Simone Herzog: "Es ist so leicht - ich bin total begeistert von lexoffice!"

„Es ist so leicht – ich bin total begeistert von lexoffice!“

Simone Herzog ist Expertin für Blockadenlösung. Ihr Angebot für Businessladys (und alle anderen) umfasst Coaching, Seminare und Erfolgshypnosen.

Lesezeichen setzen

Carola: Liebe Simone, wir sind dir auf Facebook begegnet, als du dich positiv über lexoffice geäußert hast. Das freut uns natürlich sehr! Du bist Erfolgs-Coach, aber das kann ja vieles heißen – was genau bietest du denn mit herzog-hypnose.de an?

Simone: Hallo 🙂 Gerne! Was ich anbiete? Ich liebe es, anderen zu helfen, damit sie glücklicher und erfolgreicher werden. Hypnose ist da sehr hilfreich: Ich bin spezialisiert auf Erfolgsblockadenlösung.

Das bedeutet, alles im Unterbewusstsein aufzulösen, das dem eigenen Erfolg im Wege steht. Vielleicht traut sich jemand nicht viel zu, hat ein noch kleines Selbstbewusstsein. Oder Erlebnisse aus der Vergangenheit wollen losgelassen werden, weil sie einem wehgetan haben und man sich deshalb nicht auf den Erfolg konzentrieren kann.

Häufig sind es auch Glaubenssätze, die wir schon unser Leben lang mit uns herum tragen, Sachen wie „ich bin nicht gut genug“ oder „ich habe das nicht verdient“. Minderwertigkeitsgefühle und Blockaden.

Es ist sehr schön zu sehen, was sich bei meinen Kunden alles tut nach den Hypnosen. Oft hat es Auswirkungen weit über den Erfolg hinaus: Die Menschen sind ausgeglichener, selbstbewusster, glücklicher und trauen sich mehr zu.

Simone Herzog

Simone Herzog

Expertin für Blockadenlösung
Herzog-Hypnose.de

Simone: „Mich zeichnet aus, dass in einem Gespräch mit dir schnell erkennen kann, wo deine Blockaden sind – und dass ich dir mit Hypnose und Coaching helfen kann, diese wieder aufzulösen. Meine Kundinnen schätzen an mir, dass ich sehr offen und ehrlich bin und nicht um den heißen Brei herum rede.“

Carola: Das klingt nach einem erfüllenden Job. Wann hast du dein Business gegründet – und wie kam es dazu?

Simone: Mit Herzog-Hypnose bin ich seit März 2016 selbständig. Zuerst nur nebenberuflich, seit November 2018 bin ich aber voll selbständig.

Eigentlich hatte ich gar nicht vor zu kündigen, da mir beide Berufe Spaß gemacht haben. Doch es kam der Moment in meiner Festanstellung, in dem ich das Gefühl hatte, alles erreicht zu haben, was ich erreichen wollte. Es war an der Zeit, voll und ganz Hypnose zu machen – denn so kann ich so viel mehr bewirken und anderen Menschen dabei helfen, ihre Träume auch zu leben.

Ich selbst war schon seit meinem 23. Lebensjahr in einer Führungsposition. In diesen 10 Jahren Jahren durfte ich selbst enorm wachsen und meine Blockaden loslassen. Erfolg war schon immer sehr leicht für mich: Alles was ich mir vorgenommen hatte, habe ich auch erreicht. Deshalb wollte ich das an andere Menschen weiter geben. Die meisten Menschen verwirklichen leider ihre Träume nicht, weil sie nicht daran glauben oder sich selbst im Weg stehen. Mit Hypnose lässt sich da einiges ändern.

Carola: Du bietest Coaching an, aber auch Seminare, hast einen Shop … du bist sehr vielfältig aufgestellt. Dabei ist oft von „Businessladys“ die Rede: Betreust du nur Frauen oder ist es egal, wer zu dir kommt?

Ich habe mich auf Frauen spezialisiert, aber Männer sind auch willkommen 😉

Simone: Das ist ganz lustig, ich habe mich auf Frauen spezialisiert, aber es fragen auch viele Männer an – und die sind natürlich ebenfalls willkommen.

Mit meiner Businesspartnerin Sabine Pehnack habe ich dann noch die Magic Businessladys gegründet. Dort helfen wir Frauen dabei, in ihrem eigenen Business so richtig erfolgreich zu werden und es sich zu erlauben, weniger zu arbeiten und dabei mehr zu verdienen.

Und ich habe auf meiner Homepage einen Onlineshop, in dem man sich Hypnosen direkt herunterladen kann.

Carola: Du hilfst anderen, aber das setzt ja voraus, dass du zuerst deinen eigenen Weg gefunden hast. Was war denn die größte Herausforderung?

Simone: Meine eigene größte Hürde war tatsächlich, mein eigenes Licht nicht mehr unter den Scheffel zu stellen. Hihi. Wie so viele andere auch, habe auch ich immer gedacht: Du musst doch bescheiden sein, erzähle nur nicht zu viel von deinen Erfolgen – nicht dass andere noch neidisch werden! Das war für mich ein riesengroßer Durchbruch, da mutig voran zu gehen, mich selbst nicht mehr klein zu machen und stolz auf jeden Erfolg zu sein, darauf zu pfeiffen, was andere von mir denken.

Weil man selbst bei den eigenen Themen oft betriebsblind ist, lasse ich selbst mich auch immer coachen – mit einem Coach komme ich einfach viel schneller und leichter voran. Ich finde: Unsere Welt braucht noch mehr Menschen, die in ihre volle Größe kommen, die glücklich sind und einfach das tun, was sie lieben.

Deswegen ist mein Tipp für alle Gründer*innen auch, sich beim Start des eigenen Business direkt auch einen Coach für das richtige Mindset an die Seite zu holen. Das erleichtert die Durchführung jeder Strategie. Denn viele Selbstständige optimieren und lernen ständig neue Methoden, um immer noch mehr anbieten zu können oder ihren Kunden noch besser helfen zu können – stehen aber innerlich vor Hürden, so etwas wie „Verkaufen ist schwierig“ oder „ich muss selbst und ständig arbeiten“, „von nichts kommt nichts“, „andere machen es besser“ und so weiter. Mit einem veränderten Mindset gehen Business und Leben dann plötzlich viel leichter.

Carola: Deine Website ist mit einer Facebook-Gruppe vernetzt. Was erwartet die Teilnehmenden denn dort? Auf welchen Netzwerken findet man dich?

Simone: Ja, als Magic Businessladys haben wir die Facebookgruppe „Magic Businessladys& Men“ für Inspirationen zum Thema Erfolg, weniger arbeiten und mehr verdienen und Kunden anziehen ohne großen Technikfirlefanz. Bei Instagram sind wir auch zu finden.

Carola: Und seit wann arbeitest du mit lexoffice? Was genau gefällt dir daran so gut?

Simone Herzog: „lexoffice? Ich liebe es! So viel besser als mein vorheriges Programm.“

Simone: Mit lexoffice arbeite ich seit Anfang diesen Jahres und ich bin total begeistert: Es ist so leicht!

Als ich gestartet bin mit der Selbstständigkeit, da hab ich Rechnungen noch mühsam mit einem selbst erstellten PDF geschrieben – dann erst ein anderes Rechnungsprogramm genommen, das aber nur die Funktion hatte Rechnungen zu schreiben.

Ich bin richtig glücklich, dass ich dann Lexoffice entdeckt habe: Ich liebe es, wie spielend leicht sich die Rechnungen über die Smartphone App erstellen lassen.

Was mir auch besonders gut gefällt ist, dass ich die Umsatzsteuervoranmeldung direkt mit einem Klick ans Finanzamt schicken kann und dass Lexoffice automatisch meine Einnahmen Überschussrechnung erstellt.

lexoffice macht mir meine ganze Buchhaltung so leicht, dass ich einfach alles selbst mache, ohne Steuerberater. Toll ist auch, dass sich Lexoffice mit meinem Bankkonto verbinden lässt – wie gesagt, ich liebe es total.

Carola: Vielen Dank, das freut uns natürlich! Hast du jetzt Zeit für den Sommer -oder musst du jetzt viel arbeiten?

Simone: Weniger arbeiten, einfach sein und genießen 🙂

Carola: Vielen Dank für deine Zeit! 🙂

Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren