Das lexoffice Geschäftskonto
für das Kleingewerbe

Kleingewerbe müssen zwar keine Umsatzsteuer ausweisen, aber haben ansonsten natürlich regelmäßige Geldflüsse. Deshalb brauchen auch Kleingewerbetreibende ein Geschäftskonto. Das Geschäftskonto von lexoffice richtet sich an kleine und wachsende Unternehmen und ist dementsprechend genau das richtige Konto für das Kleingewerbe.

Transparent und jederzeit kündbar

lexoffice bietet Ihnen das Geschäftskonto für Kleingewerbe zu völlig transparenten Kosten an. Eine langfristige Vertragsbindung gibt es nicht. Auch keine versteckten Kosten oder Gebühren. Das lexoffice Geschäftskonto kann jederzeit gekündigt werden.

Die Kosten für das lexoffice Geschäftskonto liegen bei 9,90 Euro.

Funktionen können auf gewisse Weise angepasst werden. Beispielsweise ist eine Speicherung von Kunden und Kundinnen möglich, damit diese nicht jedes Mal neu erstellt werden müssen. Organisieren Sie Ihr lexoffice Geschäftskonto, so wie es für Sie am besten funktioniert. Damit werden Zahlungen und Buchhaltung noch schneller erledigt.

Integrierte Buchhaltung

Das lexoffice Geschäftskonto kann problemlos mit der lexoffice Buchhaltungssoftware gekoppelt werden. Dadurch wird die Buchhaltung automatisch bei allen Vorgängen vorbereitet und verarbeitet. Durch die direkte Synchronisation von Geschäftskonto und Buchhaltung sind beide immer auf dem gleichen Stand.

Die lexoffice Buchhaltungssoftware ordnet Zahlungsein- und -ausgänge zu und verbucht diese korrekt. Fehlbuchungen sind dadurch ausgeschlossen. Die integrierte Buchhaltungsfunktion bereitet direkt alles für die spätere Steuererklärung vor. Mühsames Sortieren von Belegen und Rechnungen ist nicht nötig. Alles passiert digital und teilweise automatisch.

Geschäftskonto mit Buchhaltung - so werden Transaktionen und Belege perfekt synchronisiert

DATEV-Anbindung für die Steuern

Das lexoffice Geschäftskonto verfügt über eine DATEV-Schnittstelle. Sofern die Steuerberatung mit DATEV arbeitet, kann so eine direkte Verbindung zwischen Kleingewerbe und Steuerkanzlei hergestellt werden. Dadurch können Daten direkt und sicher zwischen Kleingewerbe und Steuerberater:in versendet werden.

Alternativ ist es auch möglich, der Steuerkanzlei den direkten Zugriff auf die Buchhaltung freizuschalten. Das funktioniert über die in das Geschäftskonto integrierte Steuerberatungsfunktion.

Über zwei unterschiedliche Clouds in der DATEV-Anbindung können Sie die Buchhaltung entweder selbst erledigen und anschließend an die Steuerkanzlei weitersenden oder die Buchhaltung direkt den Profis aus der Steuerberatung überlassen.

Die Visa Business Karte des lexoffice Geschäftskonto

Debitkarte und Sicherheitssystem von starken Partnern

Das lexoffice Geschäftskonto ist ein Girokonto. Zu jedem Girokonto gehört eine Debitkarte, mit der an allen Geldautomaten Bargeld abgehoben werden kann. Mit der Debitkarte von Visa kann auch per Kartenzahlung bei Einkäufen in Geschäften ganz einfach gezahlt werden.

Die Solaris SE, mit der lexoffice für das eigene Geschäftskonto eng zusammenarbeitet, ist für die Sicherheit aller Daten auf und im Zusammenhang mit dem Konto verantwortlich. Als eingetragene Vollbank ist die Solaris SE an die höchsten Sicherheitsstandards gehalten. Diese gelten also auch für das lexoffice Geschäftskonto.

Unbegrenzte Überweisungen und Lastschriften

Die Anzahl für Überweisungen, die mit dem lexoffice Geschäftskonto getätigt werden können, ist unbegrenzt. Daueraufträge werden auf einfache Weise eingerichtet.

Einfache Handhabung von Rechnungen und Zahlungen

Mühsames Abgleichen von Rechnungen und Angeboten soll mit dem lexoffice Geschäftskonto ein Ende haben. Dabei ist das aber eine wichtige Aufgabe. Beträge auf Rechnungen, Aufträgen und Unterlagen müssen miteinander übereinstimmen. Mit dem lexoffice Geschäftskonto ist das kein Problem, da dieser Abgleich automatisch geschieht.

In Kombination mit der lexoffice Buchhaltungssoftware werden die Einnahmen und Ausgaben auf dem lexoffice Geschäftskonto direkt den richtigen Kategorien zugeordnet. Alle Beträge können so mit nur einem Klick direkt den Posten zugeordnet werden, die später für die Steuererklärung vorgesehen sind.

Funktionen des lexoffice Geschäftskontos

Die automatische Verarbeitung von Zahlungen erleichtert die Rechnungserstellung und spart Ihnen so Zeit, die für die Erstellung und Verwaltung von Rechnungen aufgebracht worden wäre.

Eine in das lexoffice Geschäftskonto integrierte Cashflow-Steuerung trennt alle Einnahmen und Ausgaben. So kann beispielsweise ein Budget erstellt werden, das beispielsweise für Steuerzahlungen aufgespart wird.

Alle Vorgänge auf und mit dem lexoffice Geschäftskonto laufen schnell und unkompliziert ab. Kein Vorgang dauert länger als 10 Sekunden. Außerdem laufen alle Vorgänge in Echtzeit ab. So sind immer alle Vorgänge direkt ersichtlich und einsehbar.

Alles geschieht online und kann sowohl zu Hause am Computer als auch unterwegs über eine App auf dem Smartphone erledigt werden.

Schritt für Schritt zum lexoffice Geschäftskonto für Kleingewerbe

Die Voraussetzung für die Eröffnung des lexoffice Geschäftskontos für Ihr Kleingewerbe ist ein Wohnsitz und ein Firmensitz in Deutschland. Darüber hinaus gibt es keine Vorgaben und die Eröffnung des Geschäftskontos kann schnell und einfach vorgenommen werden.

Sie gelangen über die Info-Kachel auf dem lexoffice Dashboard zum Geschäftskonto. Alternativ können Sie auch über die Reiter Finanzen und anschließend Bank zum lexoffice Geschäftskonto gelangen.

Geschäftskonto eröffnen online - in nur 10 Minuten erledigt

Bei der Registrierung müssen Sie die Rechtsform, die Branche und den Geschäftszweck des Unternehmens angeben. Zudem schätzen Sie den monatlichen Umsatz Ihres Kleingewerbes.

Zu den persönlichen Angaben gehören eine E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer, die private Adresse und die Steuernummer oder – wenn vorhanden – die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Die Identifizierung läuft über Video-Ident ab. Dafür sollten Sie Ihren Personalausweis bereithalten. Die Identifizierung dauert nicht länger als ein paar Minuten.

Mit dem erhaltenen SMS-Code bestätigen Sie Ihre Identifizierung.
Lexoffice und die Solarisbank AG bearbeiten anschließend den Auftrag und eröffnen Ihr Geschäftskonto. Das kann bis zu zwei Werktage dauern. Danach haben Sie vollen Zugriff auf das Konto mit allen Funktionen.

Jetzt Ihr Geschäftskonto mit lexoffice eröffnen

Eröffnen Sie jetzt ein Geschäftskonto für Ihr Kleingewerbe bei lexoffice und profitieren Sie von allen erwähnten Vorteilen und mehr. Erleichtern Sie Ihre Transaktionen, Einkäufe und die Buchhaltung durch die Integration hilfreicher Funktionen, die Ihnen viel Arbeit und Aufwand abnehmen.

Thomas Hartmann ist zufrieden mit dem neuen lexoffice Geschäftskonto
Das lexoffice Geschäftskonto rockt! Ich sehe live Zahlungen und spare mir Zeit, da alles an einem Ort ist. Die Verwaltung läuft komplett über einen Log-in bei lexoffice. Das gibt mir Sicherheit, nichts in der Buchhaltung zu übersehen. So kann ich mich auf meine kreativen Videoprojekte konzentrieren.
Einfacher geht Buchhaltung nun wirklich nicht: Ich bezahle mit der Karte von meinem lexoffice Geschäftskonto, bekomme sofort eine Push-Nachricht auf mein Handy, kann direkt den Beleg scannen und zuordnen. Die perfekte Synergie von Bank und Buchhaltung!
Früher musste ich die Umsätze händisch per CSV-Import in mein lexoffice bringen. Das war nervig+zeitraubend! Mit dem Geschäftskonto sind die ab jetzt automatisch in lexoffice vorhanden und werden sogar mit dem passenden Buchungsvorschlag versehen. Einfach nur grandios - da bleibt mir mehr Zeit zum Kaffee trinken.
Wieso ich ein lexoffice Geschäftskonto habe? Nun, weil es mir die Freiheit gibt, die für mich zum Freelancer-Lebensgefühl dazu gehört. Nämlich überall mobil Buchhaltung und Banking zu machen, statt immer nur im Büro am Laptop.

Fragen und Antworten (FAQ) zum Geschäftskonto für Kleingewerbe

Wie eröffne ich ein Konto für mein Kleingewerbe?

Die Eröffnung eines Geschäftskontos ist heutzutage mit nur wenig Aufwand verbunden. In nur wenigen Minuten kann der Vorgang abgeschlossen werden.

Für die Eröffnung eines Geschäftskontos für ein Kleingewerbe benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument wie einen Personalausweis oder einen Reisepass. 

Die einzelnen Schritte für die Eröffnung eines Geschäftskontos mit lexoffice müssen natürlich ebenfalls gegangen werden. 

Die Voraussetzungen für die Eröffnung des lexoffice Geschäftskontos für Ihr Kleingewerbe ist ein Wohnsitz und ein Firmensitz in Deutschland. Darüber hinaus gibt es keine Vorgaben und die Eröffnung des Geschäftskontos ist schnell und einfach vorzunehmen. 

Sie gelangen über die Info-Kachel auf dem lexoffice Dashboard zum Geschäftskonto. Alternativ können Sie auch über den Reiter Finanzen und anschließend Bank zum lexoffice Geschäftskonto gelangen.

Bei der Registrierung müssen Sie die Rechtsform, die Branche und den Geschäftszweck des Unternehmens angeben. Außerdem schätzen Sie den monatlichen Umsatz.

Zu den persönlichen Angaben gehören eine E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer, die private Adresse und die Steuernummer oder – wenn vorhanden – die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. 

Die Identifizierung läuft über Video-Ident ab. Dafür sollten Sie Ihren Personalausweis bereithalten. Die Identifizierung dauert nicht länger als ein paar Minuten.

Mit dem erhaltenen SMS-Code bestätigen Sie Ihre Identifizierung.

lexoffice und die Solaris SE bearbeiten anschließend den Auftrag und eröffnen Ihr Geschäftskonto. Das kann bis zu zwei Werktage dauern. Danach haben Sie vollen Zugriff auf das Konto mit allen Funktionen.

Welche Unterlagen brauche ich für die Eröffnung eines Geschäftskontos für mein Kleingewerbe?

Für die Eröffnung des lexoffice Geschäftskontos für Ihr Kleingewerbe benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument. Das ist für das Video-Ident-Verfahren notwendig, bei dem Ihre Identität überprüft wird und Sie diese bestätigen müssen.

Darüber hinaus benötigen Sie keine weiteren Unterlagen.

Muss ein Kleingewerbe ein Geschäftskonto eröffnen?

Für Kleingewerbe besteht keine Pflicht für die Eröffnung eines Geschäftskontos. Es ist aber empfehlenswert, ein Geschäftskonto für das Kleingewerbe zu eröffnen.

Die privaten und geschäftlichen Finanzen müssen für die Buchhaltung und die Steuererklärung voneinander getrennt werden. Durch ein separates Geschäftskonto wird diese Trennung erheblich erleichtert.

Wenn viele Zahlungen auf einem Konto ein und aus gehen, ist die Trennung auf lange Sicht schwieriger und es kann zu Fehlern in der Buchhaltung und bei der Steuererklärung kommen.

Um das zu verhindern, ist ein eigenes Geschäftskonto für das Kleingewerbe immer sinnvoll.

Wie viel kostet die Eröffnung eines Geschäftskontos für ein Kleingewerbe?

Die Eröffnung eines Geschäftskontos für ein Kleingewerbe bei lexoffice kostet 9,90 Euro. 

Für diesen Preis erhalten Sie alle Funktionen des lexoffice Geschäftskontos. Es gibt keine weiteren Gebühren oder versteckte Kosten.

Damit Sie die integrierte Finanzbuchhaltung mit dem lexoffice Geschäftskonto verwenden können, müssen Sie aber natürlich die lexoffice Buchhaltungssoftware verwenden.

Diese wird in unterschiedlichen Paketen angeboten. Die Preise beginnen bei 6,90 Euro für das Einsteigerpaket. Das Komplettpaket kostet 29,90 Euro.

Welche Bank oder Online-Bank bietet die besten Konditionen für ein Kleingewerbe-Konto?

Pauschal kann diese Frage kaum beantwortet werden, da alle Anbieter unterschiedliche Vor- und Nachteile bei ihren Konten haben.

Die Kriterien, die bei einem Geschäftskonto für ein Kleingewerbe wichtig sein können, sind diese:

  • Kosten und Gebühren für das Geschäftskonto
  • Sicherheitsoptionen
  • integrierte Buchhaltung
  • vereinfachte Rechnungsstellung
  • Online-Banking und App

Das lexoffice Geschäftskonto bietet einige Funktionen, die für ein Kleingewerbe hilfreich sein können. Vor allem die integrierte Buchhaltung kann den Unterschied machen, wenn man alles allein erledigt.

Wann sollte ich ein Geschäftskonto für mein Kleingewerbe einrichten?

Für die Eröffnung eines separaten Geschäftskontos besteht bei einem Kleingewerbe keine Pflicht. Dadurch ist auch kein fester Zeitpunkt für die Eröffnung vorgeschrieben.

Sollten Sie sich aber sinnvollerweise für die Eröffnung eines Geschäftskontos entscheiden, ist der richtige Zeitpunkt bereits zu Beginn, also während der Gründung des Kleingewerbes.

Selbst, wenn die Einnahmen und Ausgaben anfangs noch überschaubar sind, kann und wird sich das mit der Zeit ändern. So sind Sie direkt für alles gerüstet.

Bei der Eröffnung eines Geschäftskontos zu einem späteren Zeitpunkt entsteht ein erheblicher Mehraufwand. Sie müssen dann alle bereits eingerichteten Aufträge ändern, Ihre Kund:innen von dem neuen Konto in Kenntnis setzen und auch Lieferant:innen darüber informieren.

Kann auch ein privates Girokonto als Geschäftskonto für ein Kleingewerbe verwendet werden?

Für Kleingewerbetreibende besteht keine Pflicht auf die Eröffnung eines separaten Geschäftskontos. Es ist also möglich, die Geschäfte über das private Girokonto laufen zu lassen. Allerdings ist es sinnvoll, private und geschäftliche Zahlungen strikt zu trennen.

Das macht die Buchhaltung leichter und vermeidet auch Fehler in der Steuererklärung.

Wenn das eigene Unternehmen wächst, wird es auf einem Konto schnell unübersichtlich und es ist mit unnötigem Aufwand verbunden, den privaten und den geschäftlichen Zahlungsverkehr voneinander zu trennen.

Zudem gibt es auch Banken, die es nicht erlauben, dass Geschäfte über ein privates Girokonto geführt werden.

lexoffice Kundenbewertungen bei eKomi, ausgezeichnet mit dem Gold Siegel

Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel:

lexoffice erhält bei eKomi 1706 Bewertungen mit 4.9 von 1 bis 5 Sternen.

eKomi Bewertungszertifikat ansehen

Geprüft, mehrfach getestet und für sehr gut befunden

Zertifiziert für Homeoffice Siegel
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GoBD testiert Siegel
ISO 27001 zertifiziert
DSGVO konform Siegel
Chip Testsieger Siegel
Focus Money Testsieger Buchhaltungssoftware Siegel
DATEV Schnittstelle Logo
PC Magazin Testsieger Rot