Mehrwertsteuer Rechner

Schnell und kostenlos die Mehrwertsteuer berechnen

Mehrwertsteuer-Rechner: Berechnen Sie online die Mehrwertsteuer

Mit unserem praktischen Mehrwertsteuerrechner können Sie einfach anhand des Bruttopreises einer Leistung die enthaltene Mehrwertsteuer und den Nettopreis berechnen. Ebenso zeigt Ihnen der Mehrwertsteuer-Rechner, welcher Mehrwertsteuer-Betrag auf einen Nettopreis aufgeschlagen werden muss und welcher Bruttopreis sich daraus ergibt.

Nettopreis berechnen

Bruttopreis berechnen

Was leistet der lexoffice Mehrwertsteuer-Rechner?

Unser Mehrwertsteuerrechner bietet Ihnen kostenfrei die Möglichkeit, den Mehrwertsteuerbetrag zu berechnen. Tragen Sie einfach den Bruttobetrag (linkes Formular) ein, um den Nettopreis zu berechnen, oder den Nettobetrag (rechtes Formular), um den Bruttopreis zu erhalten. Anhand des Mehrwertsteuersatzes (7 oder 19 %) wird Ihnen der Steuerbetrag ausgewiesen.

Begriffsklärung

  • Bruttopreis = Preis inklusive Mehrwertsteuer
  • Nettopreis = Preis exklusive Mehrwertsteuer

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer setzt an verschiedenen Stufen der Wertschöpfung im Produktions- und Handelsbereich an. Man besteuert damit den Mehrwert, den ein Unternehmer mit seinen Leistungen geschaffen hat. Festgesetzt wird die Steuer für Unternehmen, in dem deren Einnahmen und Ausgaben miteinander verrechnet werden. In dem derzeitigen Mehrwertsteuersystem wird am Ende der Endkunde belastet. Deshalb wird diese Steuer auch als Konsumentensteuer bezeichnet wird.

Der systematische Ansatz der Mehrwertsteuer

Die Steuer ist ein Aufschlag auf den Preis von Verkaufswaren. Sie wird in dem Moment aufgeschlagen, in dem ein gewerblicher Betrieb Produkte oder Dienstleistungen an private/gewerbliche Kunden verkauft.
Für den Kunden setzt sich der Verkaufspreis am Ende aus dem originären Preis für die Ware/Dienstleistung und die Steuer zusammen. Daraus entsteht der Bruttopreis, den die Kunden entrichten. Die Idee hinter dem Mehrwertsteuersystem ist, dass Unternehmen nicht steuerlich belastet werden sollen, die eine Ware aufwerten. Dies würde den Wettbewerb verzerren und unter Umständen bestimmte Unternehmen steuerlich bevorzugen/benachteiligen. Durch die Möglichkeit des Vorsteuerabzugs für Unternehmen wird außerdem verhindert, dass sich Produkte und Dienstleistungen auf jeder Veredelungsstufe weiter im Preis erhöhen. Jedes Unternehmen verrechnet die Ausgaben für die Mehrwertsteuer mit eingenommener Umsatzsteuer. Aus unternehmerischer Sicht wird die Umsatzsteuer deshalb zu einem durchlaufenden Posten. Die Möglichkeit des Vorsteuerabzugs haben private Endkunden nicht. Für sie ist diese fester Teil des Preises und deshalb aus ihrer Sicht auch einen mögliches Teuerungsmoment für Waren/Dienstleistungen.

Mehrwertsteuer in der Europäischen Gemeinschaft

Die EU hat 2006 die Mehrwertsteuer vereinheitlicht, um den Warenverkehr in der Gemeinschaft zu vereinfachen. Derzeit beträgt die Steuer 19 % und 7 % ermäßigt. Einige Waren haben einen ermäßigten Steuersatz. Wie sich in der aktuellen Coronakrise gezeigt hat, kann die Steuer auch als Wirtschaftslenkungsinstrument eingesetzt werden.

Formale Anforderungen beim Ausweis der Mehrwertsteuer / Kleinunternehmer

Die Mehrwertsteuer ist Bestandteil einer ordnungsgemäßen Rechnung. Keine Steuer weisen Ärzte, Zahnärzte, Heilpraktiker und andere Angehörige medizinischer Berufe für ihre Leistungen aus. Auch wer Kleinunternehmer im steuerlichen Sinne ist, weist die Steuer nicht aus. Der Kleinunternehmerregelung unterfällt ein Unternehmer, der im Vorjahr weniger als 22.000 EUR Umsatz gemacht hat und im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als 50.000 EUR Umsatz machen wird. Kleinunternehmer dürfen keine Vorsteuer ziehen. Deshalb optieren viele Unternehmer, die eigentlich unter den genannten Umsatzgrenzen bleiben, zur Umsatzsteuer.

Fazit: Das derzeitige Mehrwertsteuersystem macht diese Steuer zu einer Konsumentensteuer, weil am Ende nur die nicht vorsteuerabzugsberechtigten privaten Endkunden von dieser Steuer belastet sind.

Mehrwertsteuer berechnen mit lexoffice

lexoffice ist ein Buchhaltungsprogramm das Ihnen lästiges Rechnen abnimmt. Wenn Sie mit lexoffice Rechnungen und Angebote erstellen, müssen Sie Mehrwertsteuer-Betrag nicht selbst ausrechnen. Legen Sie einfach für alle Ihre Produkte und Dienstleistungen einen Nettopreis fest. Beim Erstellen der Rechnung oder eines anderen Beleges werden anhand des Mehrwertsteuersatzes automatisch der Mehrwertsteuer-Betrag und der Brutto-Preis berechnet. So einfach muss Buchhaltung sein.

Buchhaltungssoftware von lexoffice
zum Einfach loslegen

  • Einfache Bedienung ohne Buchhaltungskenntnisse
  • Endlich Ordnung in Rechnungen, Belegen & Banking
  • Zeit sparen mit Automatisierter Buchhaltung
  • Mobil arbeiten per Web, App & unterwegs
  • Ideal für Selbstständige, Unternehmer, Handwerker, Freelancer
lexoffice Buchhaltungssoftware mit Auszeichnungen für PC und Smartphone