Kundenstimmen im Kanzleimarketing

Best Practices 2022: Kundenstimmen im Kanzleimarketing

Die Mandanten und Mandantinnen Ihrer Ziele und ambitionierten Pläne zu finden wird durch aussagekräftige Referenzen sehr erleichtert.

Lesezeichen setzen

Aussagekräftige Kundenstimmen sorgen für höheren Umsatz der richtigen Mandate, insgesamt bessere Konversionsraten, mehr qualifizierte Leads und generell mehr Glaubwürdigkeit auch als Steuerexperte. Wie Sie das hinbekommen? Mit unseren Tipps für ein ertragreiches 2022.

Best Practices: Aussagekräftige Kundenstimmen sammeln

Erneut beschäftigen wir uns mit Referenzen, um das Thema weiter zu vertiefen. Denn man kann immer noch mehr und weitere Ergebnisse mit zusätzlichen Taktiken erzielen: Im Kanzleimarketing ist nichts effizienter als Kundenstimmen im Kanzleimarketing – ob als Google Bewertung, als Case Study oder als Zitat auf Ihrer Kanzleiwebsite, in Marketingmaterialien und Newslettern, auf Landingpages mit Werbung.

Warum sind die Aussagen Ihrer Mand:antinnen so wirksam, wenn Sie nach weiteren suchen? Sie wirken deshalb wie keine andere Methode, weil sie potenziellen Mandanten das Gefühl vermitteln, das Risiko einer Zusammenarbeit besser einschätzen zu können, um dann hoffentlich eine Entscheidung zu Ihren Gunsten zu treffen.

Denn Unternehmer:innen gehen ja tatsächlich ein Risiko ein mit der Wahl einer Kanzlei. Beratung muss passgenau sein, die Stimmung angenehm und das Fachwissen zur Branche vorhanden. In die Werbung rund um eine Kanzlei kann viel heiße Luft gepackt werden – in authentische Kundenstimmen eher nicht.

Warum wirken Kundenstimmen im Kanzleimarketing so gut?

Konkrete und authentische Aussagen signalisieren Vertrauenswürdigkeit. Was werbende Texte nicht schaffen, erreichen Kundenstimmen mühelos – Studien zufolge lassen sich über 80% potenzieller Kund:innen am ehesten auf diesem Weg überzeugen.

Link: 87% of consumers read 2020 online reviews
for businesses – up from 81% in 2019

Bright Local Studie zu Kundenverhalten

Best Practices: So bekommen Sie die gewünschten Kundenstimmen

Manipulieren lassen sich authentische Kundenstimmen zwar nicht. Aber ein wenig geschickt steuern, zumindest wenn die Mandant:innen auch tatsächlich zufrieden sind.:

Überlegen Sie, welche „Message“ Ihre Kundenstimmen im Kanzleimarketing transportieren sollen: Das eigentliche Ziel jeder Kunden- oder Mandantenstimme besteht darin, bei Interessenten und potenziellen Mandanten Zweifel auszuräumen, ob alles passt wie gewünscht.

Best Practices Schritt für Schritt

Wenn Sie wissen, wovon genau Sie potenzielle Mandate überzeugen sollten, dann können Sie konkret an den passenden Kundenstimmen arbeiten und deren Wirksamkeit damit drastisch erhöhen.

Welche Bedenken könnten potenzielle Mandant:innen haben?

Viele Firmen sind zurzeit auf der Suche nach digitalisierter Unterstützung und einer innovativen Kanzlei. Lassen Sie Ihre Mandanten zu Wort gekommen, die mit genau diesem Aspekt hoch zufrieden sind.

Ein Mandant arbeitet in vielen Bereichen und auf vielen Ebenen mit Ihnen? Statt einer umfassenden langen Aussage können Sie aus dieser Kundenstimme dann zahlreiche für verschiedene Zwecke machen.

  1. Wählen Sie einen Mandanten oder eine Mandantin für die Kundenstimme aus
  2. Arbeiten Sie einen überzeugenden Vorteil heraus, den die Zusammenarbeit hat
  3. Ermitteln Sie dann mindestens einen zweiten Vorzug für den Mandanten
  4. Sprechen Sie mit dieser Person und bitten Sie sie um konkrete Empfehlungen.
  5. Sammeln Sie diese Empfehlungstexte und wiederholen Sie den Vorgang.

Effizienztrick: Hören Sie gut zu und lesen Sie mit, bevor Sie anfragen

Hat ein Mandant sich bereits in einem Video-Call oder einer Mail lobend geäußert? Dann setzen Sie dort an. Hat er eventuell sogar eine Google-Bewertung abgegeben? Noch besser, denn dann wissen Sie, dass er oder sie Wert auf die Wahrnehmung der eigenen Meinung legt.

Schauen Sie durch Ihre LinkedIn-Reaktionen und Ihre Facebook-Kommentare: Wurden Sie empfohlen? Haben Mandant:innen gar ein Lob ausgesprochen oder sich bedankt? Social Media kann eine Quelle guter Kundenstimmen fürs Kanzleimarketing liefern, wenn Sie selbst auch aktiv sind.

Der Vorteil, wenn Sie bereits einen konkreten Ansatzpunkt haben: Sie wissen schon, wie Ihre Mail beginnen kann, wenn Sie nun um eine Kundenstimme bitten.

Dieser Effekt lässt sich auch provozieren, indem Sie in den Sozialen Medien von Ihrer Kanzlei und spannenden Projekten erzählen, lobend die Firma eines Mandanten erwähnen – schon steigt die Wahrscheinlichkeit, dass freundliche Worte erwidert werden.

Am Ende ist Ehrlichkeit der schnellste Weg. „Sie haben in unserem Gespräch gesagt, dass Sie sehr zufrieden mit uns sind im Bereich XYZ – darf ich das in unsere Kundenstimmen aufnehmen? Wir hätten nämlich gerne mehr so tolle Mandanten“.

Sie ahnen es schon, auch hier können Sie noch einen freundlichen Schritt weiter auf Ihr Ergebnis zugehen und einfach bei jeder Gelegenheit fragen: Sind Sie zufrieden?

So erfahren Sie zeitnah von Stolpersteinen und sammeln außerdem Futter für Kundenstimmen, während der Mandant sich wahrgenommen fühlt: win-win-win.

Ob Sie dann einen Kandidaten oder eine Kandidatin für eine ausführliche Case Study finden, fünf Sterne bei Google einheimsen oder eine Kundenstimme für ein Zitat im nächsten Werbeflyer bekommen, darauf kommt es nicht an – denn Sie können ja auch kreuz und quer alles zitieren, was Sie an Bewertungen erhalten haben.

Viel Erfolg!

lex' talk about tax - der Podcast von lexoffice zur Zukunftskanzlei

Der Podcast greift die Themen der #Zukunftskanzlei auf: neue Arbeitsfelder für Steuerberater, Menschen aus der Branche mit ihren Erfahrungen, moderne digitale Technologien und konkrete Tipps, die schon heute umsetzbar sind. Deine Gastgeber, Carola Heine und Olaf Clüver aus dem lexoffice Team, sind für dich der Zukunft auf der Spur. Dazu bringen sie eigenen Themen ein und lassen im Gespräch mit Gästen die Sprühfunken fliegen. Sei dabei in der Runde, freue dich auf neue Einblicke und hole dir den Extra-Schub auf der Zukunftsgeraden.

Startklar? Dann heißt es wieder einmal „Auf in die Zukunft!“

FAQ:

Welche Kundenstimmen sind wichtig im Kanzleimarketing?

Alle: Google Bewertungen, Case Studies, Rückmeldungen in den sozialen Netzwerken und Kundenstimmen für die Website.

Was sind die Vorteile von Kundenstimmen im Kanzleimarketing?

Höhere Umsätze, bessere Konversionsraten, mehr qualifizierte Leads und branchenweit eine erhöhte Glaubwürdigkeit.

Warum sind Kundenstimmen Kanzleimarketing so wirksam?

Emotionsbasiertes Marketing ist so erfolgreich, weil es dort ansetzt, wo Menschen ihre Entscheidungen treffen und ein gutes Gefühl dabei haben.

Über die Autorin
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren