Diligence

Diligence – sicher, sorgfältig und rechtskonform

Der aus dem angelsächsischen Bereich stammende Begriff Diligence lässt sich wörtlich am besten mit “Sorgfalt” und “Gewissenhaftigkeit” in Deutsche übersetzen. Diese Grundsätze sollten allgemein das kaufmännische Handeln jedes Einzelunternehmers und Betriebes kennzeichnen. Insbesondere für eine korrekte Buchhaltung, die allen einschlägigen Vorschriften des Handels- und Steuerrechts entspricht, stellt dies eine unverzichtbare Voraussetzung dar. Darüber hinaus sollte die buchhalterische Erfassung aller Geschäftsvorfälle sowie die daraus abgeleiteten Rechenwerke wie der Jahres- und Konzernabschluss auch die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung beachten.

Due Diligence – die Prüfung von Unternehmen

Hierzulande ist der Begriff Diligence vor allem im Zusammenhang mit der Überprüfung von Betrieben oder Unternehmensteilen vor geplanten Kauftransaktionen bekannt. Das Attribut due lässt sich dabei als “geboten” oder “angebracht” übersetzen. Tatsächlich geht es bei einer Due Diligence-Prüfung um die Einschätzung und Bewertung aller relevanten Aspekte eines Unternehmens. Im Einzelnen handelt es sich um die aktuelle wirtschaftliche Situation und Marktposition, die Umsatz- und Ertragsaussichten sowie die Risiken der gegenwärtigen und künftigen Geschäftstätigkeit. Darüber hinaus werden auch die steuerlichen und rechtlichen Angelegenheiten des Unternehmens durchleuchtet. Eine große Bedeutung für die Einschätzung der Unternehmenslage besitzt die Finanzierungsstruktur des Betriebes. Sie wird ebenfalls im Rahmen einer Due Diligence-Prüfung analysiert. Üblicherweise werden Experten wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater mit der Durchführung einer derartigen Untersuchung beauftragt.

Diligence für mehr Sicherheit

Auch kleine Unternehmen vermeiden unnötige Risiken, wenn sie den Grundsatz der Diligence beachten. Als Geschäftsführer haften Sie bei Verletzung gesetzlicher Vorschriften, wie zum Beispiel im Bereich der Insolvenzverschleppung, unbeschränkt mit Ihrem gesamten Privatvermögen. Die Rechtsform der Kapitalgesellschaft bietet davor keinen Schutz. Aus diesem Grund liegt es in Ihrem Interesse, sicherzustellen, dass die Buchhaltung zeitnah und korrekt erledigt wird, alle Steuermeldungen pünktlich erfolgen und die Steuern in voller Höhe fristgerecht abgeführt werden. Auch die Einhaltung anderer einschlägiger gesetzlicher Vorschriften, zum Beispiel aus dem Bereich des Sozialrechtes, fällt in den Verantwortungsbereich der Geschäftsführung.

Ordnungsgemäße Buchhaltung leicht gemacht

Mithilfe moderner Software ist es unproblematisch möglich, auch ohne umfangreiche Fachkenntnisse die komplette Buchhaltung selbst zu erledigen. Lexoffice bietet Ihnen als laufend aktualisiertes Programm die Sicherheit, dass sämtliche Änderungen von Gesetzen und Vorschriften berücksichtigt sind. Die Voreinstellungen, wie zum Beispiel Umsatzsteuersätze oder die betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauern von Anlagevermögen, ersparen es Ihnen, diese Regelungen zeitaufwendig selbst zu recherchieren. Eine intuitiv einleuchtende Benutzerführung und intelligente Abläufe zählen zu den weiteren Merkmalen von Lexoffice. Dabei haben Sie die Wahl, einzelne Komponenten dieses renommierten Programmpakets zu nutzen, wie zum Beispiel Lexoffice Kassenoffice oder sich für eine praktische Komplettlösung als Software zu entscheiden, mit der Sie die gesamte Buchhaltung erledigen können. Besonders hervorzuheben ist die cloudbasierte Abwicklung der Buchführung, die Lexoffice Ihnen ermöglicht. Sie verschafft Ihnen jederzeitigen vollen Zugriff auf die Daten Ihres Unternehmens und erspart Ihnen die Unterhaltung und Nutzung eines eigenen Servers und den damit verbundenen Risiken unvollständiger Datenspeicherung. Lexoffice bietet mit dem Modul Personal und Gehalt ein zeitgemäßes Programm für die Erstellung von Lohnabrechnungen. Sie können mit dieser Software unkompliziert die Stammdaten Ihrer Mitarbeiter pflegen, die Monatsgehälter- und Löhne berechnen sowie alle erforderlichen Meldungen an das Finanzamt und die Krankenkassen übermitteln. Sämtliche Zahlungen werden vorbereiten, sodass gewährleistet ist, dass Sie alle Fristen stets einhalten.

Lexoffice unterstützt Nutzer außerdem mit umfangreichen Hilfe- und Erläuterungsfunktionen. Sie können sich in kurzer Zeit über wichtige Grundlagen der Buchhaltung informieren. Sämtliche Texte verzichten weitgehend auf fachspezifische Begriffe, sodass Sie auch von Usern ohne Fachwissen leicht zu verstehen sind. Dabei ist das auf diese Weise aufbereitete Fachwissen absolut aktuell und rechtssicher, damit Sie sich auf die Qualität der Informationen zu einhundert Prozent verlassen können.