunternehmen besitzt oder sonst freiberuflich tätig ist, muss dem Finanzamt seine Ein- und Ausgaben, Gewinn- und Verlustrechnung und viele andere steuerrechtliche Aspekte frei zur Verfügung stellen. Wer dies nicht gelernt hat, muss sich darum kümmern, dass trotzdem alles seine Ordnung hat. Wenn Sie sich daher keinen ausgebildeten Buchhalter oder einen Steuerberater leisten können, sind Sie mit der Software von lexoffice bestens beraten, denn die Anwendung ist einfach. Auch alle Paragraphen und Neuerungen im Steuergesetz werden hierbei sofort berücksichtigt.

Aufbau und Struktur des Buchführungsprogramms

Es stehen verschiedene Arten von Buchführungsprogrammen zur Verfügung, wobei alle die Aufgabe haben, Ihnen eine ordentliche Buchführung zu ermöglichen und Sie am Ende des Jahres eine ordnungsgemäße Bilanz für Ihre Firma, Ihr Gewerbe oder Ihre freiberufliche Tätigkeit vorliegen haben. Die Aufgaben der Software von lexoffice bestehen vor allem darin, dass alle Ihre Ein- und Ausgaben immer auf dem neuesten Stand gebucht werden, Ihre Unterlagen auf diese Weise auch immer auffindbar sind und Sie keine Fristen versäumen. Denn auch bei der Einhaltung der diversen Fristen hilft Ihnen das Buchführungsprogramm. So werden Sie auf die Meldung Ihrer Umsatzsteuer, zur Steuererklärung und zum Jahresabschluss und Abgabe Ihrer Bilanz immer früh genug von dem Programm hingewiesen und kommen so gar nicht erst in die Lage, etwas zu versäumen. Auch weitere Services werden geboten, wenn Sie dies wünschen. So können Sie hiermit auch Angebote erstellen und Rechnungen schreiben und werden automatisch darauf hingewiesen, wenn das Geld eingegangen ist. Auch auf die Erstellung von Mahnungen wird ebenfalls automatisch verwiesen, so dass Sie selbst Fristen nicht mehr überwachen müssen. Zudem bieten die Buchführungsprogramme von lexoffice einen guten Überblick, wie es um Ihre Firma und die Finanzen insgesamt steht, da sofort bei Eingabe die Gewinne und Verluste berechnet werden. Da die Buchhaltungsprogramme, wenn einmal installiert, vom I-Pad, vom Android-Tablet oder vom Notebook bearbeitet werden können, sind Sie hier sehr flexibel und können mit der Software so jederzeit arbeiten, wann immer Sie es wünschen.

Warum ist es sinnvoll, ein Buchführungsprogramm zu besitzen?

Natürlich kann eine Buchhaltung auch schriftlich und manuell durchgeführt werden. Doch dies ist immer weitaus zeitaufwendiger und oft können sich hier auch Fehler einschleichen. Das Buchführungsprogramm von lexoffice hingegen ist so konzipiert, dass es den Nutzer durch die verschiedenen Funktionen führt, Ein- und Ausgaben nur eingegeben werden müssen und alles andere von selbst berechnet wird, wie die zu zahlende Mehrwertsteuer, die eingenommene Umsatzsteuer und was zum Schluss eines Monats an reinem Gewinn erzielt wurde. Denn Einnahme von Geldern bedeutet nicht gleich einen Gewinn, alle Ausgaben, die anfallen, müssen hier erst einmal gegen gerechnet werden. Und dies über übernimmt die Software von lexoffice mit dem Buchführungsprogramm. Der Überblick über Ihre Finanzen ist somit täglich auf dem neuesten Stand, langes Rechnen und Nachrechnen entfällt somit für Sie völlig, und hierbei ist es unerheblich, ob es sich um ein einfaches Buchführungsprogramm handelt, dass nur die Ein- und Ausgaben erfassen soll, oder aber um ein erweitertes, das viele weitere Funktionen beinhaltet.