Sie befinden sich auf einer lexoffice-Website für Lohn & Gehalt.

Hier kommen Sie zur lexoffice-Hauptseite →

Mitarbeiter einstellen &
Arbeitgeber werden

Zum ersten Mal Mitarbeiter einstellen oder wieder Mitarbeiter einstellen – was Sie dazu brauchen, zeigen wir hier

Lohnprogramm gesucht? Dann 👇

Ob bereits bei Unternehmensgründung oder erst mit dem Wachstum aus der Selbstständigkeit heraus:

Mitarbeiter einstellen ist ein wichtiger Schritt für Unternehmer hin zum Arbeitgeber.

Mit unserer Video-Anleitung, den passenden Arbeitshilfen und ergänzenden Artikeln sowie einer Checkliste wird Mitarbeiter einstellen denkbar einfach.

In seinem Vortrag „Mitarbeiter einstellen und selber abrechnen“ erklärt lexoffice Produkt Manager Alex Freigang in nur knapp 30 Minuten die Spielregeln des Arbeitgeberlebens. Perfekt für alle Kleinunternehmen, die wachsen und wieder oder zum ersten Mal Mitarbeiter einstellen wollen.

Das wichtigste zum Thema “Mitarbeiter einstellen” haben wir auch in unserer Checkliste für neue Arbeitgeber zusammengestellt >>

Alle im Vortrag “Mitarbeiter einstellen und selber abrechnen“ erwähnten Arbeitshilfen und weiterführenden Artikel finden Sie hier im Folgenden:

Zahlen: Veränderung der Rechengrößen in der Sozialversicherung

3 Ämter – 3 Nummern

  • Artikel „3 Ämter – 3 Nummern“ zu Steuernummer, Betriebsnummer und Mitgliedsnummer der BG.
    >> Lesen
  • Arbeitshilfe „Musterschreiben Finanzamt Arbeitgebersignal“ (docx)
    >> Herunterladen
mitarbeiter einstellen

Spielregeln

  • Blogartikel: Lohnabrechnung auch als Chefin oder Chef? Wann das sinnvoll ist und was Sie dabei beachten müssen.
    >> Lesen
  • Artikel: Der gesetzliche Mindestlohn und seine Entwicklung
    >> Informieren
  • Artikel: Die Lohn- bzw. Entgeltfortzahlung gilt für alle Mitarbeitenden. Das sollten Sie dazu wissen.
    >> Zum Artikel
  • Artikel: Sie legen Wert auf flexible Arbeitszeiten? Wir zeigen, was Sie als Arbeitgeber*in trotzdem unbedingt regeln sollten.
    >> Lesen
  • Artikel: Urlaub ist wichtig. Damit Sie und Ihre Angestellten richtig entspannen können, sollten Sie ein paar Dinge wissen.
    >> Weiterlesen
mitarbeiter einstellen

Zeit & Geld

  • Hilfe-Artikel „Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für die monatliche Lohnabrechnung?“
    >> Lesen
  • Sie haben Ihr Ziel erreicht: Verschiedene Wege, Ihre Mitarbeiter zu bezahlen.
    >> Weiterlesen
  • Artikel „Personalkosten“. Welche Kosten Sie neben Lohn & Gehalt noch einkalkulieren müssen.
    >> Zum Artikel
mitarbeiter einstellen

Beschäftigungsverhältnisse

  • Artikel „Beschäftigungsverhältnis – Lohnsteuer und Sozialversicherungspflicht verschiedener Beschäftigungsverhältnisse im Vergleich
    >> Lesen
  • Arbeitshilfe zur sozialversicherungsrechtlichen Einordnung eines Beschäftigungsverhältnisses: Informationsportal für Arbeitgeber
    >> Zum Portal
  • Verwandte als Mitarbeiter einstellen – das geht, muss aber dem Fremdvergleich standhalten.
    >> Zum Blogartikel
  • Der Minijob ist ein vollwertiger Teilzeitjob, dessen gesetzliche Regelungen sich nur in wenigen Punkten von anderen Anstellungsverhältnissen unterscheiden. Das hat sich aber noch nicht ausreichend herumgesprochen.
    >> Leseempfehlung
mitarbeiter einstellen

Meldungen & Dokumente

  • Artikel „Meldungen zur Sozialversicherung“ – ein Überblick.
    >> Weiterlesen
  • Dokumente, die zu einer Lohnabrechnung gehören. Und eine Muster-Lohnabrechnung.
    >>Weiter
  • Artikel „Mitarbeiterdaten„. Welche Angaben brauchen Sie von Ihren Mitarbeiter*innen zum Start.
    >> Zum Artikel
  • Arbeitshilfe „Personalfragebogen“ (pdf)
    >> Herunterladen
  • Hilfe-Artikel „Befreiung von der Rentenversicherungspflicht für Minijobber“
    >> Lesen
  • Arbeitshilfe „Antrag auf die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung“ (pdf)
    >> Zum Download bei der Minijob Zentrale
  • Arbeitshilfe „Zeitnachweis nach dem Mindestlohngesetz“ (pdf)
    >> Zum Download beim BMAS
  • Artikel „Datenschutz am Arbeitsplatz„. Wie Sie Mitarbeiterdaten DSGVO-konform schützen.
    >> Lesen

Bis hierher haben wir Ihnen die Grundlagen zum Mitarbeiter einstellen mit an die Hand gegeben. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viel mehr 👇

Mitarbeiter einstellen und Arbeitgeber werden ist kein Hexenwerk, aber ein Thema mit vielen Facetten. Es reicht von der Personalplanung und der Kalkulation, über die Frage nach dem richtigen Beschäftigungsverhältnis, die Möglichkeiten modernen Recruitings, bis hin zu Rechten und Pflichten als Arbeitgeber und das Erstellen der ersten Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Unser Wissen rund um das Thema gibt es auch gebündelt in drei eBooks zum Download >>

Personalbedarf richtig planen

Welches Beschäftigungsverhältnis passt zu meinen Wachstumsplänen?

Personalbedarf planen

Die wichtigste Überlegung bei der Entscheidung für die Beschäftigung eines Mitarbeiters ist die langfristige Kapazitätenplanung. Sie ist die Grundlage für die Gestaltung des Arbeitsverhältnisses und aller daraus resultierenden Konsequenzen für Rechte und Pflichten.

Recruiting: Tipps für die Suche von Mitarbeitern

Wie finde ich die Mitarbeiter, die zu mir und meinem Unternehmen passen?

Recruiting

Je nach Anforderungsprofil bestimmt ein intensiver Wettbewerb die Suche nach einem geeigneten Mitarbeiter. Neue Prozesse, kreative Stilmittel und bewährte Bausteine – die richtige Kombination macht den Unterschied.

Networking & News Quellen für Arbeitgeber und die Einstellung von Mitarbeitern

Wie kann ich beim Thema Mitarbeiter auf dem Laufenden bleiben?

Networking & News:

Mitarbeiter einstellen ist vielleicht nur der Anfang. Wenn man die Richtigen gefunden hat, geht es auch um Mitarbeitermotivation, Teamwork, Weiterentwicklung uvm.

Personalkosten richtig kalkulieren

Lohnt sich die Einstellung eines neuen Mitarbeiters?

Personalkosten kalkulieren

Wächst das Geschäft, ist der Wunsch nach Unterstützung groß. Eine fundierte Gegenüberstellung der Kosten für den neuen Mitarbeiter und dem erwarteten Zuwachs im Unternehmensergebnis ist aber unerlässlich.

  • Personalkosten – Ein Überblick inklusive Beispiel-Kalkulation.
    Entgelt, Entgeltbestandteile, Lohnnebenkosten, Personalkosten. Inklusive Beispiel-Kalkulation.
  • Arbeitsplatz & Arbeitsmittel
    Wo arbeiten meine Mitarbeiter? Gemeinsam im Büro oder Coworking Space oder remote vom Home Office? Welche Arbeitsmittel kann ich als Arbeitgeber heutzutage voraussetzen, welche nicht?
  • Der gesetzliche Mindestlohn
    Die stufenweise Erhöhungen bis 2022 sowie die damit einhergehende Arbeitszeitentwicklung bei gleichbleibender Minijob-Grenze.
  • Steuerfreie Arbeitgeberleistungen – Mit cleveren Bausteinen die Mitarbeitermotivation fördern und Personalkosten senken.
    Bei der Gestaltung des Entgelts gibt es weit mehr als Stundenlohn oder monatliches Gehalt.
  • Fördermittel.
    In regionalen oder branchenspezifischen Förderprogrammen verstecken sich auch Lohnkostenzuschüsse. Das kann sich lohnen wenn Sie Mitarbeiter einstellen!
Rechte und Pflichten von Arbeitgebern

Papierkram und Bürokratie – An was muss ein Arbeitgeber alles denken?

Rechte & Pflichten

Deutschland ist Weltmeister! Zumindest zuverlässig was die Komplexität von Arbeitsrecht und Sozialgesetzgebung angeht. In diesem Konstrukt verstecken sich für Arbeitgeber einige Bonbons, es bringt aber auch eine Vielzahl an Pflichten mit. Zum Glück lassen sich einige davon mittlerweile einfach digitalisieren und automatisieren.

Tools & Service Angebote für Arbeitgeber, die Mitarbeiter einstellen wollen

Wie kann ich meinen Alltag als Arbeitgeber einfach gestalten?

Tools & Service:

Tools und Service-Angebote, die Unternehmer beim Thema „Mitarbeiter einstellen“ unterstützen, von der Personalplanung bis zur ersten Lohnabrechnung.

Mitarbeiter einstellen – ein Kurzleitfaden in 4 übersichtlichen Punkten

Mitarbeiter erledigen nicht nur Arbeit, sie verursachen auch welche. Denn Mitarbeiter einstellen bedeutet administrativen Aufwand. Anmeldung zur Sozialversicherung, regelmäßiges Berechnen von Beiträgen an Kranken- und Rentenkasse, Führen der Lohnbuchhaltung etc.

Als vielbeschäftigter Unternehmer möchten Sie sich mit dem Thema nicht intensiver befassen als wirklich nötig. Als Arbeitgeber wollen Sie aber trotzdem alle gesetzlichen Pflichten zu 100 % erfüllen. Am liebsten, ohne dafür extra eine Buchhaltungskraft zu beschäftigen.

Deshalb gibt es lexoffice Lohn & Gehalt. Und deshalb haben wir auch diesen kleinen Leitfaden für Sie erstellt. Er fasst alle wichtigen Fakten in Sachen Mitarbeiter einstellen im Rahmen von vier Schwerpunkten noch einmal kurz für Sie zusammen.

1) Mitarbeiter einstellen – was Sie dafür brauchen

Um überhaupt einen Mitarbeiter einstellen zu können, benötigen Sie im allerersten Schritt die folgenden Identifikationsnummern:

  • eine Steuernummer vom für Sie zuständigen Finanzamt
  • eine Betriebsnummer zur Identifikation Ihres Unternehmens bei der Bundesagentur für Arbeit und bei Krankenkassen
  • eine Mitgliedsnummer von der Unfallversicherung der Berufsgenossenschaft

Ihr Steuerberater hilft Ihnen bei der Beantragung dieser Nummern gerne weiter. Aber auch die Berufsgenossenschaft berät frischgebackene Arbeitgeber im Hinblick auf deren Pflichten.

2) Mitarbeiter einstellen – was am Anfang sonst noch dazugehört

Am Anfang der Vorgänge beim Mitarbeiter einstellen stehen außerdem zwei weitere wichtige Meilensteine:

  • Arbeitsvertrag
  • Personalfragebogen

Zur Abfassung des Arbeitsvertrages sollten Sie auf anwaltliche Beratung oder auf spezifisch auf Ihre Branche und Ihre Unternehmensgröße zugeschnittene Standard-Arbeitsverträge zurückgreifen. Diese erhalten Sie zum Beispiel bei Arbeitgeberverbänden oder bei der IHK.

Einen geeigneten Personalfragebogen finden Sie hier auf unserer Seite. Mit diesem Dokument schaffen Sie die Grundlage für die auch in Sachen Lohn und Gehalt wichtige Personalakte. Denn im Personalfragebogen machen Mitarbeiter, die Sie einstellen, Angaben über ihre persönlichen Daten, darunter zum Beispiel die Steueridentifikationsnummer, die Sozialversicherungsnummer und die Krankenkassenmitgliedschaft.

Falls in Ihrer Branche weitere Dokumente wie etwa Gesundheits- oder Führungszeugnisse nötig sind, gehört deren Beibringen vor Vertragsbeginn neben dem Ausfüllen des Personalfragebogens ebenfalls zu den Pflichten Ihres neuen Mitarbeiters.

Tipp: Setzen Sie sich rechtzeitig mit der Krankenkasse Ihres neuen Mitarbeiters in Verbindung, um zu klären, auf der Grundlage welchen Verfahrens Sie in Zukunft Krankenversicherungs- und Sozialabgaben bezahlen.

3) Mitarbeiter einstellen – wie die Anmeldung funktioniert

Sofern Sie über alle erforderlichen Nummern und Zugangsdaten aus Punkt 1) sowie die Daten Ihres neuen Mitarbeiters aus Punkt 2) verfügen, können Sie lexoffice Lohn & Gehalt einrichten, mit den entsprechenden Angaben über Ihren neuen Mitarbeiter füttern und danach sofort loslegen lassen.

4) Mitarbeiter einstellen – und dabei eisern Ordnung halten

lexoffice Lohn & Gehalt macht es Ihnen durch lückenlose Dokumentation einfach, beim Mitarbeiter einstellen und bei der Lohnbuchhaltung immer die Nase vorn und alles im Blick zu haben.

Über die elektronischen Schnittstellen zu sämtlichen relevanten Behörden und Institutionen laufen fast alle Vorgänge rund um Ihre Lohnbuchhaltung und das Mitarbeiter einstellen automatisch ab.

Auch die anfallenden Belege stehen Ihnen jederzeit digital archiviert zur Verfügung – es ist kein lästiges ausdrucken und abheften mehr nötig. Auch Ihren Mitarbeitern stellen Sie die Lohnabrechnung einfach digital zur Verfügung. Die Führung einer geordneten, jederzeit aktuellen Lohnbuchhaltung ist eine Ihrer wichtigsten Pflichten als Arbeitgeber. Mit lexoffice Lohn & Gehalt wird aus der lästigen Pflicht aber eine einfach erledigte Aufgabe.