Sammelüberweisung

Was ist eine Sammelüberweisung?

Bei einer Sammelüberweisung handelt es sich um eine Sonderform der SEPA-Überweisung bei Geschäftskonten, bei der Zahlungspflichtige (Schuldner) seine Bank anweist, gleich mehrere Überweisungen gebündelt in einem Auftrag zu auszuführen. Dabei liegt der Vorteil von Sammelüberweisungen im Wesentlichen dabei, dass die Kreditinstitute dafür nicht jede einzelne Überweisung Gebühren erheben, sondern nur eine Gebühr für den Sammelauftrag anfällt. Sammelüberweisungen verringern also die Buchungskosten des Auftragsgebers. Allerdings bietet nicht jede Bank die Möglichkeit der Sammelüberweisung an. Wer diese Art der Überweisung nutzen möchte, sollte sich vorher bei seiner Hausbank informieren. Wie hoch die Gebühren dabei sind, lässt sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis des jeweiligen Kreditinstituts nachlesen.
Angelegt wird eine Sammelüberweisung in einer nach ISO 20022 standardisierten Datei, die im entweder im XML- (Extensible Markup Language) oder im CSV-Format (Comma-separated Values) gesichert wird. Da beide Formate textbasiert sind, lassen sich zum Beispiel in Excel editieren und auf Wunsch bearbeiten. Sie enthalten wie bei Überweisungen üblich, neben den Namen des Zahlungspflichtigen und des Empfängers, deren IBAN (International Bank Account Number, Internationale Bankkontonummer) und BIC (Business Identification Code) sowie den Verwendungszweck und den Geldbetrag. Erzeugt werden Sammelüberweisungen in der Regel aber über eine Banking- oder Buchhaltungssoftware. Der Aufwand für das Anlegen einer Sammelüberweisung ist daher in der Regel überschaubar und reduziert die Fehleranfälligkeit. Für die Auftragserteilung einer Sammelüberweisung an die Bank genügt beim Online-Banking eine TAN, unabhängig davon, wie viele Überweisungen in dem Auftrag gebündelt wurden. Ausgeführt werden Sammelüberweisungen entweder sofort nach ihrer Beauftragung oder, falls es vom Auftraggeber gewünscht wird, zu einem bestimmten Termin.
Daher eignen sich Sammelüberweisungen beispielsweise für Lohn- und Gehaltszahlungen. In dem Fall ist es auch möglich, die Sammelüberweisung über die Personalverwaltung und eine digitale Lohnabrechnung auszuführen. Die einzelnen Transaktionen der Sammelüberweisung lassen sich vor der Beauftragung prüfen. Aber auch regelmäßig wiederkehrende Zahlungen wie zum Beispiel Beiträge zu Verbänden und Vereinen können bequem zu einer Sammelüberweisung zusammengefasst und abgewickelt werden. Das gleiche gilt für Rechnungen von Lieferanten. So lassen sich etwa alle Rechnungen eines bestimmten Lieferanten über einen bestimmten Zeitraum hinweg sammeln und anschließend per Sammelüberweisung zu einem festgelegten Termin in einer Summe bezahlen. Dabei bieten die meisten Banken ihren Kunden die Möglichkeit, dass die einzelnen Posten der Sammelüberweisung in der Buchungsliste aufgeführt werden.
Sammelüberweisungen lassen sich auch als Echtzeit-Überweisung anlegen. Dazu muss das entsprechende Kreditinstitut allerdings das so genannte „SEPA Instant Payment-Verfahren“, also Echtzeitüberweisungen unterstützen. So landen die entsprechenden Beträge sekundenschnell auf den Konten der Empfänger. Für den Unternehmen bedeutet das aber auch, dass die Zahlungen auf einen möglichst weit nach hinten liegenden Termin verschoben werden können. So behält der Unternehmer einen genauen Überblick über seine Zahlungsströme und die Liquidität seiner Firma.
Als Alternative zu Sammelüberweisungen können die gewünschten Überweisungen einzeln beauftragt werden. Je nachdem, wie viele Überweisungen dabei anstehen, erhöht das den Aufwand für das Unternehmen erheblich.

Vorteile von Daueraufträgen

  • Abwicklung regelmäßiger Zahlungen mit unterschiedlichen Beträgen erfolgt immer zu einem bestimmten Zeitpunkt
  • reduziert den Buchungsaufwand und -kosten
  • reduziert Fehler
  • Änderungen sind jederzeit möglich
  • schnelle Abwicklung
  • effizientes Steuern der Liquidität des Unternehmens

Nachteile

  • nicht jedes Kreditinstitut unterstützt Sammelüberweisungen
  • erschwert die Zuordnung von Buchungen, da Sammelüberweisungen als Summe gebucht werden

Ähnliche Lexikon Einträge