Robert E-Zeh von eTermin

»Das Zusammenspiel von eTermin und lexoffice bietet Kunden signifikanten Mehrwert«

Robert Zeh, Geschäftsführer von eTermin.net, im Interview über die Schnittstelle zu lexoffice, mit der sich Abläufe wie Rechnungsstellung und Buchhaltung automatisieren lassen

Lesezeichen setzen

eTermin ist ein smarter und vielseitiger Online-Terminplaner für kleine und mittlere Unternehmen, der über eine lexoffice Schnittstelle verfügt. Von der effizienten Online-Terminbuchung, zum Kundenmanagement bis hin zu zielgruppenbasiertem Marketing ist vieles in eTermin enthalten, was KMUs zur Neukundengewinnung und Bestandskundenpflege benötigen. Dabei hält das Angebot sich streng an die EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Wir freuen uns, dass eTermin Gründer und Geschäftsführer Robert Zeh die Zeit gefunden hat, mit uns über den digitalen Terminplaner zu sprechen.

Robert Zehn eTermin

eTermin.net

Robert Zeh etermin.net

Robert Zeh

Geschäftsführer eTermin.net

»Mein Name ist Robert Zeh. Ich bin einer der beiden Gründer und Geschäftsführer der eTermin GmbH, welche wir 2014 mit Hauptsitz in der Schweiz gestartet haben. Als beruflichen Background habe ich ein abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik, während dem Peter (der zweite Gründer) und ich uns damals kennengelernt haben und seitdem eine berufliche und private Freundschaft pflegen. Vor Gründung von eTermin konnte ich mehr als 10 Jahre Erfahrung, unter anderem im Bereich Produktmanagement und Produktmarketing in der IT Security Software Branche sammeln.

Carola Heine: Was können sich unsere Leser*innen unter eTermin vorstellen?

Robert Zeh: Mit der Online-Terminbuchung von eTermin vergeben unsere Kunden vollkommen automatisch ihre Termine. Das klappt rund um die Uhr und unabhängig von den Öffnungszeiten über deren Unternehmenswebsite, Google Suche und Social Media. Dank der umfangreichen Einstellungs- und Individualisierungsmöglichkeiten können sie so gezielt die Auslastung steuern. Sie eliminieren Doppelbuchungen und reduzieren deutlich die Terminausfälle mit Hilfe der automatischen Terminerinnerungen per SMS und E-Mail.

Carola Heine: Damit lässt sich bestimmt viel Aufwand sparen.

Robert Zeh: Genau, und Zeit. Je nachdem, welche Leistungen gebucht wurden, kann jeder Kunde gezielt mit individuellen und vollautomatischen Marketingkampagnen angesprochen werden. eTermin hilft also Unternehmen dabei, deren Abläufe zu digitalisieren und spart Unternehmern enorm viel Zeit. Dadurch werden wiederum die Gesamtkosten gesenkt und die Produktivität und der Umsatz erhöht. Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden sich dank eTermin wieder voll auf Ihre Kernarbeit konzentrieren können.

Carola Heine: Wie kommt es, dass Sie nun mit lexoffice zusammenarbeiten?

Robert Zeh: Unsere Lösung eTermin bietet eine einfache Dokumenten- bzw. Rechnungsfunktion, so dass bei der Terminbuchung automatisiert Verträge oder Rechnungen erstellt werden. Falls gewünscht, werden die auch direkt an die Kunden mit der Terminbestätigung an die Kunden gesendet.

Irgendwann standen wir dann vor der Entscheidung, diesen Bereich um Buchhaltungsfunktionen zu erweitern – oder uns nach einer bereits bestehenden Lösung umzusehen. Unsere Strategie bei eTermin ist es, sich auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren und für alles andere darüber hinaus Anbindungen an die Marktführer der jeweiligen Anwendungen zur Verfügung zu stellen.

Unsere Kunden können dadurch die besten Lösungen für die jeweiligen Bereiche einsetzen und die Daten zwischen diesen Anwendungen flexibel übergeben. Sowohl bei der Web Recherche wie auch als Feedback von einigen unserer Kunden wurde lexoffice dann sehr positiv wahrgenommen. Die erste Kontaktaufnahme mit lexoffice und das professionelle Partnerprogramm haben diesen Eindruck bestätigt. Einige Wochen später haben wir dann auch bereits die Schnittstelle von eTermin zu lexoffice veröffentlicht.

eTermin und lexoffice

Mit der Verbindung von eTermin zu lexoffice werden die entsprechenden Termin- und Kontaktdaten, also bspw. die gebuchte Leistung, der Preis, Steuersatz, Name und Rechnungsadresse, E-Mail, etc. bei jeder Terminbuchung an lexoffice übertragen. In lexoffice können diese Daten dann beliebig weiterverarbeitet und somit die Rechnungsstellung und Buchhaltung automatisiert werden.

Alle Informationen zu eTermin und lexoffice

 

Carola Heine: Für welche Branchen ist das gedacht? Und wie kommt es bei den Kunden an?

Robert Zeh: eTermin wird quer durch die Bank über alle Branchen eingesetzt und das gleiche gilt aus unserer Sicht auch für die Nutzung der Verbindung zu lexoffice. Als Zielgruppen bzw. den Sweetspot sehen wir bisher die 1-Personen-GmbH und das Kleingewerbe. Mit eTermin bieten wir nicht nur die Möglichkeit eines vollintegrierten Terminmanagements, sondern darüber hinaus bspw. auch die Online Bezahlung während der Terminbuchung und zusammen mit lexoffice nun auch den gesamten weiteren Workflow der Buchhaltung und Lohnverrechnung.

»Unsere Kunden sind von der Verbindung von eTermin zu lexoffice begeistert«

Unsere Kunden sind von der Verbindung zu lexoffice begeistert und nehmen jegliche Arbeitserleichterung im Alltag selbstverständlich gerne an. Aktuell haben nämlich immer noch viele kleinere Unternehmen keine oder nur sehr rudimentäre Online Lösungen für diese Bereiche im Einsatz. Durch das Zusammenspiel von eTermin und lexoffice machen wir aus zwei drei und bieten unseren Kunden signifikanten Mehrwert durch die Automatisierung der Abläufe.

Carola Heine: Das ist auch wirklich eine umfassende und sehr praktische Lösung, diese Verbindung von eTermin und lexoffice – für viele Kunden bestimmt ein erster wichtiger Schritt in Sachen Digitalisierung. Wie geht Ihre Firma denn mit dem Wandel um?

»Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile«

Robert Zeh: Im Prinzip sehen wir zwei Wandel. Einmal den generellen Wandel weg vom Papier hin zur Digitalisierung in allen Bereichen. Einige unserer Neukunden berichten beispielsweise, dass Ihnen bis vor kurzem noch gar nicht bekannt war, dass und wie ein Großteil der täglich anfallenden Arbeit automatisiert und digitalisiert werden kann.

Dieser Bereich spielt uns natürlich in die Karten und nimmt auch immer mehr Fahrt auf, da immer mehr Unternehmen die vielen Vorteile erkennen. Für kleinere Unternehmen ist dies meiner Meinung nach die Chance, konkurrenzfähiger zu wirtschaften. Immerhin werden dadurch die Fixkosten erheblich gesenkt. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil ist die einfache Kundengewinnung inklusive dem damit verbundenen Umsatzanstieg. Es ist bekannt, dass nach einer gründlichen Web-Recherche der nächste wichtige Kontaktpunkt des Kunden mit einem Dienstleister die Terminvereinbarung ist. Daher ist es essentiell, mit einer schnellen und unkomplizierten Online Terminbuchung zu punkten und diese auch über alle Kanäle anzubieten.

Carola Heine: Wo liegen die Herausforderungen für eTermin?

Robert Zeh: Als Herausforderung für eTermin würde ich in diesem Zusammenhang eigentlich nur die Schere zwischen Funktionalität und Einfachheit sehen. Eine unserer Stärken ist der große Funktionsumfang sowie die damit zusammenhängende Anpassbarkeit des Produkts auf die Bedürfnisse unserer Kunden. Dies kann aber vereinzelt dazu führen, dass sich manche durch den Funktionsumfang überfordert fühlen.

Genau dafür stehen aber unsere Produkt Spezialisten bei der Ersteinrichtung unterstützend zur Verfügung. Dann ist da ja noch der zweite Wandel, den wir als Gesellschaft gerade durchlaufen.

Carola Heine: Was hat sich durch die Corona-Krise für eTermin geändert?

Robert Zeh: Wegen der sich zuspitzenden Situation rund um COVID-19 arbeiten mehr Menschen von zu Hause aus als jemals zuvor. Wir merken daher einen Anstieg der Anfragen von Interessenten in Bezug auf die Unterstützung von Video-Meetings und Online Besprechungen.

Zum Beispiel ist die Videosprechstunde aktuell natürlich ein Thema im Gesundheitsbereich. Wir sehen aber auch vermehrt Interesse in der Beratungs- und Coaching Branche, sowie von Unternehmen mit Außendienst Mitarbeitern, welche zurzeit nicht mehr zu den Kunden in deren Büros oder Werkstätten fahren dürfen. Stattdessen setzen diese nun auf Online Besprechungen. Dabei wird bei der Terminbuchung in eTermin automatisch ein Zoom Meeting erstellt und der Link zum Online Meeting direkt ebenfalls automatisch an die Teilnehmer gesendet.

Wir bei eTermin möchten Unternehmen in der Krise unterstützen. Damit wir unseren Teil dazu beitragen, stellen wir deshalb seit einigen Tagen die Nutzung der Schnittstelle von eTermin zu Zoom kostenlos zur Verfügung.

Carola Heine: Das ist großartig. Vielen Dank für diesen Einsatz und für Ihre Zeit!

lexoffice kann mehr als Sie vielleicht denken!

Entdecken Sie weitere Funktionen für effizientes Arbeiten, zum Beispiel für Banking, eCommerce, Prozessautomatisierung und Zeiterfassung!

Alle Erweiterungen & Add-ons für lexoffice

  • Foto: Robert E-Zeh von eTermin
Über den Autor
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren