Electronic Cash

Erklärung des Electronic Cash Verfahren und die Bedeutung des Debitkartensystems der Kreditkartenwirtschaft für Mobile Payment

Analog zu den internationalen Wettbewerbern Maestro und V PAY gibt die Deutsche Kreditwirtschaft (DK), die Vertretung der kreditwirtschaftlichen Spitzenverbände Deutschlands, seit 1991 das Debit-POS-System „Electronic Cash“ heraus. Karten mit Electronic Cash werden in der Regel in Verbindung mit einem Girokonto von Sparkassen und Banken ausgegeben. Die Bezahlung erfolgt durch PIN-Eingabe an einem EC-Kartenlesegerät (EFT-POS-Terminal), wobei das Konto des Karteninhabers sofort und unwiderruflich belastet wird. Oft verfügen die Debitkarten neben der EC-Cash-Funktionalität auch über Maestro oder V PAY-Funktionalitäten.