Sie befinden sich auf einer lexoffice-Website für Lohn.

Hier kommen Sie zur lexoffice-Hauptseite →

Praktisches Wissen
für Arbeitgeber

rund um die Themen
Lohn & Gehalt

Keine unverständlichen Gesetzestexte, keine bürokratischen Abhandlungen, kein Fach-Chinesisch.

„Wissen für Arbeitgeber“ von lexoffice versammelt Wissenswertes zu verschiedenen Themen der Lohn- und Gehaltsabrechnung mit dem ganz pragmatischen Blickwinkel „Was bedeutet das ganz konkret für mich als Unternehmer und Arbeitgeber?“

Jahreswechsel 2018 / 2019

Änderungen in den Rechengrößen der Sozialversicherung und deren Auswirkungen (Rechenbeispiel).

>> Weiterlesen

Jahreswechsel 2018 / 2019

Änderungen den Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) betreffend

>> Weiterlesen

Midijob

Änderungen ab Juli 2019 für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

>> Weiterlesen

Mindestlohn

Erhöhung 2019 und 2020

>> Weiterlesen

Mehrfachbeschäftigung

Möglichkeiten, Recht, Steuer und Sozialabgaben

>> Weiterlesen

Minijob | 450-Euro-Job

Voraussetzungen, Steuern, Sozialabgaben, Arbeitsrecht.

Und die Antwort auf die Frage: Darf’s auch mal mehr sein?

>> Weiterlesen

Themenseite:
Mitarbeiter einstellen & Arbeitgeber werden

Auf unserer Themenseite haben wir Wissenswertes rund um die Personalplanung, die Kalkulation von Personalkosten, das Recruiting und die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern sowie Ihren Rechten und Pflichten als Arbeitgeber zusammengestellt. Darüber hinaus finden Sie Tipps zum Networking sowie nützliche Tools, Services und Downloads rund um die Themen Mitarbeiter und Arbeitgeber.

>> Weiter zur Themenseite

Der Arbeitgeber

Arbeitgeber im arbeitsrechtlichen Sinne ist jeder, der einen anderen, auch vorübergehend, als Arbeitnehmer beschäftigt. Der Arbeitgeber schuldet dem Arbeitnehmer Arbeitsentgelt. Hierfür kann der Arbeitgeber die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers fordern.

Pflichten des Arbeitgebers

Neben den Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis hat der Arbeitgeber auch gesetzliche Verpflichtungen gegenüber den Sozialversicherungsträgern. Zu Beginn einer Beschäftigung entscheidet der Arbeitgeber grundsätzlich eigenständig darüber, ob es sich im Einzelfall um eine versicherungspflichtige Beschäftigung handelt.  Er hat für alle versicherungspflichtig Beschäftigten bei bestimmten Sachverhalten (z. B. Beginn und Ende einer Beschäftigung, Änderungen im Beschäftigungsverhältnis) Meldungen an die zuständigen Krankenkassen maschinell zu übermitteln. Darüber hinaus ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, die Beiträge zur Sozialversicherung zu berechnen, die Beitragsanteile des Arbeitnehmers einzubehalten und die Beiträge an die zuständige Krankenkasse zu zahlen. Damit die ordnungsgemäße Beitragsberechnung und -abführung von den Rentenversicherungsträgern geprüft werden kann, bestehen umfangreiche Aufzeichnungspflichten über die Entgeltunterlagen.

Ihren Pflichten als Arbeitgeber kommen Sie am einfachsten mit dem Lohnprogramm von lexoffice nach 🙂

Geprüft, mehrfach getestet und für sehr gut befunden