Deutschland muss die Anpassung der Drohnenverordnung vornehmen

Bis Juli 2020 hat Deutschland Zeit, die EU-Anpassungen an der Drohnenverordnung umzusetzen. Wir erklären, was Sie wissen müssen. Jetzt mehr erfahren!

Seit dem 11. Juni 2019 gilt europaweit die neue EU-Drohnenverordnung. Die Vereinheitlichung des Regelwerks soll Rechtsverstöße beim Einsatz von Kameradrohnen verhindern  und gleichzeitig die Nutzung in allen EU-Ländern gewährleisten. Die Bundesregierung steht nun in der Pflicht, die Deutsche Drohnenverordnung den neuen Drohnen-Regeln anzupassen. Dafür hat sie bis zum 01. Juli 2020 Zeit.

Welche Anpassungen sieht die Europäische Drohnenverordnung vor?

Das bereits vorhandene Regelwerk sieht folgende Punkte vor:

  • Ab einem Gewicht von 250 g unterliegt der Multicopter einem Kennzeichnungsnachweis. Das bedeutet, dass an jedem Fluggerät sowohl der Name als auch die Anschrift angebracht werden muss.
  • Ab einem Gewicht von 2 kg sind Drohnenpiloten zu einem Drohnenführerschein verpflichtet.
  • Ab einem Gewicht von 5 kg bedarf es zudem einer Ausnahmeerlaubnis der jeweiligen Landesluftfahrtbehörde.
  • Ab einer Flughöhe von 100 m ist ebenfalls eine Ausnahmeerlaubnis notwendig.

In Bezug auf die meisten Punkte muss Deutschland keine Anpassung der Drohnenverordnung vornehmen, weil diese bereits alle Regeln beinhaltet. Folgende Richtlinien kommen nun jedoch dazu:

  • Erweiterung der Nutzungsverbote in sensiblen Bereichen
  • Einteilung der Drohnen in drei Kategorien (Certified, Specific, Open)
  • Drohnenführerschein und LUC-Zertifikat
  • Einführung Electronic ID
  • Anpassung Gewichtsgrenzen und Flughöhen

 

Nutzer von Drohnen (egal, ob privat oder beispielsweise als Handwerker) müssen demnach nicht mit massiven Anpassungen durch die neue Drohnenverordnung rechnen.

Zum Jahreswechsel rechtssicher

Das Problem:
Bei so vielen Gesetzen und jährlichen Änderungen ist es schwer noch den Überblick zu behalten.

Die Lösung:
Eine Online Unternehmersoftware kann Ihnen das abnehmen:

  • Bei Gesetzesänderungen sind Sie
    fristgerecht auf dem neuesten Stand
  • Alle Aufbewahrungs-Pflichten werden
    automatisch GoBD-gemäß eingehalten
  • Datenschutz automatisch
    DSGVO-gesetzeskonform
+
  • Angebote & Rechnungen schreiben & Finanzen im Blick (Steuern + Online-Banking + Buchhaltung)
  • Für PC, Laptop, Mac, Linux, iOS und Android

Rechtssicher in 2020 mit der Unternehmersoftware lexoffice