Digitale Nomaden: Den Arbeitsplatz ins Ausland verlegen?

Lesezeichen setzen

Als lexoffice Anwender bist Du bekanntlich ziemlich verwöhnt, was das Arbeiten von jedem beliebigen Ort mit Internetzugang aus angeht. Den Überblick über die eigenen Finanzen behalten, Rechnungen oder Mahnungen mit einem Klick versenden und Belege sofort erfassen – mit unserer Online-Buchhaltungslösung ist Dein Arbeitsplatz beim Kunden, im Café oder unterwegs. Ganz so, wie Du es gerade willst. Was aber, wenn Du noch einen Schritt weiter weg gehen willst? Digitale Nomaden arbeiten nicht nur mobil. Sie leben einfach an jedem beliebigen Ort, so lange sie das möchten und ziehen weiter, sobald sie Lust dazu haben.

Das ist zwar nicht in jedem Beruf möglich. Dank Internet können aber zumindest die meisten Freelancer aus Text- und Designberufen ebenso wie Schriftsteller und Programmierer dort arbeiten, wo sie gerade sein möchten. Am Strand, in New York im Café oder in Thailand im Palmengarten. Die Möglichkeiten sind buchstäblich grenzenlos, in Kombination mit lexoffice sowieso.

Gewerbetreibend oder freiberuflich? Darum wirst Du Dich kümmern müssen

Wenn Du den Plan gefasst hast, wie digitale Nomaden im Ausland zu leben, musst Du Dich um einige Voraussetzungen kümmern. Als deutscher Staatsbürger bist Du mit dem Thema der Berufsgruppe vertraut und Du weißt, dass Du entweder freiberuflich oder als Gewerbetreibender eingeordnet wirst. Doch wie sieht es mit der Steuerpflicht aus, solltest Du den deutschen Wohnsitz etwa behalten und welche Abgaben und Versicherungspflichten kommen auf Dich zu? Auch Rentenversicherung ist ein Thema, wenn Du bei der Abreise noch nicht weißt, wann und ob Du wiederkommst.

Als deutsche Staatsbürgerin oder deutscher Staatsbürger bist Du dazu angehalten, Steuern zu zahlen. Welchen Status Du diesbezüglich hast, das ergibt sich aus Deinem Aufenthaltsort, auch für digitale Nomaden. Behältst Du Deinen offiziellen Wohnsitz in Deutschland, musst Du das erzielte Einkommen versteuern, völlig gleichgültig, wo auf der Welt Du Dich gerade befindest. Noch differenzierter: Kommen Deine Einkünfte aus Deutschland und von deutschen Kunden, so unterliegst Du beschränkter Steuerpflicht und musst die deutschlandweit erzielten Einnahmen versteuern. Auch wenn Dein so genannter „gewöhnlicher Wohnsitz“ und Aufenthaltsort woanders im Ausland ist.

Erweiterte beschränkte Steuerpflicht für digitale Nomaden

Die „erweiterte beschränkte Steuerpflicht“ gilt für Dich auch dann, wenn Du in einem Land mit Niedrigsteuer lebst, aber Deine Einkünfte aus Deutschland beziehst. Sind jedoch weder Dein Wohnsitz noch Dein so genannter „gewöhnlicher Aufenthaltsort“ in Deutschland, noch stammen Deine Einnahmen aus Deutschland, dann bist Du gar nicht „daheim“ steuerpflichtig“. Wir empfehlen, wie immer, auf einen Steuerberater zurückzugreifen, der sich mit allen gesetzlichen Feinheiten Deiner Situation auskennt und sicherstellen kann, dass Du keine fatalen oder teuren Fehler machst.

Der Steuerberater kann Dir helfen zu entscheiden, ob die Erfassung nach deutschem Recht eventuell sogar für Dich wünschenswert ist, weil damit ja auch Vergünstigungen einhergehen können wie Steuerfreibeträge. Als gewerbetreibende Person musst Du eventuell nicht nur in Deutschland, sondern auch im Aufenthalts- oder Auswanderungsland ein Gewerbe anmelden.

Einen Gewerbeschein, den Du in Deutschland bereits besitzt, kannst Du im Ausland problemlos weiterführen und zahlst dann natürlich bei Erreichen der Höchstgrenze Gewerbesteuer. Das geht ohne Schwierigkeiten, zumindest solange Du auf Gesetze, Anforderungen und Abgabepflichten im anderen Land achtest. Auch hier empfehlen wir professionelle Beratung, denn bereits die bürokratischen Anforderungen können enorm sein und viele Stolpersteine enthalten.

Krankenversicherung und Rentenversicherung für Digitale Nomaden

Mit deutschem Wohnsitz und als Freiberufler oder mit Gewerbeschein bist Du nicht nur verpflichtet, Deine Steuern ordnungsgemäß in Deutschland zu zahlen. Es gilt zusätzlich immer auch die gesetzliche oder private Krankenversicherungspflicht. Einige Krankenkassen bieten ihre Leistung in Form privater Absicherung in diversen europäischen Ländern an, andere internationale Versicherungen können auf unbestimmte Zeit laufen. Klassische Auslandskrankenversicherungen wiederum können für Zeiträume ab wenigen Wochen bis zu einem halben Jahrzehnt abgeschlossen werden. Lass Dich ausführlich beraten, auch was Zusatzleistungen, Unfallabsicherung und Wechsel in Standard-Verträge bei Rückkehr ins Heimatland angeht. Wichtig: Lass Dir jede solche Vereinbarung mit einer Krankenkasse unbedingt schriftlich bestätigen.

Einen deutschen Wohnsitz benötigst Du in der Regel für die Krankenversicherung nicht. Auch um die Rentenversicherung für Digitale Nomaden musst Du Dich selbst kümmern, privat vorsorgen oder weiter freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, falls Du es bereits tust. Immobilien, Wertpapiere, Riester-Rente vom Ausland aus oder ein Mix aus alldem: Wichtig ist vor allem, dass Du dieses Thema auch in jungen Jahren nicht aus den Augen verlierst und von Anfang an auch in Absicherung investierst. Der gesetzliche Rentenversicherungsträger berät Dich bei Bedarf über Deine Optionen.

Zusammengefasst: Hast Du einen Wohnsitz in Deutschland, zahlst Du auch in Deutschland Steuern. Ist Dein Wohnsitz im Ausland, Du erzielst jedoch in Deutschland Einnahmen, dann musst Du diese nach deutschem Recht versteuern.

Als Gewerbetreibender kannst Du wählen, ob Du Dein Gewerbe mit Sitz in Deutschland oder im Ausland führst. Manchmal lohnt es sich, den hohen Abgaben in der Heimat auszuweichen, manchmal lohnt es sich mehr, Steuervergünstigungen mitzunehmen. Hier berät Dich am besten ein Steuerprofi bzw. Steuerberater.

Mit Kunden in Deutschland und Versteuerung Deiner Einnahmen wie bisher bist Du mit lexoffice bestens bedient und kannst sogar Deinen Steuerberater mit in Dein Konto lassen, damit im aufregenden Trubel des Lebens im Ausland nichts Organisatorisches untergeht.

Denn bei einem Frühstück am Strand oder im Internet-Café in Bombay macht die Arbeit gleich dreimal so viel Spaß, wenn nebenbei dank lexoffice auch alle administrativen Dinge mühelos und komfortabel für Dich ablaufen.

Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends und Online Navigation

Beitrag kommentieren

  1. […] Deinen Wohnsitz zu wechseln, musst Du kein digitaler Nomade sein: Ein Ortswechsel kann bekanntlich viele Gründe haben, familiäre ebenso wie emotionale oder […]

  2. […] mobile Buchhaltungslösung wie lexoffice ist die perfekte Reisebegleitung für digitale Nomaden, die sich den Traum vom frei wählbaren Arbeitsplatz erfüllen möchten. Doch nicht jeder will auf […]