Einfache Buchführung

Die meisten Unternehmen sind dazu verpflichtet, eine regelmäßige und vollständige Buchführung durchzuführen. Doch nicht immer muss diese doppelt geführt werden, bei manchen Selbstständigen reicht hier auch die einfache Buchführung durchaus aus. Die gesetzlichen Grundlagen für Buchhaltung und allem, was damit zusammenhängt, finden Sie im Handelsgesetzbuch unter § 238 I und der Steuergesetzgebung. Wer sich nicht selbst mit der einfachen Buchhaltung beschäftigen möchte, kann hierzu auch die Software von Lexoffice nutzen und sich helfen lassen.

Um was handelt es sich bei der einfachen Buchführung?

Wenn Sie aus Gründen einer Selbstständigkeit oder einer Unternehmensführung, zum Beispiel einer Werkstatt oder einer sonstigen Einzelfirma dazu nicht verpflichtet sind eine doppelte Buchführung durchzuführen, ist für Sie die einfache Buchführung eine gute Möglichkeit, Überblick über Ihre Finanzen zu erhalten. Das heißt dann für Sie, dass Sie Ein- und Ausgänge auf Ihrem Konto chronologisch aufführen und buchen müssen. Alles, was bar aus der Kasse ein- und ausgeht, muss zusätzlich in einem Kassenbuch eingetragen werden. Zum Ende des Geschäftsjahres werden sodann das Anfang- sowie das Endvermögen gegenübergestellt. Auf diese Weise kann der Erfolg Ihres Unternehmens während des Geschäftsjahres ermittelt werden. Hieraus geht allerdings nicht hervor, wie es zu den Werten gekommen ist und wie diese zustande gekommen sind. Auch Anlagegüter, die abgeschrieben werden können, wie zum Beispiel die Büroeinrichtung, ein Firmenwagen oder eine Computeranlage werden hierbei nicht erfasst. Bei der einfachen Buchführung handelt es sich dabei auch eher um eine Prognose für Sie als Geschäftsinhaber als für einen Nachweis für das zuständige Finanzamt. Daher ist die einfache Buchführung vor allem für alle die Personen, die vom Gesetz her nicht zur einer Führung der Buchhaltung verpflichtet sind. Am Ende des Jahres besteht trotz allem eine Nachweispflicht über eine Einnahmen-Überschussrechnung, bei denen es Ihnen hilft, vorab die einfache Buchführung durchgeführt zu haben. Für diese Überschussrechnung gibt es einen amtlichen Vordruck, der am Ende des Geschäftsjahres für das zuständige Finanzamt ausgefüllt und eingereicht werden muss. Geschieht dies nicht, werden Ihre Steuern für das Geschäftsjahr vom Finanzamt geschätzt.

Warum die einfache Buchhaltung mit der Software von Lexoffice durchführen

Die Software von Lexoffice bietet auch bei einer einfach durchgeführten Buchhaltung viele Vorteile. Denn hiermit können Sie mobil von allen Plätzen aus arbeiten und bei Fragen steht Ihnen jederzeit der kostenlose Support zur Verfügung. Nutzen Sie daher das Buchführungsprogramm, haben Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben sowie offenstehende Rechnungen immer im Blick. Mit dem Terminplaner werden Sie automatisch darauf hingewiesen, wenn eine Mahnung nötig wird. Nutzen Sie die Software von Lexoffice werden Sie feststellen, dass Sie nur wenig Zeitaufwand für Ihre Buchhaltung benötigen. Denn Sie müssen hier nur die Ein- und Ausgaben eingeben, alles andere wird von dem Programm berechnet und erledigt. Der Vorteil hierbei liegt vor allem auch in der korrekten Ausrechnung und Gegenüberstellung.

Mobiles Arbeiten ist kein Problem

Wenn Sie Ihre einfache Buchführung manuell durchführen, dann geschieht dies meist nur an Ihrem Schreibtisch, denn hier sind die Bücher und die Kontoauszüge. Nutzen Sie jedoch die Software von Lexoffice, können Sie sich diese auf Notebook oder Tablet laden und sind somit unabhängig. So können Sie Ihre einfache Buchführung auch mobil durchführen und so auch zum Beispiel Wartezeiten überbrücken, etwa während einer Zugfahrt zu einem Geschäftstermin. So sind Sie unabhängig von einem bestimmten Arbeitsplatz und können Auszeiten vom Büro gut nutzen. Und jederzeit haben Sie die Möglichkeit, die in Ihrem Buchführungsprogramm erfassten Vorgänge auch Ihrem Steuerberater zur Verfügung zu stellen, der so einen schnellen Überblick über Ihre Ein- und Ausgänge bekommen kann. Und auch für den Steuerberater wird so das Arbeiten mit Ihren Unterlagen einfacher, es wird weniger Zeit benötigt und daher für Sie deutlich kostengünstiger.

Die Funktionen des Buchungsführungsprogramms für mehr eigene Zeit nutzen

Automatisches Einlesen von Kontoumsätzen, Markieren von bezahlten Rechnungen und dem korrekten Verbuchen, erkennen von Fristen und dem Verschicken von Mahnungen, alle diese Funktionen bietet die Software von Lexoffice und verhilft Ihnen so zu mehr Zeit für andere Arbeiten in Ihrem Unternehmen. Zudem werden Ihre Pflichten gegenüber dem Finanzamt vollständig erfüllt, wenn Sie das Buchführungsprogramm nutzen.