Kostenlos im Service-Bereich: lexoffice Eigenbeleg-Generator

Neu im Service-Bereich: lexoffice Eigenbeleg-Generator

Lesezeichen setzen

Buchhaltung ohne Belege? Geht nicht! Grundsätzlich gilt laut den GoB (Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchhaltung): Keine Buchung ohne Beleg. Aber was tun, wenn dieser nicht oder nicht mehr vorliegt oder es ihn noch nie gegeben hat?

Mit dem lexoffice-Generator für Eigenbelege einen Ersatzbeleg ausstellen

Wenn du eine Quittung oder Rechnung verloren hast oder auf einem Flohmarkt oder im Bekanntenkreis etwas gekauft hast, für das es keinen „normalen“ Beleg gibt, kannst du den Aufwand trotzdem als Betriebsausgabe geltend machen: Mit einem Eigenbeleg, auch Ersatzbeleg genannt.

Diese Angaben sind auf einem Eigenbeleg oder Ersatzbeleg verpflichtend:

  • Empfänger des Betrags, mit vollständiger Anschrift
  • Vorgang bzw. Angabe von Produkt oder Dienstleistung und Verwendungszweck
  • Datum, Gesamtpreis, Nettopreis und die enthaltene Mehrwertsteuer
  • Grund für den Eigenbeleg oder Ersatzbeleg
  • Datum und deine eigene Unterschrift

Noch einfacher und unkomplizierter als ein selbstgebastelter Beleg geht die Erstellung mit unserem Eigenbeleg-Generator.

Schneller und einfacher als jede selbstgebastelte Lösung mit Tabellenkalkulation und Textbearbeitungsprogramm ist lexoffice als Rechnungsprogramm: Vom Auftrag bis zur Abrechnung schnelle Erstellung deiner Belege.

Der Clou – Rechnungen lassen sich dank des integrierten Online Bankings direkt bezahlen! Das ideale Rechnungsprogramm für deine Buchhaltung! Zum kostenlosen Test geht es hier.

Über den Autor

Beitrag kommentieren