Checklist Positionierung: Sichtbar werden als digitaler Steuerberater

Checklist Positionierung: Ganz vorn sichtbar werden als digitaler Steuerberater

Mit diesen 10 Punkten unserer Positionierungs-Checklist sichern Sie Ihrer Kanzlei passgenaue Online-Sichtbarkeit

Lesezeichen setzen

Wie finden lexoffice-Anwender mit Hilfe von Suchmaschinen auf die Website Ihrer Kanzlei? Mit der Steuerberatersuche ist es gar kein Problem, jedoch suchen viele potenzielle Mandant:innen nun mal trotzdem auch mit Google. Dafür haben wir die Lösung: Sichtbar werden als digitaler Steuerberater oder innovative Steuerberaterin, das ist mit unserer 10-Punkte-Checklist kein Problem.

Onpage Optimierung für die Kanzlei-Website: Sichtbar werden als digitaler Steuerberater

„Onpage Optimierung“ heißt die SEO-Technik, mit der Sie Ihre Inhalte nach oben in die Rankings bei den Suchmaschinen bringen. Sichtbar werden als digitaler Steuerberater mit Hilfe der optimal optimierten Kanzlei-Website ist einfach, wenn Sie diese Checklist Ihrem Technik-Team als Briefing geben – nachdem die Platzhalter individualisiert wurden, versteht sich.

10 Punkte Checklist als Roadmap für Steuerberater:innen, die mit lexoffice arbeiten

Auf vielen Kanzlei-Websites findet die „digitale Zusammenarbeit“ einen Platz in der Auflistung der angebotenen Leistungen, also auf einer Seite mit den Beratungsangeboten und Leistungsschwerpunkten. Wenn Sie aber bevorzugt Mandantinnen und Mandanten anziehen wollen, die mit Ihrer bevorzugten Unternehmenslösung arbeiten (oder mit mehreren und unterschiedlichen) sollten Sie diesem Ziel per Onpage-Optimierung die nötige Aufmerksamkeit widmen.

1. Themen-Landingpage einrichten

Jedes Ziel einer Optimierung verdient eine eigene Unterseite (die von der Startseite aus verlinkt wird). Sie sollte auch die entsprechende Einzelseitenadresse haben. Ein Beispiel für die URL:

www.steuerberater-beispielname.de/digitale-buchhaltung-mit-lexoffice

2. Alle drei Überschriften optimieren

Jede einzelne Seite einer Website hat eine Überschrift, die der Leser sieht. Einen „title“ für die Suchmaschinenoptimering und einen „Open Graph Title“ für die sozialen Netzwerke. Zum Beispiel:

Überschrift: „Optimale Zusammenarbeit mit lexoffice – wir arbeiten digital und beraten Sie gerne“
Title: „lexoffice Steuerberater Beispielname Beispielort für digitale Buchhaltung“
Open Graph: „Als Ihre Steuerkanzlei arbeiten wir mit lexoffice effizient mit Ihnen zusammen“.

Die Meta-Beschreibung gehört ebenfalls dazu, sie sollte ebenfalls die Worte Steuerberater und lexoffice und den Ort enthalten. Bei der Open Graph Beschreibung geht es darum, Leute in den sozialen Netzwerken zum Klicken zu verleiten, sie kann frisch und auffordernd formuliert werden.

3. Kontaktfreudiges Design in Bild und Text

Benutzen Sie keine Stockfotos, sondern eigene Kanzleifotos für diese Seite (und vergessen Sie nicht, auch ein Open Graph Image von 1200×630 px für die sozialen Netzwerke zu hinterlegen).

Die Kontaktdaten in Form von Telefonnummer und Mail-Adresse gehören deutlich sichtbar und gut optisch abgesetzt ganz oben auf die Seite. Sie brauchen zwar noch mehr Texte, um gut gefunden zu werden. Aber viele Menschen werden trotzdem schon nach kürzester Sichtung der Info anrufen wollen. Diese Menschen sollen nicht suchen müssen.

4. Teaser-Text

Diese Unterseite dient nicht der Angebotsdarstellung der Kanzlei, sondern richtet sich am Bedarf der Suchenden aus. Adressieren Sie dies mit einem drei- bis vierzeiligen Teaser. Beispiel:

„Als Steuerexperten mit xx Jahren Erfahrung weiß das Kanzlei-Team von Beispielname, worauf es Ihnen bei digitaler Buchhaltung ankommt: Sie möchten komfortabel und kosteneffizient selbst buchen, aber jederzeit auf unsere Beratung und Unterstützung zurückgreifen können. Diese Anforderung erfüllen wir dank der digitalen Zusammenarbeit mit der Buchhaltungs- und Unternehmenslösung lexoffice.“

5. weiterführender Text

Der Teaser sitzt, passt und hat noch Luft? Er muss authentisch klingen und zu den restlichen Texten der Website passen, ebenso wie die nun folgende Erläuterung in Form eines informativen Seitentextes:

Erklären Sie übersichtlich aber ausführlich, wie die Zusammenarbeit mit Ihrer Kanzlei im Detail aussieht. Dinge, die für Sie selbstverständlich sind, werden es für Neumandate nämlich nicht unbedingt sein. Außerdem können Sie nur mit Begriffen gefunden werden, die Sie auch ausreichend verwenden und Sie möchten hier zwischen fünfzehn und fünfundzwanzig Zeilen informativen Text einbauen.

Machen Sie zum Beispiel eine Liste. Können Sie in 10 oder 15 Punkten schildern, wie ein Onboarding oder die Zusammenarbeit mit Ihnen aussehen? Vielleicht kombinieren Sie hier auch einen Info-Text und eine Auflistung.

6. Social Proof

Jetzt folgen am besten Zitate zufriedener Mandant:innen, um den Schriftblock an dieser Stelle aufzulockern. Nicht zu ausführlich, nicht zu knapp und im Idealfall mindestens drei bis fünf. Aber auch nur eine zitierte Referenz ist besser als keine. Beispiel:

„Mit Steuerberatung Beispielname arbeite ich seit XXX zufrieden zusammen, besonders die selbst durchgeführte digitale Buchhaltung in Kombination mit Expertenberatung durch die Kanzlei passt perfekt zu meinen Abläufen“, Julia Zweitbeispiel, www.zweitbeispielname.de

Gute Links von vertrauenswürdigen Seiten sind heiß begehrt und Sie finden mit Sicherheit Mandant:innen, die sich sehr über so eine Möglichkeit freuen: Win Win Win, sozusagen. Falls nicht, bauen Sie aber trotzdem einen Kasten ein, in dem Sie die größten Vorteile der Zusammenarbeit mit Ihrer Kanzlei noch einmal herausstreichen.

7. Nischen und Branchen

Weil diese Seite aber noch mehr Text braucht, der perfekt zu Ihrer Kanzlei passt, bauen Sie jetzt noch einen Absatz über Ihre Erfahrungen, Spezialisierungen oder bevorzugten Branchen ein. Grundsätzlich wird es nie schaden, auch die Region oder Stadt zu erwähnen, denn lokale Nähe wird für manche Menschen immer ein Faktor sein.

Der Text muss nicht so lang sein, doppelt so lang wie der Teaser reicht schon. Er hilft aber sehr dabei, Ihr Kanzlei-Profil noch feiner zu schleifen. Beispiel:

„Als Steuerberater für Handwerksbetriebe im Großraum Köln sind wir auf Gründungen und Familiennachfolge spezialisiert und beraten Sie gerne. Sie wollen ein bestehendes Unternehmen kaufen oder sich auf eine Nische festlegen? Dann lassen Sie uns gemeinsam schauen, ob lexoffice auch für Sie die perfekte Lösung ist.“

8. Antwort auf die Frage, die sich alle stellen

Anschließend kommt dann wieder ein farblich abgesetzter, eingerückter oder in einem Kasten aus den anderen Inhalten herausgehobener Info-Block:

Ein Steuerberaterwechsel ist für die meisten Mandant:innen ein großer innerlicher Anlauf und fast allen fehlt die Möglichkeit, den Aufwand abzuschätzen. Deshalb schreiben Sie jetzt zum Beispiel:

„Sie wollen den Steuerberater wechseln oder die Steuerberaterin und scheuen den Aufwand? Wir nehmen Ihnen gerne alles ab, was es zu erledigen und bedenken gibt. So sieht der Ablauf aus, wenn Sie zu unserer Kanzlei wechseln ….“

Hier folgt wieder eine Liste mit Stichpunkten und diese sollte die Bestätigung enthalten, dass Sie mit lexoffie arbeiten, problemlos deshalb Daten übernehmen kännen und dass es kein Problem für Ihre Kanzlei ist, die gesamte Abwicklung zu übernehmen – Sie brauchen nur die üblichen Vollmachten.

Eine „in nur drei Schritten“-Auflistung bietet sich an.

9. Verstärkung der Vertrauenswürdigkeit

Die Berufserfahrung, die Siegel und Awards und Partner-Zertifikate, die Sie wahrscheinlich anderswo bereits eingebunden haben, werden hier noch einmal wiederholt. Diese Landingpage-Einzelseite dient dem Zweck, dass Suchende direkt auf der Info landen. Deshalb zeigen Sie hier noch einmal, warum Sie die beste qualifizierte Kanzlei für die suchende Person haben, stellen sich gegebenenfalls noch einmal namentlich und mit Foto als Ansprechpartner:in vor und – Sie ahnen es bereits – wiederholen Sie noch einmal die Kontaktdaten.

10. Strukturierte Daten: FAQ Snippets

Die 9 Punkte vorher haben dich durch einen konservativen Aufbau einer Onpage-optimierten Landingpage geführt. Jetzt gibt es noch etwas, das Sie tun können, um gut gefunden zu werden: Sie können die Position Null in Google anstreben, die Information, die ÜBER den Suchergebnissen angezeigt wird.

Das kann man nicht erzwingen, aber sehr gut vorbereiten mit strukturieren Daten. Anders ausgedrückt geben Sie Fragen und Antworten unten auf Ihrer Seite vor, die technisch so aufbereitet wurden, dass diese besonders gut verdaulich sind für Google.

Sie nutzen einen Snippet Generator, um „Fragen mit Antworten“ zu erzeugen und diese setzen Sie ganz unten auf die Seite (man sieht diese Fragen nicht, aber Google liest sie aus). Dabei sollten Sie möglichst präzise Fragen und Antworten stellen, zum Beispiel

Frage: Welcher Steuerberater aus XX arbeitet mit lexoffice?
Antwort: Kanzlei Beispielname aus XX mit Schwerpunkt auf XYZ bietet Mandant:innen als lexoffice Partner die effiziente digitale Zusammenarbeit an“

Ich empfehle drei Fragen: Ort, Schwerpunkt, Besonderheiten. (In den Fragen und Antworten können sich Textbausteine auch wiederholen, sie werden ganz unten auf der Seite eingebaut und stören den Inhalt nicht)

10 Punkte Checklist: Sichtbar werden als digitaler Steuerberater

Wenn Sie diese Seite mit Hilfe der Checklist gut aufgeräumt haben, ist sie übrigens auch eine großartige Seiten-Vorlage, um darauf Online-Anzeigen zu leiten und die passenden Mandant:innen ohne Umwege auf Ihre Kanzlei-Website zu holen. Viel Erfolg!

lex' talk about tax

Der Podcast greift die Themen der #Zukunftskanzlei auf: neue Arbeitsfelder für Steuerberater, Menschen aus der Branche mit ihren Erfahrungen, moderne digitale Technologien und konkrete Tipps, die schon heute umsetzbar sind. Deine Gastgeber, Carola Heine und Olaf Clüver aus dem lexoffice Team, sind für dich der Zukunft auf der Spur. Dazu bringen sie eigenen Themen ein und lassen im Gespräch mit Gästen die Sprühfunken fliegen. Sei dabei in der Runde, freue dich auf neue Einblicke und hole dir den Extra-Schub auf der Zukunftsgeraden. Startklar? Dann heißt es wieder einmal „Auf in die Zukunft!“

Jetzt reinhören
  • Foto: Adobe Stock duncanandison
Über die Autorin
Carola Heine
Up to date: Trends, Insider-Wissen und Online Navigation

Beitrag kommentieren