Geschäftskonto mit Kredirkarte bzw. Debitkarte und Bezahlen mit Google Pay

Nahtlos verbunden: eine App, ein Login – lexoffice mit Geschäftskonto

Banking und Buchhaltung von überall und perfekt integriert: lexoffice jetzt mit All-in-One Lösung

Lesezeichen setzen

Unser neues Geschäftskonto für Selbstständige, Gründer:innen und Klein- und Kleinstunternehmen integriert Banking und Buchhaltung nahtlos miteinander, statt sie nur zu verknüpfen.

Das neue Angebot ermöglicht es, Finanzen und Buchhaltung in einer App mit nur einem Login zu verwalten. Die Partnerbank des neuen Angebots ist die Solaris SE aus Berlin.

Wir freuen uns, dass Emily von lexoffice die Zeit gefunden hat, mit uns über das spannende neue Geschäftskonto zu sprechen.

Emily von lexoffice

Emily Metcalfe

Senior Product Manager - lexoffice

„Hi, ich bin Emily Metcalfe, oft auch „Emily von lexoffice“ genannt, weil ich schon oft meinen Namen und mein Gesicht für die Kundenkommunikation verleihen durfte. Bereits seit Juli 2015 bin ich Teil des lexoffice Teams und darf nun schon viele Jahre Teil der spannenden Entwicklung unserer Unternehmenslösung sein.

Das lexoffice Geschäftskonto verbindet, was zusammen gehört: Banking, Finanzen und Buchhaltung. Damit werden administrative Prozesse automatisiert und stark vereinfacht – so wird die Unternehmensführung jetzt noch einfacher.“

Ein Login, viele Vorteile: Interview mit Emily über das lexoffice Geschäftskonto

Carola: Heute habe ich das Vergnügen, mit Emily zu sprechen, der kreativen Kraft hinter dem lexoffice Geschäftskonto. Als Verantwortliche für das Gesamtprojekt hat sie maßgeblich dazu beigetragen, dieses innovative Produkt auf den Markt zu bringen.

Lasst uns einen Blick hinter die Kulissen werfen und mehr über Emilys Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolge erfahren: Hallo Emily, mit dem Geschäftskonto von lexoffice ist eine sehr effiziente Verwaltung von Finanzen und Buchhaltung möglich. Worauf dürfen die Kund:innen gespannt sein?

Emily: Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen lexoffice Geschäftskonto der Unternehmenslösung einen tollen Baustein hinzufügen können: Dank der nahtlosen Integration können wir die Geschäftsprozesse unserer Kundinnen und Kunden weiter vereinfachen und automatisieren.

Das Geschäftskonto wird direkt in lexoffice eröffnet und kann dann komplett über lexoffice verwaltet und genutzt werden. Über die Geschäftskonto Verwaltung kann auch die PIN geändert werden. Bei Geldeingängen und Zahlungen per Karte bekommen die Anwender:innen eine Push-Benachrichtigung und haben so die Einnahmen und Ausgaben immer im Blick – so wird eine „Echtzeit-Buchhaltung“ möglich, weil immer genau das erledigt werden kann, was gerade anliegt.
Das geht ganz schnell und so passiert es nicht mehr, dass erst Wochen später die „lästige Buchhaltung“ nachgeholt werden muss.

Alle Prozesse funktionieren leicht und schnell, damit die Unternehmer:innen weiter an Ihrem Kerngeschäft arbeiten können und wir bei lexoffice unseren Kundinnen dafür den Rücken frei halten.

Carola: Wie kam die Idee für dieses integrierte Geschäftskonto zustande?

Emily: Wir wollten mit dem Konto wichtige Funktionen anbieten, die speziell auf die Bedürfnisse von Kleinunternehmer:innen und anderen Selbständigen zugeschnitten sind. Dafür haben wir sichergestellt, dass das lexoffice Geschäftskonto nicht nur ein Finanzprodukt ist, sondern ein integraler Bestandteil des Geschäftsalltags unserer Nutzer wird. Große Benutzerfreundlichkeit und eine nahtlose Integration in die bestehenden lexoffice-Tools standen dabei im Mittelpunkt.

Carola: Komfort und Zeitersparnis sind aber nicht alles. In lexoffice laufen auch alle relevanten Unternehmensdaten aus Buchhaltung und Bank in Echtzeit zusammen. Was ist daran der größte Vorteil?

Emily: Der größte Vorteil ist, dass wir mit dem Geschäftskonto den Ausgangspunkt dafür geschaffen haben, dass jede:r Selbstständige – auch wenn er/sie Buchhaltung und Finanzen als lästige Pflicht empfindet und möglichst wenig Zeit damit verbringen möchte – softwaregestützt und vernetzt das eigene Unternehmen führen kann.

Denn so ist immer der tagesaktuelle finanzielle Überblick gegeben, auch damit stets informierte Entscheidungen getroffen werden können. Wir haben herausgefunden, dass viele Unternehmer:innen eben nicht das Gefühl haben, eine gute Übersicht über ihre Finanzen zu haben. Das wollen wir ändern und werden hier in Zukunft auch noch weitere Funktionen anbieten, die dafür sorgen werden, dass Unternehmen, ob Soloselbständig oder auch im Team arbeitend ihre Kennzahlen im Blick haben können.

Carola: Es geht sogar noch weiter, es gibt eine Push-Funktion, einen Hosentaschen-Berater. Wie sieht das denn aus und wofür ist das?

Emily: Genau, als „Immer-in-der-Hosentasche-Berater“ informiert die lexoffice App per Push aufs Handy zum Beispiel über die soeben getätigte Zahlung des Business-Lunch und erinnert gleich auch noch daran, den Beleg zu fotografieren und direkt zu verbuchen.

Künftig werden in Echtzeit dann noch viel mehr wichtige Entscheidungsgrundlagen direkt aufs Handy in die Hosentasche gepusht, werden. Zum Beispiel, um jetzt von einem Steuervorteil zu profitieren, die Stundensätze an das regionale Benchmarking anzupassen oder im richtigen Moment eine smarte Investitionschance zu nutzen.

So können in Zukunft Selbstständige richtige Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt treffen – immer im richtigen Kontext und nicht erst Wochen später, wenn die Frist des Finanzamtes naht. Diese Vision wird durch das neue lexoffice Geschäftskonto nun noch greifbarer.

Carola: Damit werden sich hoffentlich auch viel mehr Selbständige für ein Geschäftskonto entscheiden, um private und Business-Angelegenheiten finanziell zu trennen.

Emily: Richtig, noch immer nutzen zu viele Selbstständige ein- und dasselbe Konto für ihre privaten und geschäftlichen Finanzen. Dadurch fehlt ihnen die klare Übersicht über die geschäftlichen Transaktionen und oft auch über das vorhandene Budget.

Wer seine privaten und geschäftlichen Konten nicht trennt, muss außerdem bei einer Steuerprüfung auch die privaten Finanzen offenlegen und belegen. Mit dem lexoffice Geschäftskonto wird es Unternehmer:innen jetzt wirklich ganz einfach gemacht, sich für eine klare Trennung der Finanzen zu entscheiden und von den Vorteilen eines in die Buchhaltung integrierten Geschäftskontos zu profitieren.

Diese komfortabel nahtlose Integration von Buchhaltung und Banking schafft außerdem signifikante Optimierungspotenziale fürs Business: Die Fehlerquote bei der Buchhaltung wird gesenkt, da die Finanzdaten KI-gestützt automatisch, korrekt und in Echtzeit zugeordnet werden. Das ermöglicht informierte, schnelle Entscheidungen. Mit nur einem Login können alle Bankgeschäfte direkt in lexoffice erledigt werden. Das spart Zeit und ist effizient.

„Das Geschäftskonto ist ein weiterer Meilenstein für die Unternehmensführung der Zukunft: Um Selbstständigen und kleinen Unternehmen eine intelligente Steuerung ihres Geschäfts zu ermöglichen, müssen bestehende Silos aufgebrochen werden. Indem wir nun Buchhaltung und Banking aus einer Hand anbieten, gehen wir einen wichtigen nächsten Schritt hin zu vollvernetzter, datengestützter Unternehmensführung. lexoffice wird zum Berater in der Hosentasche“

Christian Steiger, Geschäftsführer von Lexware und Founder von lexoffice

Carola: Wie aufwändig ist denn die Einrichtung des Geschäftskontos und welche Kosten fallen an?

Emily: Gar nicht aufwändig: Das Konto wird mit wenigen Klicks in Minuten eingerichtet. Derzeit kostet es lexoffice Bestandskunden ab 9,90 Euro im Monat. Das hält die monatlichen Fixkosten dank transparenter Kosten gering. Natürlich gibt es zu Beginn auch attraktive Rabattaktionen.

Uns ist es wie immer bei lexoffice sehr wichtig, transparent zu sein und möglichst auf Zusatzgebühren zu verzichten, damit lexoffice nicht nur als Produkt, sondern auch in den Kosten einfach und übersichtlich bleibt.

Zudem bietet lexoffice VISA Business Debitkarten an, sowohl physisch als auch virtuell. Gebührenfreie Überweisungen (SEPA-, Termin- & Daueraufträge) sowie kontaktloses Bezahlen mit Karte, Apple Pay & Google Pay sind ebenfalls inbegriffen. Auch Echtzeitüberweisungen sind möglich und aktuell arbeiten wir an flexiblen Kartenlimits.

Carola: Wer kann das Konto nutzen?

Emily: Das lexoffice Geschäftskonto kann von Einzelunternehmern und Freiberuflern in Verbindung mit einem lexoffice Buchhaltungsaccount eröffnet werden. Zum Jahreswechsel kann es auch für Neukunden in einer Bundle-Lösung eröffnet werden und wird bald auch für GmbH, GbR und andere Unternehmensformen verfügbar sein.

Es ist natürlich in lexoffice weiterhin möglich, die vielen bestehenden Banking-Anbieter aus dem großen Partnernetzwerk per Multibanking anzubinden – somit kann das lexoffice Geschäftskonto auch als weiteres Businesskonto genutzt werden.

Carola: Wie sicher ist dieses Banking?

Emily: Sehr sicher. Die neue Komplettlösung erfüllt sämtliche rechtliche Vorgaben und lexoffice garantiert höchste Sicherheitsstandards durch die Zusammenarbeit mit der Solaris SE, der führenden Embedded-Finance-Plattform mit Sitz in und Bankenlizenz für Deutschland.

Zudem haben wir mit der sicheren 2Faktor Authentifizierung mit Push-Freigaben die Option geschaffen sowohl allen regulatorischen Anforderungen zu entsprechen und gleichzeitig Komfort für die Kund:innen zu gewährleisten. Natürlich gehören auch die Einlagensicherung und kontinuierliche Sicherheitschecks zu den Sicherheitsstandards.

Dr. Jens Lüdtke von Solaris sagt dazu: “Als Europas führende Embedded-Finance-Plattform ermöglichen wir als Solaris SE gemeinsam mit Lexware erstmals eine digitale Finanzlösung nahtlos in die Online-Buchhaltung zu integrieren. Es ist ein wichtiger Schritt in eine erfolgreiche Zukunft, dass sich zwei marktführende Unternehmen zusammengetan haben, um kleinen Unternehmen und Selbstständigen eine bessere Unternehmensführung zu ermöglichen.“

Nutzer:innen des Geschäftskontos können können mit ihrer Visa Business Debitkarte weltweit in mehr als 200 Ländern und Regionen an mehr als 130 Millionen Akzeptanzstellen in Geschäften und online bezahlen.

Carola: Das klingt alles sehr spannend!

Emily: Das finden wir auch – wir wollen neue Maßstäbe am Markt setzen durch diese nahtlose Integration von Buchhaltung und Banking – und bieten mit von der Kartenzahlung bis zur Umsatzsteuervoranmeldung nun einen recht umfassenden Teil der Geschäftsprozesse rund um die Finanzen unserer Kundinnen ab.

Mit dem lexoffice Geschäftskonto erhalten Klein- & Kleinstunternehmer eine leistungsstarke Lösung, um ihre Buchhaltung und Finanzen effizient zu verwalten und wichtige Finanzentscheidungen auf Basis aktueller Daten zu fällen. lexoffice übernimmt die Rolle des digitalen Buchhalters, der bei Bezahlsituationen unterstützt und daran erinnert, lästige Buchhaltungspflichten direkt und mit wenigen Klicks zu erledigen.

Wir freuen uns schon auf den Start und sind überzeugt davon, eine weitere Möglichkeit gefunden zu haben, Unternehmer:innen den Rücken frei zu halten.

FAQ:

Ist das lexoffice Geschäftskonto ein richtiges Bankkonto?

Ja, das lexoffice Geschäftskonto ist ein vollwertiges Bankkonto mit dem unschlagbaren Vorteil, nahtlos in die Buchhaltungssoftware und Unternehmenslösung integriert zu sein.

Brauche ich eine separate App für das lexoffice Geschäftskonto?

Nein, das Login in lexoffice beinhaltet den Zugang zum Online-Banking mit dem lexoffice Geschäftskonto und den anderen Funktionen: Eine App, ein Login für alles.

Brauche ich ein separates Geschäftskonto?

Wer unternehmerisch tätig ist, sollte private und geschäftliche Ausgaben voneinander trennen und auf rechtssichere Buchhaltung setzen. Das lexoffice Geschäftskonto kombiniert die Erfüllung beider Anforderungen.

Über die Autorin
Avatar photo
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren