Businessplan

Anders als bei einem Elevator-Pitch oder einer Marketinginformation zählen in einem Businesspläne nur die Fakten, mit denen die Rahmenbedingungen einer Geschäftsidee vorgestellt werden.

Ziel ist es, einerseits die wirtschaftliche Tragfähigkeit darzulegen. Andererseits aber auch zu belegen, ob das Geschäftskonzept förderungswürdig ist.

Businesspläne werden für die interne Planung des Startups oder Unternehmens entwickelt, um damit beispielsweise Bankfinanzierungen, Venture Capital, Einstiegsgelder der Agentur für Arbeit oder Existenzgründungszuschüsse überhaupt beantragen zu können.

Ein schriftlich festgehaltenes Geschäftskonzept erfüllt aber auch den Zweck für den Unternehmer und sein Team, eine Business-Idee und deren Potenzial zu prüfen, die Erfolgsaussichten und die Entwicklung zu ermitteln und damit auch zu dokumentieren.

Bei Businessplänen geht es nicht darum, eine völlig einzigartige neue Idee festzuhalten, sondern um festzustellen, wie der Markt für eine bestehende Geschäftsidee aussieht, auch wenn diese nicht einzigartig ist, sondern bereits auf dem Markt vertreten.

Grundlagen, Checklisten und mehr über das nützliche Planungsdokument finden Sie auf in unseren Vorlagen und im lexoffice-Blog.