Elevator Pitch

So funktioniert ein
Elevator Pitch

Breadcrumb-Navigation

    Ein Elevator Pitch ist eine kurze Präsentation einer Geschäftsidee, die nicht länger als zwei Minuten dauern sollte, um potenzielle Investor:innen in kürzester Zeit zu überzeugen. Ein guter Elevator Pitch konzentriert sich auf vier bis fünf wesentliche Aspekte, wie das Vorhandensein eines Problems, die präsentierte Lösung, das Alleinstellungsmerkmal und was für die Umsetzung benötigt wird. Die Vorbereitung und Präsentation des Pitches sollte durch Techniken wie Storytelling und den Einsatz verschiedener Medien optimiert werden, um sich von anderen abzuheben und das Interesse der Zuhörer:innen zu fesseln.

    Was ist ein Elevator Pitch?

    Eine Fahrstuhlfahrt dauert meistens nur wenige Sekunden. Die Idee hinter einem Elevator Pitch ist es, eine Idee so kurz zusammenzufassen, dass Sie diese Idee während einer Fahrstuhlfahrt an interessierte Investor:innen verkaufen können. Daher kommt der Name für den Elevator Pitch.

    Natürlich kommt es in der Realität eher selten vor, dass Sie zufällig mit einem oder einer möglichen Investor:in in einem Fahrstuhl landen. Aber grundsätzlich haben die meisten Investor:innen wenig Zeit und Sie müssen Ihren Pitch kurz und knackig präsentieren, um direkt das Interesse für Ihre Idee zu wecken.

    Elevator Pitch: So präsentieren Sie Ihre Gründungsidee gegegenüber Investor:innen
    Linienmuster

    Das lexoffice Gründungsangebot

    Selbstständige, Freiberufler:innen, KKU und KMU, UGs, GmbHs, GbRs… Mehr als 200.000 Unternehmer:innen vertrauen auf lexoffice!

    Wir halten Ihnen den Rücken frei. Von Anfang an!
    Als Gründer:in nutzen Sie unsere Unternehmenssoftware in der Version lexoffice XL inkl. Lohn & Gehalt für die ersten 6 Monate kostenlos

    • Angebote und Rechnungen in 2 Minuten schreiben
    • Belege einfach und rechtssicher sammeln
    • Zeit sparen mit automatisierten Buchhaltungsprozessen
    • Zugriff immer und überall per Web, App & unterwegs
    • Zusammenarbeit mit Steuerkanzlei digitalisieren
    • Mitarbeiter abrechnen und bezahlen

    Ja, ich will das lexoffice Gründungsangebot nutzen!

    Das fantastische Kleingedruckte zu unserem Gründungsangebot: Keine Zahlungsdaten erforderlich. Aus dem Gründungsangebot wird nicht automatisch ein kostenpflichtiger Vertrag. Am Ende der 6 Monate entscheiden Sie, welche Produkte Sie in welchem Umfang nutzen möchten.

    Der Aufbau vom Elevator Pitch

    Grundlegend sagt man, dass ein Pitch nicht länger als zwei Minuten dauern sollte. Je kürzer Sie Ihre Präsentation fassen, desto besser. Gelingt es Ihnen, Ihre Zuhörer:innen in wenigen Sekunden mit Ihrem Pitch zu überzeugen, bleibt noch Zeit für Details übrig.

    Beim Elevator Pitch verzichten Sie aber auf alle unnötigen Details und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Das sind in der Regel nicht mehr als vier oder fünf Aspekte, die Sie so kurz wie möglich auf den Punkt bringen.
    Das können beispielsweise folgende Aspekte sein:

    • ein Problem liegt vor und Sie definieren es
    • Sie präsentieren eine Lösung für das Problem
    • beantworten Sie die Frage, warum Sie für die Umsetzung dieser Idee am besten geeignet sind
    • stellen Sie das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Idee heraus
    • erklären Sie, was Sie zur Umsetzung der Idee benötigen

    Gehen wir von der 2-Minuten-Regel aus, haben Sie für jeden Aspekt ungefähr 24 Sekunden Zeit. Das ist nicht viel und noch besser wäre es, wenn Sie weniger Zeit benötigen.

    Einen Startup Pitch erstellen

    Pitching ist vor allem für Startups wichtig, weil diese in der Gründungsphase meistens auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Ansätze, einen Elevator Pitch zu erstellen. Grundsätzlich sollten Sie dabei aber folgendes beachten:

    AIDA – die AIDA-Formel steht für Attention, Interest, Desire und Action, also Aufmerksamkeit, Interesse, Verlange und Aktion. Das fasst sehr gut zusammen, was Ihr Elevator Pitch erreichen muss. Stechen Sie aus der Masse heraus, um Aufmerksamkeit zu erwecken, binden Sie das Interesse durch wichtige Fakten, erzeugen Sie das Verlangen, in Ihr Startup zu investieren, indem Sie zeigen, wo die Attraktivität für die Kund:innen liegt und stellen Sie klar, dass Sie bereit sind, sofort in Aktion zu treten und mit der Arbeit zu beginnen.

    Vorbereitung – es klingt abgedroschen, aber ein Elevator Pitch ist eine dieser Reden, die Sie zu Hause vor dem Spiegel auswendig lernen, bis Sie alles im Schlaf runterrattern können. Üben, üben, üben, ist hier die Devise. Aber nicht nur der Text muss sitzen, sondern auch Ihre Mimik. Rattern Sie Ihren Elevator Pitch gelangweilt runter, begeistern Sie niemanden. Zeigen Sie Ihre Begeisterung und reißen Sie so Ihre Zuhörer:innen mit. Ein guter Ansatz ist dabei Storytelling. Verzichten Sie auf Fachjargon und erzählen Sie lieber eine Geschichte, die auch jemand nachvollziehen kann, der keine Ahnung hat, wovon Sie da eigentlich reden.

    Medien – ein Elevator Pitch besteht nicht zwingend nur aus der freien Rede. Es gibt zahlreiche Pitching-Events, die Ihnen eine ganze Bühne bieten, um Ihre Idee zu präsentieren. Testen Sie bei Ihrer Präsentation also gerne verschiedene Medien aus. Es muss nicht immer nur Reden oder eine Powerpoint-Präsentation sein. Nutzen Sie die Möglichkeiten und erstellen Sie ein Video oder reisen Sie zurück in der Zeit, wenn es zu Ihrer Idee passt, und schieben Sie eine alte Schultafel mit bröseliger Kreide auf die Bühne. Alles, was anders ist, lässt Sie herausstechen und bringt Ihnen erstmal Aufmerksamkeit.

    Ein Beispiel für einen Startup Pitch

    Nehmen wir einmal an, Sie wollen eine Buchhaltungs-Software wie lexoffice pitchen und dabei die oben genannten Aspekte kurz und knapp unterbringen. Das könnte sich in einem Grundkonzept so anhören:

    Das Problem: „Buchhaltung kostet Gründer:innen und Unternehmen sehr viel Zeit.“

    Die Lösung: „Eine Buchhaltungssoftware ordnet automatisch alle Belege, Einnahmen und Ausgaben und schafft so Übersicht, die sehr viel Zeit spart.“

    Das Team: „Ich und mein Team kommen aus den Bereichen der Buchhaltung und der Software-Entwicklung und vereinen so die wichtigsten Aspekte, um eine Buchhaltungs-Software zu entwickeln.“

    Alleinstellungsmerkmal: „Unsere Buchhaltungs-Software vereint alle wichtigen Funktionen für die Buchhaltung in einem Programm, von Angeboten bis zur Steuererklärung.“

    Umsetzung: „Sobald wir die nötigen finanziellen Mittel haben, um uns mit Computern und Software auszurüsten, legen wir los.“

    Nicht perfekt, aber kurz und knapp. In 30 Sekunden, kann dieser Elevator Pitch vorgetragen werden. Natürlich müsste er ausgeschmückt und gehaltvoller präsentiert werden, damit er aus der Masse heraussticht. Aber es ist ein Fundament, mit dem man arbeiten könnte.

    Jeder Elevator Pitch beginnt mit einem Fundament. Auch Ihrer.

    lxlp