Deutschland muss die Anpassung der Drohnenverordnung vornehmen

Bis Juli 2020 hat Deutschland Zeit, die EU-Anpassungen an der Drohnenverordnung umzusetzen. Wir erklären, was Sie wissen müssen. Jetzt mehr erfahren!

Seit dem 11. Juni 2019 gilt europaweit die neue EU-Drohnenverordnung. Die Vereinheitlichung des Regelwerks soll Rechtsverstöße beim Einsatz von Kameradrohnen verhindern  und gleichzeitig die Nutzung in allen EU-Ländern gewährleisten. Die Bundesregierung steht nun in der Pflicht, die Deutsche Drohnenverordnung den neuen Drohnen-Regeln anzupassen. Dafür hat sie bis zum 01. Juli 2020 Zeit.

Welche Anpassungen sieht die Europäische Drohnenverordnung vor?

Das bereits vorhandene Regelwerk sieht folgende Punkte vor:

  • Ab einem Gewicht von 250 g unterliegt der Multicopter einem Kennzeichnungsnachweis. Das bedeutet, dass an jedem Fluggerät sowohl der Name als auch die Anschrift angebracht werden muss.
  • Ab einem Gewicht von 2 kg sind Drohnenpiloten zu einem Drohnenführerschein verpflichtet.
  • Ab einem Gewicht von 5 kg bedarf es zudem einer Ausnahmeerlaubnis der jeweiligen Landesluftfahrtbehörde.
  • Ab einer Flughöhe von 100 m ist ebenfalls eine Ausnahmeerlaubnis notwendig.

In Bezug auf die meisten Punkte muss Deutschland keine Anpassung der Drohnenverordnung vornehmen, weil diese bereits alle Regeln beinhaltet. Folgende Richtlinien kommen nun jedoch dazu:

  • Erweiterung der Nutzungsverbote in sensiblen Bereichen
  • Einteilung der Drohnen in drei Kategorien (Certified, Specific, Open)
  • Drohnenführerschein und LUC-Zertifikat
  • Einführung Electronic ID
  • Anpassung Gewichtsgrenzen und Flughöhen

 

Nutzer von Drohnen (egal, ob privat oder beispielsweise als Handwerker) müssen demnach nicht mit massiven Anpassungen durch die neue Drohnenverordnung rechnen.

Im Jahr 2020 rechtssicher

Das Problem:
Bei so vielen Gesetzen und jährlichen Änderungen ist es schwer noch den Überblick zu behalten.

Die Lösung:
Eine Online Unternehmersoftware kann Ihnen das abnehmen:

  • Bei Gesetzesänderungen sind Sie
    fristgerecht auf dem neuesten Stand
  • Alle Aufbewahrungs-Pflichten werden
    automatisch GoBD-gemäß eingehalten
  • Datenschutz automatisch
    DSGVO-gesetzeskonform
+
  • Angebote & Rechnungen schreiben & Finanzen im Blick (Steuern + Online-Banking + Buchhaltung)
  • Für PC, Laptop, Mac, Linux, iOS und Android

Rechtssicher in 2020 mit der Unternehmersoftware lexoffice