Reit- und Fahrverein Eiserfeld e.V. gewinnt den lexoffice Innovationspreis

Im Rahmen „Pferde bauen Brücken“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Lesezeichen setzen

Brücken bauen, wo sprachliche, körperliche oder soziale Barrieren sind, ist ein Herzensprojekt unter den persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit fachlicher Begleitung des Deutschen Kuratoriums für therapeutisches Reiten. Dabei setzen sie auf Menschen, die das Richtige tun und Pferde, die dabei helfen. Den Einsatz fördert und würdigt die Gemeinschaft mit jeweils 500 €. Als Partner der FN hat sich lexoffice entschlossen, das Engagement mit Software-Gutscheinen für die Teilnehmer:innen zu unterstützen und einen Sonderpreis für besonders innovative Ideen ins Leben zu rufen. 

 

Förderung für die digitale Projekt- und Verwaltungsarbeit

Unter den 15 Preisträgern des Förderprojekts „Pferde bauen Brücken“ kann sich der Reit- und Fahrverein Eiserfeld e.V. jetzt zusätzlich über den Gewinn des lexoffice Innovationspreises freuen. Für sein Projekt erhält der Verein von lexoffice 2.500 € und sechs Monate individuelle Förderung durch Coaching, Beratung und Schulungen für die digitale Verwaltungsarbeit, die jedes Projekt mit sich bringt. Dem voraus ging ein Bewerbungsverfahren, das eine ausführliche Projektvorstellung enthielt. An dieser Stelle danken wir allen Teilnehmer:innen. Die Auswahl fiel uns wirklich schwer, alle Projektunterstützer:innen leisten Erstaunliches und das zu großen Teilen in ihrer Freizeit! 

Der Reit- und Fahrverein Eiserfeld e.V.

Der Reit- und Fahrsportverein Eiserfeld e.V. besteht seit über 60 Jahren. Auf seiner Anlage steht eine Reithalle, ein Dressur- und ein Springplatz. Rundherum bietet das Gelände Ausreitmöglichkeiten. Im Alltag bietet der Verein Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Beeinträchtigungen Reitunterricht für verschiedene Ansprüche auf der Anlage an.

„Wir sind eine kleine, nette Stallgemeinschaft, in der es uns wichtig und selbstverständlich ist, sich gegenseitig zu helfen. Zeitgleich möchten wir aber auch gerne als Gemeinschaft auftreten und Projekte – wie Pferde bauen Brücken – umsetzen.“, so Katharina Berg vom Reit- und Fahrverein Eiserfeld e.V.

Wir sind eine kleine, nette Stallgemeinschaft, in der es uns wichtig und selbstverständlich ist, sich gegenseitig zu helfen. Zeitgleich möchten wir aber auch gerne als Gemeinschaft auftreten und Projekte – so wie „Pferde bauen Brücken“ – umsetzen.

Katharina Berg vom Reit- und Fahrverein Eiserfeld e.V.

Das Gewinner-Projekt des Vereins

Wie hat der Verein im Bewerbungsverfahren überzeugt? Er schuf mit Hilfe seiner Vereinsmitgliedern und Schulpferden eine Brücke zu seinen Projektteilnehmer:innen mit deren Angehörigen:

Nicht weit vom Stall entfernt liegt die Kinderinsel, eine Station mit Wohncharakter für Kinder und Jugendliche, angeschlossen an die DRK Kinderklinik Siegen. Der Reitverein Eiserfeld bietet allen Bewohner:innen an, mit Pferden in Kontakt zu kommen. Gar nicht so einfach, denn bei der Einrichtung handelt es sich um eine Intensivstation für Menschen mit Grunderkrankungen, die eine teilweise oder vollständige Atemunterstützung benötigen.

Es geht also nicht darum, einfach mal die rund 10 km Distanz zurückzulegen. Es geht darum, unter herausfordernden medizinischen und sicherheitsrelevanten Anforderungen ein Stück Normalität und Erlebnis zu schaffen. Die Begegnung mit dem Pferd. Mit der Hand über das warme Fell streichen, seine Bewegungen spüren, das sanfte Anstupsen mit der Pferdenase. Pferdefreunde kennen das wohltuende Zusammensein. 

Gratulation zu dieser gelungenen Aktion 

Anders als bei anderen Begegnungen müssen hierzu allerdings geschulte Pferde, die Stationsbewohner:innen, die Angehörigen, die Vereinsmitglieder, die Ärzt:innen, die Therapeut:innen und die medizinische Ausrüstung mobilisiert werden – wo das schwierig ist, alle, sowohl die Zwei- als auch die Vierbeiner direkt auf der Station zusammengebracht werden. Sowas lässt sich nicht spontan arrangieren, sondern bedeutet in erster Linie akkurate Planung und viel Arbeit, was die Mitglieder und das ganze Team wunderbar bewältigen.

Rund zehnmal im Jahr stellt der Verein das Angebot auf die Beine. Ihr habt uns von den besonderen Momenten erzählt, die den Aufwand wieder vergessen machen. Als lexoffice können wir hier nur unseren Respekt aussprechen, zu dieser gelungenen Aktion gratulieren und für das weitere Gelingen unsere besten Wünsche mitgeben. Danke für euren Einsatz!

Vom lexoffice Team

Über den Autor
verschiedene Gastautoren

Beitrag kommentieren